Mit dem Pornokonsum des Partners klarkommen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Meiner Erfahrung nach gibt es zwei Arten von Männern: Die, welche zugeben sich hin und wieder Pornofilme und/oder -magazine anzusehen - und die anderen, die darüber lügen. Solange er die Filmchen nicht einer Liebesnacht mit Dir vorzieht, würde ich mir keine Sorgen machen.

Pornofilme können allerdings zu einer völlig falschen Vorstellung vom Leben führen - und zwar nicht nur darüber, wie schnell Handwerker zuhause vorbeikommen!

Pornovideos sind als Anregung für die Handentspannung bei Männern ausgelegt und erwecken daher den Eindruck es genüge irgendetwas in irgendeine Körperöffnung der Frau zu stecken um diese in totale Ekstase zu versetzen. Rahmenhandlung, Romantik, Zärtlichkeiten, Vorspiel, langsamer Spannungsaufbau usw. werden in den heute üblichen, auf den eigentlichen Akt beschränkten Filmen (Gonzo genannt) meist weggelassen oder höchstens angedeutet.

Männer sind dann bei echten Frauen teilweise enttäuscht, dass diese durch ihr Gerammel eben NICHT zum Höhepunkt kommen und geben womöglich der Frau die Schuld oder finden den Sex "langweilig", weil die Partnerin nur wenig Begeisterung und Leidenschaft zeigt (während sie eigentlich darauf wartet, dass es endlich auch für sie losgeht...). Andere Jungs sind enttäuscht, wenn sie nicht eine halbe Stunde am Stück rammeln können, wie sie dies im (aus X Aufnahmen zusammengeschnittenen) Film zuvor gesehen haben.

Schaut Euch doch mal gemeinsam eines seiner Lieblingsfilmchen an und sprecht darüber, was Euch jeweils gefällt/anmacht und was nicht. Das wäre eine gute Möglichkeit um sein Denken und Handeln ggf. sanft in die richtigen Bahnen zu lenken... . Wenn interessante Techniken und Stellungen dabei sind, die Euch beide interessieren ist ein solcher Film womöglich auch ein guter Einstieg für "mehr"... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ralaja
17.12.2015, 13:53

Ich danke dir vielmals für diese top Antwort. Ich sage ja, ich möchte es ja auch akzeptieren. 

In mir kam halt die Frage auf ob er evtl süchtig ist. Er kam einmal zu mir und sagte "Es gibt zwei Arten von mir. Einmal der, der ich während des Sex bin und einmal der, der sich gerne manche härtere Sachen anschaut die ich aber nie machen würde". 

Er war sehr lange Single. Ich dachte die ganze Zeit es ist ein Relikt der Singlezeit. Er hat ja quasi seit Anfang der Beziehung permanent konsumiert. 

Ich sprach ihn darauf an das er mal drüber nachdenken soll, ob er nicht etwas süchtig ist. Jeden Tag, immer härteres Zeug... Das alles von Anfang der Beziehung bis jetzt. "Ich bin nicht süchtig" brüllte er fast zurück.

Die Kommentare "im Moment brauche ich das nicht wirklich" und als wir gemeinsam geschaut haben "mir reicht das dann jetzt auch" sprachen halt ihre eigene Sprache...

1

Ich könnte damit auch nicht klar kommen. Verbieten kannst du es ihm schlecht, er sollte einfach von selbst drauf kommen dass es nicht nett ist, was er da macht. Zumal er sie ja anscheinend nicht mal mit dir zusammen schauen würde. Keine Ahnung was man dazu noch raten kann. Es muss einfach Klick machen in seinem Kopf dass es so nicht weiter gehen kann. Ansonsten ändert sich da gar nix und du wirst nur weiter unglücklich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Pornokonsum nicht krankhaft ist (so dass z. B. seine Arbeitsstelle gefährdet wäre oder er nicht mehr am realen Leben teilnimmt) ist doch alles in Ordnung, oder nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ralaja
17.12.2015, 13:55

Ich räume zu Hause auf wenn ich frei hab. Eines Tages kam ich nach Hause wo er frei hatte und ich arbeiten musste. Es war nichts passiert. Er hatte keine Zeit meinte er. Für Prnos aber hatte er die Zeit. Die hat er sich nämlich gegönnt ;)

0

Kommt auf die Konsum an. Sowohl neuen Partnerin als auch ich schauen mal gerne einen. Mal zusammen mal alleine. Was ist daran schlimm? Tut ja keinem weh.

Wenn es jedoch ständig und nur um porn os geht würde ich mir Gedanken machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Mann guckt Porn*s! Das ist Fakt. Die Einen eben mehr und die Anderen weniger. Das ist seine eigene Sache was er macht und du musst damit leider klar kommen! Solange er das nicht vor dir macht ist es doch inordnung :) Viel Glück für die Zukunft 🎀

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ihr könnt sie euch gemeinsam anschauen, dann lernt ihr auch eure Neigungen besser kennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ralaja
17.12.2015, 10:26

Mein ganzer Text ist weg... Hatte gesagt das ich das ja möchte... Er aber offensichtlich nicht. Habe sein altes Handy bekommen und gesehen das er jeden Tag in der Pause auf der Arbeit geschaut hat. Ich will mit ihm schauen... Hatte ihn gefragt ob es denn garnicht ohne geht. Dann meinte er muss ja. Er hat mich aber bereits zweimal belogen deswegen. Ich fühle mich schlecht das es mich stört das er sowas heimlich in der Pause statt mit mir machen muss. Ich fühlte mich zeitweise im Bett nur wie ein Objekt... Seit zwei Wochen (wo ich die Frage gestellt habe) werde ich sogar mal gestreichelt!!! Ich weiß einfach nicht wie ich das alles handhaben soll... Fühle mich als hätte ich es ihm verboten weil ich gesagt habe das es mich verletzt. Bin ich unnormal weil ich es nicht einfach akzeptiere?

0

Kommt drauf an, wie ausgeprägt der Konsum ist. Schaut er sich nur ab und zu mal so was an, ist das kein Problem. Männer sind nun mal sehr visuell ausgerichtet. Das hat nichts damit zu tun, dass sie mit der Partnerin nicht zufrieden sind. Man könnte sich ab und zu auch mal einen P*rno zusammen anschauen. Das kann sehr anregend sein.

Schaut er aber ständig Filmchen an, dann würde ich das mit ihm mal thematisieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ralaja
17.12.2015, 10:22

Jeden Tag... Und meine sagen "gar nicht" ;)

1

eine ganz andere sicht der selbsthilfe könnte sein:

http://www.coda-deutschland.de/

w w w.amazon.de/Wenn-Frauen-sehr-lieben-heimliche/dp/3499191008/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1450344790&sr=8-1&keywords=wenn+frauen+zu++sehr+lieben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

so lange es doch nur po rnos sind ist doch nichts schlimmes dabei,gibt doch da den schönen spruch: Hunger kann man sich woanderst holen,aber gegessen wird zu hause :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schaue mal

w w w.amazon.de/Sexsucht-Krankheit-Trauma-im-Verborgenen/dp/3861535866/ref=sr_1_fkmr1_2?ie=UTF8&qid=1450344174&sr=8-2-fkmr1&keywords=dr.+roth+sexsucht

http://www.mraz.de/Sexssuechtiges_Verhalten.pdf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wo die grenze ist kann nur jeder für sich feststellen.

w w w.s-anon.de/

http://www.sex-sos.net/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?