Mit dem PKW Führerschein die Mofa Prüfbescheinigung machfordern

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Pruefbescheinung kriegst du nur, wenn du auch eine Pruefung ablegst, ohne koennen sie dir auch keine bestaetigen.

Du muesstest sie dann machen, wenn du ohne Fuehrerschein Mofa fahren willst.

Du musst die Prüfbescheinigung für ein Mofa ablegen wenn Du nicht vor dem 1. April 1965 geboren sein solltest.

Im §5 FeV heißt es:

§ 5 Sonderbestimmungen für das Führen von Mofas und geschwindigkeitsbeschränkten Kleinkrafträdern

 (1) Wer auf öffentlichen Straßen ein Mofa (§ 4 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1) oder ein Kleinkraftrad, das den Bestimmungen des § 4 Absatz 1 Satz 2 Nummer 1b entspricht, führt, muß in einer Prüfung nachgewiesen haben, daß er

Die Prüfung muß nicht ablegen, wer eine Fahrerlaubnis nach § 4 oder eine zum Führen von Kraftfahrzeugen im Inland berechtigende ausländische Erlaubnis besitzt. Die zuständige Landesbehörde oder die von ihr bestimmte oder nach Landesrecht zuständige Stelle bestimmt die prüfende Stelle.


Grundsätzlich darf man zwar mit jeder Fahrerlaubnis auch ein Mofa fahren, kommt es aber zur Entziehung dieser FE dann entfällt auch die Möglichkeit ein Mofa ohne Prüfbescheinigung fahren zu dürfen. Mir ist keine Möglichkeit bekannt das man sich aufgrund des Besitzes einer Fahrerlaubnis eine Prüfbescheinigung ausstellen lassen kann, denn das würde der Fahrerlaubnisverordnung widersprechen. Dir bleibt also nur die Möglichkeit für rund 150€ diese Prüfbescheinigung abzulegen.

Wenn Du einen gültigen PKW-Führerschein der Klasse B, BE oder B1 hast hast Du automatisch auch die Klasse AM eingetragen und darfst somit auch Kleinkrafträder bis 49 ccm fahren – sogar ungedrosselt, also bis 45 km/h, statt gedrosselt mit lächerlichen 25 km/h. Den Mofaschein brauchst Du also nicht zusätzlich.

richtig, aber VOR 21 Std schrieb der Fragesteller schon, dass seine Fahrerlaubnis entzogen wird

dann sieht die Sache wieder anders aus:-)

0

Was möchtest Du wissen?