Mit dem Kiffen aufhören Tipps?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mit dem letzten Diebstahl dürfte dich ja erledigt haben, das Fahrzeug wurde ja inklusive Spuren sichergestellt.

Sicherlich mag Kiffen nicht unbedingt körperlich, aber psychisch abhängig machen.

Die größte Chance davon loszukommen ist natürlich der eigene Wille und örtliche Veränderungen.
Ziehe dich von den "Freunden", die dich immer weiter rein reißen, zurück.
Suche Hilfe bei der Drogenberatung.

Das dürfte auch vor Gericht gut aussehen und bald klingelt es wohl (mal wieder) bei dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

die eleganteste und in der Regel erfolgreiche Variante, ist das Umsteigen auf E-Zigaretten.

E-Zigaretten sind zu ca. 95% weniger schädlich, als herkömmliche Zigaretten.

Durch die Nutzung von Liquid mit Nikotin fallen die Entzugserscheinungen weg. Das macht es relativ einfach und stressfrei.

Zwei Punkte sind für einen erfolgreichen Umstieg wichtig.

Es bedarf einer vernünftigen E-Zigarette, keine Billig oder Einweg E-Zigaretten und ein Liquid, dass mit einer dem Rauchverhalten angepassten Nikotinmenge versetzt ist.

Bei Fragen einfach melden.

Gruß, RayAnderson  😏

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe in eine Therapie, wenn du es alleine nicht schaffst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NuK3MeZz0
31.10.2016, 03:54

Geht das ohne das meine Eltern was mitbekommen?

0

Ist ganz einfach körperliche macht das zeug nicht abhängig
Neue Freunde suchen
Beschäftigung suchen
Aufhören

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst nur zu wollen. Das Problem ist, Du willst nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?