Mit dem Hund "raufen" meint er es ernst?

5 Antworten

Hey :)

Ich habe selber einen Hund.

Das ist völlig normal! 

Sei froh, dass dein Hund noch aktiv ist.

Dein Hund macht also nur "Spaß" und er weiß auch, dass du nur "Spaß" machst. 

LG Tim :D

Okey vielen Dank :)

0
@anonymo300

Eben, wenn das Ernst wäre, wäre der Arm schon längst ab. Schaut euch mal Hunde beim Spielen an, ist nicht wirklich anders. 11 Jahre - toller Hund, so alte Hunde sind doch nur Seelentröster und einfach Gold wert. 

0

Ich denke das dein Hund in dir den besten Kameraden sieht. Das beschreibt eine unwahrscheinlich tolle Beziehung, denn er tut ja alles um dich nicht zu verletzten. Klar müsste man das mal sehen um auch die feinen Zeichen zu beurteilen, aber auf den ersten "Blick" hört sich das toll an. 

Wünsche noch viele weitere Jahre, mein Hund ist leider mit 10 Jahren an Magendrehung gestorben, der war vom Charakter her absolut der Beste! Sogar die Kinder konnten mit dem alles machen, selbst als "Treppenstufe" haben sie ihn benutzt ohne das nur ein geringstes knurren kam.

Dankeschön 🙈😇
Das tut mir leid wegen ihrem Hund... 😐

1

wir raufen auch mit unserem. der weis genau, wann spiel ist und wann nicht. wenn du also sagst, ihr seid ein tolles team, und du kannst ihn perfekt lesen, dann macht, was euch spaß macht. den ganzen "chef" kram etc kannst du getrost vergessen. wenn ihr partner seid, ist allles gut

Hund und Katze "bekämpfen" sich plötzlich

Hallo zusammen, Ich habe eine 9 monatige Chihuahuahündin und eine 5 jährige Perserkatze. Als die Hündin eingezogen ist kam es zu den typischen anfänglichen kleinen Streitereien zwischen den beiden. Das hat sich dann aber mit der Zeit gelegt. Seit einiger Zeit jagen sie sich gegenseitig, beißen sich in den Nacken, raufen und hauen sich. Ständig! Wenn man sie auseinander gescheucht hat gehts nach paar Minuten wieder los. Es kam aber noch nicht zu ernsthaften Verletzungen. Was hat das zu bedeuten? Ist das Ernst oder nur Spiel? Ich weiß nicht was ich tun soll. Ist das wie am Anfang als es hieß "Lass die Katze machen, der Hund lernt des dann schon"? Freue mich über ernstgemeinte Ratschläge und habe keine Lust auf blöde Kommentare. Danke :)

...zur Frage

Genickbruch - Fragliche Filmszene?

Huhu Zusammen!

Mein Bruder und ich diskutieren gerade über eine fragliche Szenen im dritten Resident-Evil Film. In dieser liegt die Hauptprotagonistin "Alice" auf einem Tisch und soll wohl vergewaltigt werden. Plötzlich tritt sie dem Typen jedoch mit Schmakkes unters Kinn, sein Kopf saust in den Nacken, das Genick bricht und er fällt tot um wie ein Brett, während Blut aus dem Mund sprudelt.

Meine Frage(n):

1) Kann da überhaupt Blut fließen? (Mein Bruder hat die Theorie, dass sich zerbrochene Wirbel in das Fleisch gebohrt haben, aber ich bin da skeptisch.)

2) Ist es überhaupt möglich, jemandem auf diese Art das Genick zu brechen?

3) Wenn es möglich wäre, kann man im Liegen überhaupt eine Wucht in den Tritt legen, die stark genug ist, um ein Genick zu brechen?

Wäre super, wenn uns jemand weiterhelfen könnte.

Liebe Grüße, Mauretania

...zur Frage

Warum leckt ein Hund einem anderen Hund in den Mund?

Ich kenne einen männlichen Hund welcher mehre Welpen bekommen hat. Diese sind schon etwas größer geworden (1 jahr). Dieser läuft ab und zu an dem Vater neben her und leckt diesem in den Mund rein. Wieso ist das so?

...zur Frage

Boxer Colitis- alles versucht? HILFE!

Hi, meine Famiie besitzt einen 4jährigen Boxer (w) der schon seit ca einem halben Jahr eine, langsam wirklich sehr ernste, Boxer Colitis hat. Sie kann seit Monaten keine Haufen mehr machen- stattdessen kommt nur ein wenig braune Flüssigkeit mit verhältnismäßig viel Blut. Unser Tierartzt (er kennt unsere Hündin schon von klein auf) ist auch langsam ratlos und meine Eltern zeigen auch immer weniger Hoffnung- habt ihr da irgendwelche Tipps/ Erfahrungen und wisst ihr was der Hund vom Essen her verträgt? Sie kotzt nämlich leider auch ziemlich oft... also bitte gebt mir so viee Tipps wie möglich! Danke im Voraus

...zur Frage

Mein Hund mag keine anderen Hunde: Wie kann ich das ändern?

Ich hab einen Hund (dackel-Schnauzer) der echt seinen eigenen Kopf hat. Er ist jetzt mittlerweile schon 4 und sein Verhalten ist mir ein großes Rätsel. Er kann überhaupt keine anderen Hunde leiden, wir hatten schon einen privatentrainer, er war in der Hunde Schule, wo er dann auch einfach nicht mehr hinkonnte, da er ziemlich aggressiv gegenüber anderen Hunde war. Wenn ich mit ihm rausgehe und er einen anderen Hund sieht, bellt der sofort drauf los, manchmal junkst er, aber wenn wir dem anderen Hund dann näher kommen fletscht er seine Zähne, ich kann ihn nicht mal mit irgendetwas ablenken, er ist nur auf den Hund dann fixiert, er ist auch manchmal aggressiv gegenüber Menschen, wenn er riecht das sie einen Hund besitzen, ist sogar schon Vorgekommen das er zugebissen hat, glücklicherweise aber nichts schlimmes passiert. Wenn es klingelt muss er immer der erste sein der an der Tür ist und bellt Zum Tierarzt können wir auch nicht rein, außer wenn dort kein Hund ist Habt ihr Tipps für mich? Ich bin wirklich sehr verzweifelt

...zur Frage

Mein Kaninchen hasst mich?

Hey👋🏻
Bekommt mit einer kleinen Spritze in den Mund Medikamente. Er hat aber totale Angst davor und er war vorher wie ein Hund und ist immer zu mit gekommen selbst wenn er in unserem großen Garten war. Er war super zutraulich. Jetzt kann ich ihn kaum noch anfassen. Wie kann ich das Vertrauen wieder herstellen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?