Mit dem Gaspedal an der Ampel spielen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Naja, es gibt so Welche mit ADS. Wenn man an dessen Auto vorbeiläuft und dem keine besondere Beachtung schenkt verstehen die nicht warum und spielen mit dem Gas um Aufmerksamkeit zu erlangen.

Klar ist dies bereits wegen unnötiger Lärmbelästigung verboten. Weiters könnte daraus evtl sogar eine fahrlässige Körperverletzung konstruiert werden. Schliesslich machte dieser Fahrer Etwas über dessen möglichen Folgen er nicht nachdachte und sich deshalb Jemand verletzt hat.

Problematisch würde es aber werden dies nachzuweisen, oftmals passiert es dass durch Lichteinfall oder Sonstwas die Ampel den Eindruck macht auf Grün umzustellen und dieses Gasgeben daraus resultiert gedacht zu haben anfahren zu sollen.

Andererseits sollte Derjenige der eine Strasse überquert sich auch bewusst sein wo er sich grade aufhält und weil er aufmerksam ist sich nicht von einem Gasstoß erschrecken lassen.

Ich weiss jetzt nicht ob hier ein ähnliches Problem vorliegt aber weil ich dies mittlerweile oft sehe nehme ich an dass Deiner Freundin mal gesagt werden müsste dass sie ab und an auch mal ihre Nase aus dem Smartphone rausziehen muss und aufpassen muss Was sie macht. Dann erschrickt sie auch nicht vor Sowas.

Danke für deine Antwort :) Wir haben das Auto direkt angeschaut, war so ein dicker Porsche, sah schon sehr gut aus. Er gab dann eben Gas, wir haben uns beide erschrocken aber meine Freundin eben etwas mehr, daraufhin ist sie eben nen Schritt schneller geworden, gestolpert und hat sich das Knie aufgeschürft. Der Fahrer und sein Beifahrer haben so laut gelacht dass wir es trotz geschlossenen Fenstern gehört haben (Klar weiteres ist nicht passiert, auch ich habe gelacht und meine Freundin kurz darauf dann auch). Die Sache ansich hat damit nun so direkt auch nichts zu tun, mir ging es jetzt eben darum ob so eine Situation für den Fahrer dann "ernst" werden kann und diese Frage habt Ihr mir hilfreich beantwortet. Danke nochmal :)

0

Das ist erstmal nicht erlaubt, denn er hätte dies vorhersehen können. Es gibt ja auch noch so ne psychische körperverletzung, und wenn daraus ein Unfall resultiert ist der Fahrer mit schuld.

Wenn du es auch beweisen kannst, dann sicher.

Auch hier dürfte Paragraph 1 zum Zuge kommen.

Alles klar, Danke. Als ich meinem Kumpel diese Geschichte erzählt habe (Meiner Freundin ist es passiert, allzu schlimm war es nicht) habe ich zu ihm gesagt dass das für den Fahrer hätte auch Rechtlich ganz anders ausgehen hätte können da dies nicht erlaubt sei.

Daraufhin meinte er nur ich hätte keine Ahnung, mit einem Sportwagen dürfe man dies ( Ich soll mir doch einen kaufen und das machen mir würde nichts passieren). Er sei in der Tuningszene und kennt dort auch ganz viele deshalb weiß er das, dies hatte er mir auch ziemlich lautstark mitgeteilt. ....

0
@paddylol

Ja klar, dann lass ihn mal auf den Nürburgring los. Solche Spinner gibt es zur Genüge. Bin Formel 1 Fan, aber bitte dort, wo es angemessen ist. Auch Sportwagenfahrer haben keine Sonderrechte. Tuning-Szene, haha. Kein seriöser Tuner wird solchen Mumpitz unterstützen. Hoffentlich erreich er immer gesund sein Ziel.

0

Natürlich können sie den Fahrer dafür Belangen, er ist ja dran Schuld falls Sie sich erschrecken und sich verletzten. Er darf es ja ohnehin nicht also könnten Sie ihn 2 mal Belangen außerdem ist das Lärmbelästigung sie könnten ihn 3 Belangen 😘

Was möchtest Du wissen?