Mit dem Fahrrad bei Rot über die Ampel gefahren, wie teuer wird es?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Für Fahrradfahrer (genauer gesagt für "nichtmotorisierte Verkehrsteilnehmer") gilt tatsächlich der reduzierte Gebührensatz.

Als Radfahrer zahlt man bei einem Rotlichtverstoß nur die Hälfte.

(Mofa und Motorradfahrer zahlen hingegen den vollen Regelbetrag)

Grundlage ist die StVO, entsprechendes ist dort detailiert nachzulesen, bzw. gegebenenfalls telefonisch beim Ordnungsamt zu hinterfragen.

Dieses steht für Auskünfte generell zur Verfügung.

Habe ich alles hinter mir. 120€ + Bearbeitungsgebühr = 140€ + einen Punkt in Flensburg. Ist aber in jeder Stadt unterschiedlich, da das Sache des Ordnungsamts ist. Fahrverbot nein. Außer er ist in der Probephase seines Autoführerscheins/oder Motorrad. Dann muss man einen Aufbaukurs machen, dort wird aber allerdings beachtet, dass man Radfahrer ist. Kostet dann nochmal um die 80€.

LG

JotEs 23.08.2012, 12:49

Ist aber in jeder Stadt unterschiedlich, da das Sache des Ordnungsamts ist.

Die Bußgelder und die Kostenvorschriften sind geregelt durch das Straßenverkehrsgesetz (StVG) in Verbindung mit der Bußgeldkatalogverordnung (BKatV) sowie durch das Ordnungswidrigkeitengesetz (OWiG). Dieses sind Bundesgesetze bzw. -verordnungen und gelten daher in ganz Deutschland gleichermaßen.

Fahrverbot nein. Außer er ist in der Probephase

Auch dann kein Fahrverbot

Kostet dann nochmal um die 80€.

Das Aufbauseminar für Fahranfänger kostet etwa 350 Euro.

0

Rein rechtlich kann ihm das Gleiche passieren, als wäre er mit einem Auto über Rot gefahren. Da kann es also auch Fahrverbot und Punkte geben. Nur wenn die Polizisten ein wenig kolant mit der Sache umgehen, kommt dein Bekannter glimpflich davon.

Ich finde eine solche Strafe aber auch berechtigt. Rot ist Rot. Das gilt für alle gleichermaßen.

FrankHelbig 23.08.2012, 11:37

Was meinst Du mit dem Begriff kolant ?

0
MisterKnowitall 23.08.2012, 11:56
@FrankHelbig

Je nachdem wie die Polizisten das Vergehen interpretieren, z.B. ob die Ampel schon länger als eine Sekunde auf Rot stand oder eben nicht, haben die Aussagen der Polizei Auswirkungen auf das Strafmass.

0

Ich mutmaße einmal, dass es sehr schwierig sein könnte, über eine Ampel zu fahren. Immerhin steht das Ganze ja senkrecht und ist ziemlich fest im Grund verankert.

SuicideSquad 23.08.2012, 11:18

Du bist aber ein gaaanz schlauer

0
FrankHelbig 23.08.2012, 11:29

Hast Du einen Clown zum Frühstück gegessen?

1

Heut zu Tage gibt es doch für Fahrräder eigene B-Kat-Nr.

137606 Sie missachteten als Radfahrer das auch für Sie geltende Rotlicht der A - 1 45,00 Lichtzeichenanlage für Fußgänger. § 37 Abs. 2, § 49 StVO; § 24 StVG; 132 BKat; § 3 Abs. 6 BKatV

137612 Sie missachteten als Radfahrer das Rotlicht der Lichtzeichenanlage. A - 1 45,00 § 37 Abs. 2, § 49 StVO; § 24 StVG; 132 BKat; § 3 Abs. 6 BKatV

137613 Sie missachteten als Radfahrer das Rotlicht der Lichtzeichenanlage und A - 1 100,00 gefährdeten +) dadurch Andere. § 37 Abs. 2, § 1 Abs. 2, § 49 StVO; § 24 StVG; 132.1 BKat; § 3 Abs. 6 BKatV; § 19 OWiG

137614 Sie missachteten als Radfahrer das Rotlicht der Lichtzeichenanlage. A - 1 120,00 Es kam zum Unfall. § 37 Abs. 2, § 1 Abs. 2, § 49 StVO; § 24 StVG; 132.2 BKat; § 3 Abs. 6 BKatV; § 19 OWiG

137624 Sie missachteten als Radfahrer das Rotlicht der Lichtzeichenanlage. A - 1 100,00 Die Rotphase dauerte bereits länger als 1 Sekunde an. § 37 Abs. 2, § 49 StVO; § 24 StVG; 132.3 BKat; § 3 Abs. 6 BKatV

137625 Sie missachteten als Radfahrer das Rotlicht der Lichtzeichenanlage und A - 1 160,00 gefährdeten +) Andere. Die Rotphase dauerte bereits länger als 1 Sekunde an. § 37 Abs. 2, § 1 Abs. 2, § 49 StVO; § 24 StVG; 132.3.1 BKat; § 3 Abs. 6 BKatV; § 19 OWiG

137626 Sie missachteten als Radfahrer das Rotlicht der Lichtzeichenanlage. Es A - 1 180,00 kam zum Unfall. Die Rotphase dauerte bereits länger als 1 Sekunde an. § 37 Abs. 2, § 1 Abs. 2, § 49 StVO; § 24 StVG; 132.3.2 BKat; § 3 Abs. 6 BKatV; § 19 OWiG

137642 Sie missachteten als Radfahrer das Dauerlichtzeichen A - 1 45,00 "rote gekreuzte Schrägbalken". § 37 Abs. 3, § 49 StVO; § 24 StVG; 132 BKat; § 3 Abs. 6 BKatV

Alles plus 3,50€ Porto und 20€ Gebühren

Und alles könnte bei Vorsatz (höchstens) verdoppelt werden.

Letzteres ergibt sich aus den Tabellen in Bußgeldhatalog unter 7.4.3 und dem Text unter 7.4.5 und außerdem aus §3 bkatv Absatz 4a http://www.gesetze-im-internet.de/bkatv_2002/__3.html

SuicideSquad 23.08.2012, 11:15

Wer solö daraus schlau werden?

0
domhz 23.08.2012, 11:16

Kann ja ganz schön teuer werden...

0
FrankHelbig 23.08.2012, 11:33

Eine Zusammenfassung wäre gut gewesen !

0
JotEs 23.08.2012, 12:36

Diese Zitate entstammen allerdings nicht der Bußgeldkatalogverordnung (BKatV) sondern dem Bundeseinheitlichen Tatbestandskatalog. In diesem werden die häufigsten Verstöße einzeln aufgeschlüsselt und mit standardisierten Vorwurfsbeschreibungen versehen.

Die Bußgeldkatalogverordnung gibt das so deutlich nicht her, ihre Anwendung führt aber letztendlich natürlich zu denselben Ergebnissen.

Dennoch natürlich DH für die Zitate (wenn auch die Formatierung etwas zu wünschen übrig lässt).

0

Ich meine bei Rot über ne Ampel fahren gibt 3 Punkte und min. 100€ Bußgeld, ob Radfahrer oder Autofahrer macht keinen Unterschied, die STVO gilt für beide gleichermaßen. Es könnten sogar 4 Punkte und 200€ sein, bin imr nicht ganz sicher.

SuicideSquad 23.08.2012, 11:18

Bei Rot über die Ampel: mit Gefährdung oder Sachbeschädigung: 4 Punkte und ein Monat Fahrverbot bei mehr als einer Sekunde Rotlicht: 4 Punkte und ein Monat Fahrverbot bei mehr als einer Sekunde Rotlicht und mit Gefährdung oder Sachbeschädigung: 4 Punkte und ein Monat Fahrverbot

jeweils +125€ bzw 200€ Bußgeld

0
FrankHelbig 23.08.2012, 11:39

Aber es kann doch nicht sein, dass es für Radfahrer genauso teuer sein soll?

0
SuicideSquad 23.08.2012, 12:38
@FrankHelbig

Die Regelung in meinem Kommentar ist aus dem Radfahrerbußgeldkatalog. Die regelungen des STVO gelten für alle Fahrzeuge die am Straßenverkehr teilnehmen, also genauso für ein fahrrad wie für ein Auto.

0
JotEs 23.08.2012, 13:03
@SuicideSquad

Radfahrerbußgeldkatalog

Es gibt keinen offiziellen Radfahrerbußgeldkatalog.

.

Zu der Halbierung der Bußgelder für Radfahrer aus der Bußgeldkatalogverordnung:

§3 Bußgeldregelsätze
(...)
(6) Bei Ordnungswidrigkeiten nach § 24 des Straßenverkehrsgesetzes, die von nicht motorisierten Verkehrsteilnehmern begangen werden, ist, sofern der Bußgeldregelsatz mehr als 35 Euro beträgt und der Bußgeldkatalog nicht besondere Tatbestände für diese Verkehrsteilnehmer enthält, der Regelsatz um die Hälfte zu ermäßigen.

Die Bedingung des zitierten Absatzes sind bei Rotlichtverstößen durch Radfahrer erfüllt, also zahlen Radfahrer nur die Hälfte.

0

Missachtung des Rotlichts an einer Ampel
Bußgeld 25€
Mit Gefährdung anderer 62.50€
Mit Unfall 62.50€

Die Ampel war bereits länger als eine Sekunde rot
Bußgeld 62.50€
Mit Gefährdung anderer 100€
Mit Unfall 100€

http://www.freizeitfreunde.de/de/editorial/rat_und_tat/geld_und_recht/geld_und_recht_artikel_33603.html

evelinfly 23.08.2012, 11:18

1 sekunde rot?! dann trifft das erste ja nie zu. wie soll man es denn schaffen bei 0.009s rüberzufahren? außerdem ist das ja wohl auch ein bisschen dumm, denn wenn die ampel grün war, man fährt rüber und genaudann schaltet die um, hat man ja wohl keine chance und muss dann gleich so vielk kohle bezahlen?!

0
Painsucker 23.08.2012, 11:20
@evelinfly

damit ist gemeint ob man eben noch so schnell drüber huscht wärend sie umschaltet oder vorsetzlich bei rot drüber fährt

0
ShitzOvran 23.08.2012, 11:20
@evelinfly

es geht hierbei darum, dass die Ampel schon eine Sekunde rot ist und du dann auf die Strasse fährst.

0
RainerB76 23.08.2012, 11:22
@evelinfly

Du meintest wohl 0,9999sec nicht 0,009sec. Denn eine Sekunde ist länger als 0,01sec. :-))

0
FrankHelbig 23.08.2012, 11:31
@evelinfly

@Evelinfly:

Darf ich vermuten, dass Du keinen Führerschein hast? So ein Kommentar wie von Dir kann doch unmöglich ernst gemeint sein, oder ist dir gar nicht klar, wie lang eine Sekunde ist,

UND dass es vorher eine GELBPHASE gibt?

0
ThomBer 23.08.2012, 12:48
@evelinfly

hast keine fahrerlaubnis und hast noch nie zumindest im tv über rotlichtverstöße gesehen...... na ja, egal, was reg´ ich mich eigentlich auf?

0
ThomBer 24.08.2012, 08:33
@FrankHelbig

@FrankHelbig

Meine Antwort steht als Antwort unter dem Beitrag von evelinfly.
[und diese Antwort hier an dich, sollte unter deiner Frage leicht nach rechts einegrückt erscheinen]

0
FrankHelbig 23.08.2012, 11:30

Ah, ok, dann ist es ja doch billiger als mit dem Auto.

0
JotEs 23.08.2012, 12:42

@Painsucker: Deine Quelle ist veraltet. Auf der Webseite, auf die dein Link verweist, findet man unter der Tabelle und nach der Werbung den Hinwies:

(Quelle: Bundeseinheitlicher Tatbestandskatalog des Kraftfahrt-Bundesamtes, 2006)

Gerade im Bereich Rotlichtverstöße aber wurden die Bußgelder zwischenzeitlich deutlich erhöht.

0
  • weil er ja nur Radfahrer ist -

Spinnt der. Gerade Radfahrer sollten aufgrund der etwas dürftigen Knautschzone vorsichtiger fahren. Ich bin selber Radfahrer, aber solchen idioten würde ich eien lebenslanges Radfahrverbot ausprechen.

ThomBer 23.08.2012, 11:16

Radfahrverbot hi hi, ja sehr gute Idee. Sollte man mal einführen.

0

Bei Rot mit dem Fahrrad über die Ampel, möglichst nach einer Sekunde rot, bei Vorhandensein eines Führerscheines, Fahrverbot mit Geldbuse. Hoffentlich.

FrankHelbig 23.08.2012, 11:34

ja aber, wie teuer wird es denn? Und ist es billiger als mit dem Auto?

0

Das Ordnungsamt wird sich noch bei ihnen melden


Entschuldige bitte, dass ich eine Gegenfrage stelle, aber was hat das Ordnungsamt mit der Ahnung eines Rotlichtverstoßes zu tun?

Rabatt für Radfahrer? Nein, nicht bekannt. Fahrverbot: Verstöße, die mit einen Rad begangen wurden, können sich auch negativ auf die PKW-Fahrerlaubnis auswirken.

Punkte- und Bußgeldkatalog im Netz.

FrankHelbig 23.08.2012, 11:36

Verstöße aus dem ruhenden Verkehr werden generell über das Ordnungsamt abgewickelt

0
ThomBer 23.08.2012, 11:45
@FrankHelbig

Stimmt, und genau deshalb habe ich ja gefragt, welche Rolle hier das Ordnungsamt spielt. Führt das AO bei euch Bußgeldverfahren für die Polizei durch??? Also bei uns bearbeitet das AO und die Polizei jeder seine eigenen Fälle, für die sie zuständig sind und das AO ist für Rotlichtverstöße nicht zuständig. Ist es je nach Bundesland vielleicht anders?

0

Auch als Radfahrer hat man sich an die Verkehrsregeln zu halten.

Soviel ich weiß kostet so ein Verstoß 45 Euro + Bearbeitungsgebühr.

Wenn er einen Führerschein hat so ist ihm ein Fahrverbot ziemlich sicher

hier nochmal mein Apell an solch Fragesteller: Keine Macht den Drogen!

Er hat nun die Hoffnung, dass er - weil er ja nur Radfahrer ist - einen Rabatt bekommt

Klar Rabatt für alle...

Sag, wie alt bist du ??? <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

hai, also fahrrverbot bekommt er natürlich nicht. mein onkel ist das vor einiger zeit auch mal passiert, da er nicht wusste dass man als radfahrer bei de rampel halten muss, denn die war mitten auf dem fahrradweg anegebracht, ohne dass da irgend eine straße ist ?!

naja er musste glaub ich so 40€ bezahlen.

Wo ist es den überhaupt passiert,den in jeder Stadt ist es unterschiedlich

FrankHelbig 23.08.2012, 11:38

In Berlin, ich glaube auch, dass sie dort eigene Gesetze haben, und unterschiedliche Bestrafungshöhen

0
JotEs 23.08.2012, 13:00
@FrankHelbig

Gehört Berlin zu Deutschland?

Dann gelten dort dieselben Vorschriften wie im übrigen Deutschland, insbesondere das StVG, die BKatV und das OWiG.

0

Was möchtest Du wissen?