Mit dem Auto von Deutschland in den Iran und dieses dort verkaufen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du mit dem Auto reinfährst musst du es auch wieder mitnehmen. Da du dein Auto anmeldest mit der Carnet de Passage. Als Privatperson. Bei Firmen läuft das anders. verwerfe die Ideen. Im Moment sehe ich da Schwierigkeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es lohnt sich gar nicht. Ich würde es überhaupt nicht tun.

Erstens soll man ein kurzzeitiges iranisches Kfz-Kennzeichen an der Grenze bekommen, dann soll man das Auto zu einer Zollbehörde nur in diesen Städten mitbringen: Khorramshahr, Boushehr, Bandarabbas oder Shahriyar (neben Teheran). Dann soll man dafür Steuer zahlen, kann so schätzen Hälfte des Autowerts.

Für dies zu tun, solltest Du unbedingt 10 Werktagen rechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde das sicherlich nicht machen. Normal werden die Auto's verschickt bzw. transportiert und nicht selbst in die Länder gefahren.

Und scheinbar kennst du dich auch nicht aus in den Ländern und hast keine guten Kontakte die sich darum kümmern, daher wenn der Transport sich nicht lohnt, lass es lieber, da kann vieles passieren, eine Autopanne ein korrupter Typ und du bist abgezockt...

Es ist einfach zu gefährlich geworden ohne Kontakte und mit direkt runterbringen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel Spaß bei der Durchquerung Syriens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
technophil 18.11.2016, 12:22

Geographie 6! Setzen! :-)

1

Was möchtest Du wissen?