Mit dem Auto vom Schwiegervater in die Schweiz?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Salue

In der Schweiz gibt es versicherungstechnisch keinerlei Einschränkungen. Ist ein Auto eingelöst darf eigentlich uneingeschränkt jeder damit fahren, der die Fahrprüfung abgelegt hat.

Nur bei einem Verdacht auf einen gestohlenen Wagen macht man daher Abklärungen. Ist der Wagen offensichtlich auf einen Verwandten eingelöst (selber Name oder gleiche Adresse) geht die Polizei oder der Zoll logischerweise davon aus, dass mit der Erlaubnis des Besitzer gefahren wird.

Du kannst also sorgenlos in die Schweiz fahren. Pass aber auf, die Bussen hier sind sau-mässig happig.

Gute Fahrt bei uns Eidgenossen

Dein

Tellensohn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flipcoin
16.09.2016, 20:53

Grüezi :-) Ja die Bussen bei Euch sind wirkloch heftig, aber ich find es stellenweise auch gerechtfertigt, da sind wir deutschen einfach zu lasch! Vielen Dank für die ausführliche Antwort!

0

Wenn dein Schwiegervater dir das Fahrzeug leiht, bist du ein berechtigter Fahrer.

Bei Fahrten ins Ausland solltest du aber eine Vollmacht des Halters bei dir führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flipcoin
16.09.2016, 19:57

Okay, reicht da dieser Zettel den man bei den bekannten Automobilclubs bekommt? Schweizer Busse ist ja nicht zu unterschätzen :-]

0
Kommentar von flipcoin
16.09.2016, 20:50

Alles klar.Vielen Dank!

0

Wo bitte hast du denn so was gelesen? Dann dürfte ja niemand mehr z.B. mit einem Leihwagen einreisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flipcoin
16.09.2016, 19:56

Ich habe gelesen, das Schweizer damit Probleme in Italien hatten und bin deshalb stutzig geworden. Hat man bei einem Leihwagen nicht immer den Verzrag mit dabei, was aus versicherungstechnischer Sicht durchaus Sinn macht.

0
Kommentar von flipcoin
16.09.2016, 20:50

Ok, wird alles eingepackt!

0

Was möchtest Du wissen?