Mit Cousin seinem Auto geblitzt

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo

ok ist schon gelaufen aber im Prinzip hätte dein Cousin nicht sagen dürfen das er "Nicht weiss" wer gefahren ist sondern das er dazu weder jetzt noch in Zukunft eine Aussage machen wird aber er überweisst die Strafe (Noch besser ist die wurde schon überwiessen)
Dann fragen die Beamten ob es ein Verwandter ist weil er nur dann ein Zeugnissverweigerungsrecht hat und die Antwort dazu ist das er keine Angaben zur Sache macht. Jetzt ist das Problem dass die Punkte dem Fahrer angehängt werden aber nicht dem Halter und dass die Fahrerermittelung recht aufwendig wird und so lange der "Zeuge" die Aussage verweigert kann der nur von einem Richter auf eine Aussage verpflichte werden aber das tun die nicht wegen Dellikten ohne Sach/Personenschaden. Wenn die Strafe bezahlt ist sinkt der Ermittlungsdruck und es wird dann meist zu denn Akten gelegt. Es kommt dann auch die Drohung mit dem Fahrtenbuch aber das ist nur angebracht wenn der Halter nicht weiss wer gefahren ist aber nicht wenn der Fahrer wohl weiss wer gefahren ist aber keine Aussage macht. Fahrtenbücher sind auch leicht los zu bekommen...

Hm, aber mein Alibi und Zeugen aus dem Geschäft müssten mir da doch eigentlich helfen können ? Die Polizei vermutet ja schon, dass Ich es war sonst wären die nicht vor meiner Haustür erschienen und hätten angerufen.

0
@Deno23

Wenn du auf dem Bild erkennbar ist hat jeder der Dir ein Alibi gibt ein Strafrechtliches problem mit Falschaussage ... Das Dich das nicht interessiert zeigt deinen Gesitigen Reifegrad... auch wenn du es nicht lesen willst steh zu deinen fehlern den dir reist keiner den kopf ab. Joachim

2

Hast du das Bild schon gesehen? Heute sind die (leider) sehr genau. Du bringst eher dich oder deinen Bruder in Schwierigkeiten, wenn du mit falschen Alibis arbeitest. Ein Urteil ist doch noch gar nicht gefällt? Oder steht schon drin, was deinen Cousin erwarten würde?

Nein es ist noch kein Urteil gefällt, bei dieser Geschwindigkeitsübertretung ist mir dennoch klar was auf mich zukommen wird. Ich habe das Bild damals gesehen, man erkennt mich schon, aber es könnte auch jemand anderes sein mit ähnlichen Gesichtszügen.

Und es ist nicht mein Bruder sondern mein Cousin ;-)

0
@Deno23

Achso, du meintest wegen der älteren Bruder der mir ähnlich sieht, okay, kapiert. Sorry :-)

0

also n alibi ist generell nicht verkehrt und könnte dich da rausboxen, aber ist halt auch ein falsches und somit macht sich dein AG strafbar... das mit dem kumpel würde ich nicht versuchen, denn das fliegt auf...

Mein AG geht ja davon aus, dass Ich die ganze Zeit im Büro war. Er bekam es ja nicht mit. Er würde mir sicherlich eine Bestätigung schreiben, dass Ich in der Zeitspanne von 9:00 Uhr und 19:00 Uhr das Gebäude nicht verlassen habe. Ich habe einen älteren Bruder der mir sehr sehr ähnlich sieht. Man würde uns auf so einem Bild nicht unterscheiden können. Also ganz unmöglich, dass jemand anderes gefahren ist, ist es nicht.

0

die wollen dich sehen un´m mit dem bild vergleichen zu können, dann ist es eindeutig und eine bestätigung dass du angeblich im betrieb die ganze zeit warst wird gegen dich verwendet.

Ja wenn Sie mich aber nicht zu sehen bekommen ? Ich bin ja nicht verpflichtet zu einer mündlichen Einladung zu erscheinen, erst wenn es schriftlich gemacht wird. Nachbarn die als Zeugen fungieren haben sie ja auch nicht. Wenn ich vor dem 05.10 keine Post von der Bußgeldstelle bekomme ist es ja verjährt, aber das ist noch mehr als einen Monat. Hmmm

0
@Deno23

in der datenbank gibt es über die meldebehörde ein foto von dir, sie haben schon das bild mit dem auf dem radarfoto verglichen, sonst wären sie nicht an dich rangekommen...

0
@amidon

Hm ja, die Bußgeldstelle hat es der Polizei übergeben und die kamen ja jetzt auf mich. Aber wozu die Einladung wenn die sich doch sicher sind ?

0

Was möchtest Du wissen?