Mit Chirurgen-Stahl Dehnen, Entzündungsgefahr gering?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Anstatt dass du dich jetzt noch weiterhin mit Dehnstäben, Tunnels etc. auseinandersetzt, solltest du mal zu einem erfahrenen Piercer und dich ausführlich beraten lassen.. Anscheinend hast du keine Ahnung von dem was du da tust.... Übrigens sollte man zwischen jedem Dehnschritt (höchstens 1mm) mind. 4-6 Wochen warten (in dieser Zeit natürlich einen geeigneten Plug / Tunnel tragen und keine Dehnstäbe!). Naja du kannst jetzt nur noch hoffen, dass noch nicht allzu viel passiert ist...

Habe jetzt gerade 3mm drinne! Habe den Dehnungsstab ca. vor 3 stunden reingemacht! Bis jetzt och keine Beschwerden, entzündung oder ähnliches!

0
@MarvinHaarXD98

Wie gesagt, lass dich mal ausführlich beraten, wenn du nicht genau weisst was du da tust.. Dehnstäbe sind zum dauerhaften Tragen nicht geeignet, da das Gewebe durch die Bewegung des Dehnstabes viel zu sehr belastet wird und das extrem unhygienisch ist..

0

Hallo! Ja, mit Stahl hast du es eindeutig besser, denn Stahl ist glatt. Kunststoff sieht nur glatt aus, hat aber kleine Risse und dort kann die gedehnte Haut, die ja versucht zu verheilen reinwachsen, was man aber kaum merkt. Wenn man aber den Stab herauszieht öffnen sich die kleinen Risse wieder: so kann es Narben oder Entzündungen geben.

Nach dem Dehnen sollte man deshalb immer umgehend den Stab, Spirale wieder rausnehmen und einen Plug oder Tunnel hinterher schieben. Ein Stab kommt überall gegen und gerade beim Schlafen ist unnötig Druck und Bewegung auf der "verletzten" Haut und damit ist auch die Wahrscheinlichkeit höher, dass die Lobe anschwillt.

Dehnen sollte man mit Öl. Reibe den Stab und deine Lobe reichlich mit Öl ein, Gleitcreme ohne Zusätze geht natürlich auch. Vaseline, Melkfett und Cremen gehen zwar auch, sind aber längst nicht so gut wie einfaches Babyöl oder Sonnenblumenöl aus der Küche. Die Creme und das Öl nach dem Dehnen immer abwaschen oder abtupfen!

Beim Dehnen bloß nicht den Stab drehen! Damit reißt die Haut, welche beim Dehnen sowieso kleine Microrisse bekommt, noch weiter ein. Es schwillt an, entzündet sich. Nachdem der Tunnel eine Weile drin ist, kannst du ihn drehen, gerade bei Acryl also Kunststoff ist es sehr wichtig, da sonst das oben beschriebene Problem eintritt.

Noch Fragen? :-)

Okay! jetzt habe ich alles verstanden! :-) Vielen Danke! (-:

Aber wann kann ich den 4'er reinmachen? :o

0
@MarvinHaarXD98

Normaler Weiße sollte man immer einen Monat warten bis man weiter dehnt, damit die Haut genug Zeit hat sich an die neue Größe zu gewöhnen und zu verheilen. Ich glaube keiner hält sich daran, selbst ich habe das nicht getan. Es ist aber wirklich besser, da du einen Blowout bekommen kannst... oder die Lobe einfach sche*ße und nicht-rund aussieht. Also kurz gesagt: 2 Wochen sollten es schon sein, wenn es nicht entzündet oder dick wird...

1

Eine Woche nur? Hm, ich hab meine immer länger drinne gelassen, bis das wieder gut aussah (ohne Entzündung). Ohne Desinfektionsmittel?? Hast du den nach dem Kauf wenigstens desinfiziert? Ob das mit Chirugenstahl besser ist, könnte gut sein, denn Erstohrstecker sind ja auch aus dem Material. Ich hatte immer Acryldehnstäbe, die waren günstiger xD Also, langsam dehnen, desinfizieren und immer vorsichtig. Wenn du zu schnell dehnst, kannst du einen Blowout bekommen...http://www.google.de/search?gs_rn=17&gs_ri=psy-ab&cp=8&gs_id=x&xhr=t&q=blowout+w%C3%BCrzburg&bav=on.2,or.rqf.&bvm=bv.48705608,d.Yms&biw=1777&bih=861&um=1&ie=UTF-8&hl=de&tbm=isch&source=og&sa=N&tab=wi&ei=cGjVUZT9PILsgaB6oGQCA#um=1&hl=de&tbm=isch&sa=1&q=blowout+tunnel&oq=blowout+tunnel&gsl=img.3...3245.5694.0.5976.6.2.0.0.0.0.0.0..0.0...0.0.0..1c.1.17.img.8--3Qx9W6U&bav=on.2,or.r_qf.&bvm=bv.48705608,d.Yms&fp=4c82af9bcf3f31bb&biw=1777&bih=861

ich empfehl dir in 1mm abständen zu dehnen da passiert nichts größeres und ich hatte bis jetz noch keine entzündung kauf dir bei crazyfactory einfach die billigsten stäbe ;)

Was möchtest Du wissen?