Mit Bundeswehrklamotten unterwegs..

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist nicht verboten, wenn man Uniformteile oder gar einen kompletten Feldanzug der Bundeswehr in der Öffentlichkeit trägt, solange man keine Dienstgradabzeichen oder ähnliches daran anbringt. Ab diesem Punkt tritt die Wirkung des § 132 Absatz 1 Ziffer 4 StGB inkraft. Auch das Vorhandensein eines Deutschlandemblems ist nicht strafbar, beziehungsweise verboten.

Eine strafbare Handlung nach diesem Paragraphen stellt nur da, wenn der Vorsatz seitens des Trägers besteht, den Anschein erwecken zu wollen, dass es sich bei ihm um einen Soldaten handelt. In diesem Falle würde es sich um den Straftatbestand des Amtsmissbrauches handeln.

Man kann vieles in oliv und Flecktarn herstellen und dann als Bundeswehrausrüstung verkaufen, leider wird das auch oft z.B. bei Camping und Outdoor geschäften im Internet gemacht..., vor allem bei Kleidung und so...leider auch von minderer Qualität Du kannst auch in Flecktarn Unterhose rumlaufen, die wird zwar nicht Original BW sein, aber .... ;-)

Es dürfen halt keine abzeichen drauf sein, die man nur als Soldat im Dienst tragen dürfte...

was bezeichnest du als "deutschlandzeichen? in den 70 jahren war der bundeswehrparka mit schwarz-rot-gelbem aufnäher an der schulter "einheitsjacke" der jugendlichen." ICH habe das teil nur zum schlafen ausgezogen.

Beliebt in der Community

Was möchtest Du wissen?

Deine Frage stellen