Mit Blasenentzündung zur Schule?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hörst NICHT auf Deine Mutter und gehst zum Arzt. Mit einer Blasenentzündung ist nicht zu spaßen, die muss behandelt werden, sonst riskiert man Komplikationen mit den Nieren.

Bei leichten Blasenentzündungen hilft viel trinken, Cranberrysaft, Ruhe und warm einpacken. Manchmal kriegt man es so in den Griff. Ansonsten gibt es ein Antibiotikum.Wenn Du aber öfters Blasenentzündungen hast, ist das erst recht ein Grund, Dich mal untersuchen zu lassen.

Und ja, wenn die Entzündung schlimm ist, kann man auch zuhause bleiben. Aber dafür brauchst Du einen Krankschreibung. Und über die entscheidet der Arzt , nicht Deine Mutter!


Geh auf jeden Fall einen Arzt. Ich habe schlimme Erfahrungen mit Blasenentzündungen gemacht, damit ist nicht zu Spaßen. Außerdem tut es einfach sau weh. Ich könnte mich mit Blasenentzündung nicht in der Schule konzentrieren. Man gehört mit Wärmflasche und Tee ins Bett.

Ein vernünftiger Arzt wird dich krank schreiben und dagegen kann deine Mum auch nix tun.

Genau! Und eine vernünftige Mutter schickt sie zu Selbigem!

1

die Schmerzen sind meiner mutter total egal

ich kann sie ja ein kleines bisschen verstehen das ich zur schule gehen soll weil ich ja nicht zu viele Fehltage haben darf aber ihr scheint einfach total egal zu sein wie es mir geht

sie sagt immer: "wenn du kein Fieber hast oder totkrank bist kannst du zur schule gehen" da kann ich machen was ich will nichts funktioniert :(

0

Warum gehst du nicht gleich zum Arzt? Man kann schon mit einer Blasenentzündung zur Schule - ich bin damit auch zur Arbeit. Allerdings solltest du auch zum Arzt, denn wenn du das nicht ausheilst, kannst du damit rechnen, dass deine Nieren über kurz oder lang auch geschädigt werden. lg

Harnwegsentzündung/Blasenentzündung?

Ich habe seit 3 Tagen schmerzen beim Wasserlassen, muss oft wasserlassen, habe Spuren von Blut im Urin, mein Urin riecht verfault und ich habe eitrigen Ausfluss. Muss ich zum Arzt und wenn ja zu welchem?

...zur Frage

Plötzlich Blut im Urin, soll ich zum Notarzt?

Hallo,

ich habe eben festgestellt, daß ich plötzlich Blut im Urin habe. Ich habe keine Idee, warum das sein könnte, ich bin gesund, nehme keine Medikamente, hab nichts verbotenes gemacht in den letzten 24 Stunden...

Der Urin ist trüb, dunkler als Rosé und enthält Schwebepartikelchen, die Teilweise rot sind.

Im letzten Herbst habe ich es geschafft, mir versehentlich ein Scheidenzäpfchen in die Harnröhre zu bugsieren (jaja, ist ja schon gut). Der Arzt meinte, wenn ich keine Beschwerden hätte, würde es nichts machen (war ein Milchsäurebakterinenzäpfchen) aber ich hatte seither immer die Schwebeteile im Urin.

Soll ich zum Notarzt oder bis Morgen warten?

Ich habe keine Beschwerden ausser plötzlich einen Harndrang wie bei der Blasenentzündung.

...zur Frage

Leukos +++ Blasenentzündung?

Hallo,

Mittwoch war beim Arzt wegen einer Blasenentzündung, auf dem Schein stand Leukos ++

Ich bekam Fosfomycin. Heute war ich nochmal in der Hausärztlichen Notfallpraxis, da die Beschwerden immer noch nciht durch das einmal Pulver weg sind.

Ich hatte bis gestern Abend oder heute keine Schmerzen beim Wasserlassen, muss nur oft auf die Toilette und meine Blase drückt. Nun brennt es nur ein wenig beim Wasserlassen

Es wurde nochmal Urin getestet. Diesmal Leukos +++

Wie kann das denn trotz Antibiotika sein?

Als ich das erste mal im letzten Jahr die Entzündung hatte, ging es durch fosfomycin weg.

Ich habe allerdings in den letzten Tagen auch nicht ganz so viel getrunken.

Die Ärztin heute meinte, ich soll nochmal zu meinem Arzt gehen und eventuell auch eine Urinkultur machen lassen.

Hat sich die Blasenentzündung jetzt noch verschlimmert, und wie kann das überhaupt sein?Oder habe ich gar eine andere Erkrankung.

Ich trinke seit heute viel mehr und benutze auch die Wärmflasche

...zur Frage

Falsche Diagnose beim Arzt-"Blasenentzündung"?

Hallo, Heute morgen hab ich wieder ein Brennen beim Wasserlassen verspürt und auch festgestellt das ein wenig Blut im Urin ist. Zuerst dachte ich es ist "nur" eine Blasenentzündung aber innerhalb kürzester Zeit hat sich das alles so verschlimmert. Mittlerweile war mein Urin sehr Rot, starke Unterleibsschmerzen kamen dazu, und Rückenschmerzen. Da ich mich vor Schmerz krümmte bin ich zum Arzt gegangen und musste eine Urin Probe abgeben. Und der "Urin" war komplett dunkelrot und dickflüssiger. Mein urin kann ich auch nicht mehr halten es tropft die ganze Zeit.Die Schwester kam zu mir und sagte das sie sowas noch nie gesehen hat. Anschließend kam die Ärztin,untersuchte mich und sagte das gleiche zum Urin. Sie hat mir Antibiotika verschrieben & Schmerzmittel. Und sagte es hört sich nach einer Blasenentzündung an.Morgen soll ich nochmal kommen in der Hoffnung das MEIN urin besser ist weil sie den von heute nich untersuchen konnten weil es eben nur Blut war. Sie meinte man kann nicht genau sagen was es ist. Ich muss dazu sagen ich habe sehr oft Blasenentzündungen und bin mir sehr sicher das es was anderes ist. Ich hatte nie solche schmerzen in meinem Leben und musste mit meinen 18 Jahren sogar bitterlich weinen beim Wasser lassen. Hat jemand erfahrung mit solchen Symptomen?

...zur Frage

Der Arzt ist der Meinung das ich eine Blasenentzündung, muss aber nicht aufs Klo!?

Der Arzt ist der Meinung das ich eine Blasenentzündung habe, aber das Problem ist ich muss nicht Ständig aufs Klo und dieses brennen während des Urinierens hab ich auch nicht !!!

Bitte helft mir um es zu Verstehen.... Blut und Urin auch schon bereits zu Probe abgegben

...zur Frage

Hilfe Blasenentzündung oder was ist das?

Ich habe seit eben höllische Schmerzen beim wasserlassen und Blutkörperchen sind dabei es ist jetzt Wochenende was kann man dagegen machen oder habt ihr eine Vermutung was das sein könnte? Bis Montag dann geht’s zum Arzt oder ist es so schlimm dass ich zum Notdienst muss? Ist es normal dass man bei einer Blasenentzündung Blut im Urin hat? Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?