Mit Blasenentzündung wieder zum Frauenarzt

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, ich hatte auch damit zu kämpfen, 3 Jahre lang mindestens 4 Entzündungen in einem Jahr! Ich war immer beim Urologen und rate dir das auch! Kein Frauenarzt, Hausarzt etc...können dir so gut helfen. Bei mir waren es letztlich Pilze in der Blase, die erfolgreich behandelt wurden. Zudem gibt es beim Urologen Impfungen gegen bestimmte Bakterien usw...bestimmte Antibiotika...die nur Urologen verschreiben dürfen...also würde sofort einen Urologen aufsuchen, das kann dir die Nieren hochsteigen. Darüber hinaus trinke ich nun jeden Abend einen Nieren- und Blasentee und nehme 3 mal am Tag D-Mannose, ich bin jetzt fast 1 ganzes Jahr beschwerdefrei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leichtere Blasenentzündungen kann auch der Frauenarzt behandeln. Wenn Du das chronisch bekommst, würde ich Dir einen Urologen empfehlen, der die Blase spiegelt, das ist nicht schlimm. Ein Tipp (ich hatte es chronisch), lass dir mal Uro Vaxom aufschreiben und nimm das mal nach Anleitung in drei Etappen, es wirkt Wunder. Leider zahlen viele Kassen es nicht, die komplette Mehrmonatsbehandlung kostet etwa 120 €. Ich bin es damit nach 30 Jahren endlich los geworden. Blasenentzündungen bekommt man im übrigen häufig durch GV, mach Dich mal mal schlau. Der Hausarzt ist nicht die richtige Wahl. Geh am besten wirklich mal zum Urologen, der hat die besten Möglichkeiten, Dich spezialisiert und erfolgreich zu behandeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na ja, wenn es sehr schlimm ist, solltest du schon nochmal den Arzt aufsuchen. Das braucht dir auch nicht unangenehm zu sein. Dem Arzt ist es das jedenfalls nicht. Der kriegt Geld dafür.

Ich kann dir aber auhc ein paar vorbeugende Tipps geben:

  • Trinke viel Blasen- und Nierentee, aber auch generell Wasser.
  • Achte sehr auf deine Hygiene untenrum, und dein Freund auf die seiner Finger, wenn er dich anfässt.
  • Sitze nicht im Luftzug, wenn es sich vermeiden lässt. Und wenn doch, sieh zu, dass deine Nieren vor der Kälte geschützt sind.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yentl51
27.08.2013, 12:52

Und: DIE FÜSSE vor Kälte schützen, das ist ganz ganz wichtig!

1

Du kannst ruhig zum Frauenarzt gehen. ich denke sogar dass es die bessere Wahl ist :)

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yentl51
28.08.2013, 10:18

Was die Blase betrifft, ist der Frauenarzt zwar dem Hausarzt vorzuziehen, keinesfalls aber dem Urologen, denn die Blase gehört nicht zum Spezialgebiet der Gynäkologie.

0

Dankeschön :) dann mache ich mir mal einen Termin beim FA und den Termin beim Urologen hab ich ja schon.. ich hoffe es ist nicht allzu schlimm :-/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yentl51
28.08.2013, 10:16

Beim Urologen ist es wirklich nicht schlimm. Im Normalfall schaut er sich die Blase von innen an, das tut nicht weh, es ziept etwas und hinterher hast du das Gefühl, öfter zur Toilette zu müssen. Der Urologe kennt sich besser mit den speziellen Antibiotika und anderen Mittelchen für die Blase aus, während der FA in der Regel nur zu 2 Standardantibiotika greift oder zu einem leichteren, gängigen Mittel, das aber in der Regel nicht hilft. Da Du anfällig bist, udn das sind viele Frauen, vor allem die mit einem guten Sexualleben, kannst Du zur Vorbeugung Cranberry-Saft nehmen oder Cranberry-Pillen nehmen, sowie Uro Vaxom als Impfung oder als Kapseln. Immer viel trinken und auf warme Füße achten.

0

Was möchtest Du wissen?