Mit Beckenendlage zum Osteopathen?!

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mein Zweiter war bis Ende der. 37. Woche noch in BEL in meinem Bauch. Ich habe das Moxen ausprobiert, ob das der Grund war, daß er sich noch so spät gedreht hat, weiß ich nicht, aber es hat funktioniert. Ich hatte auch einen Termin im KKh schon ausgemacht, zwecks Besprechung, aber an dem Tag hieß es dann, ach, jetzt hat er sich gedreht .... :-) Dein Zwerg hat ja noch Zeit und bei den zweiten kann es bis fast zum Ende hin noch möglich sein, daß sich das Baby noch dreht. Ich würde mal mit deiner Hebamme sprechen. Auch Beckenlagerungen können dazu beitragen, daß sich die Babys noch drehen. Jetzt schon im KKh ausmessen, finde ich etwas früh. Eine Freundin von mir hat ihr zweites KInd in BEL entbunden - ohne Komblikationen, also würde ich jetzt noch nicht unbedingt über einen Kaiserschnitt nachdenken !

naja, es ist ja noch eine Woche Zeit, bis geschaut wird, unser erstes Kind ist nur bei der Geburt im Becken stecken geblieben, weswegen wir dann arg zu kämpfen hatten, um den Notkaiserschnitt zu umgehen. deswegen und weil ich auch schon Wehen habe, halte ich eine Ausmessung in der 35 Woche dann nicht zu früh, zumal es am freitag genau 35 +0 ist, also die 36. Woche dann los geht.

Meine Hebamme will das Moxen am Montag mal probieren, dann sehen wir ja freitag, was es gebracht hat. wenn nicht, probiere ich den osteopathen noch aus.

0

Hallo Lotte,

Habt ihr schon die Hebammentricks probiert?....

Glöckchen am Gürtel tragen

Mit der Taschenlampe vom Kopf langsam nach unten fahren

Indische Brücke

und was angeblich besonders gut helfen soll...Moxibustion oder Akupunktur bei einem entsprechend erfahrenen TCM- Therapeuten (ev. auch Hebamme)

Wenn alles nicht hilft würde ich vor dem Kaiserschnitt noch eine Klinik aufsuchen, die "äußere Wendungen" in Kaiserschnittbereitschaft durchführt. Das ist oft noch die letzte Möglichkeit um doch noch eine normale Geburt haben zu können.

LG und alles Gute für die Geburt! Hourriyah

Da würde ich erst mal noch abwarten. Mein 2. Kind hat sich auch noch ganz kurz vor der Entbindung gedreht und konnte somit normal zur Welt kommen. Alles Gute

Wieso finden viele einen gewünschten Kaiserschnitt schlimm?

Hab n Artikel über einen Z-Promi gesehen, die ihr Kind an einem geplanten Kaiserschnitt zur Welt bringen möchte (nicht aus gesundheitlichen Gründen sondern weil die Frau es so möchte). Unter dem Artikel waren sehr viele Kommentare von Leuten, die es schlimm/nicht gut fanden, dass sie ihr Kind nicht auf natürliche Weise zur Welt bringt. Meine Frage ist: Was in aller Welt ist daran so dramatisch?! Gibt es da irgendwelche ernstzunehmenden Argumente?

...zur Frage

Wunschkaiserschnitt mit Zwillingen?!

Juten Tach!

Momentan bin ich 27+5 und beim letzten US (01.11.) lagen beide in Schädellage wobei sich während des US einer wieder nach Oben in QL verkroch. Das ist meine erste Schwangerschaft, meine erste Geburt. Natürlich ist man dann wahnsinnig aufgeregt, alles neu usw.! Ich hab "Angst" vor einer natürlichen Entbindung, wobei ich bei einem Kind sicher schon versucht hätte mich mit der Angst auseinander zu setzen. Nun sind es zwei und selbst wenn sie beide in Schädellage liegen will ich es nicht Spontan versuchen! Es kann soviel schief gehen und mit meiner Panik mach ich das Ganze wohl kaum besser.. Ich hab starke Probleme und das schon seit Anfang der Schwangerschaft..Symphysenlock erung (sodas ich kaum noch laufen kann & ich hab ja nun noch einige Zeit vor mir, wenns gut geht), Blutdruck spielt verrückt, mein Becken und mein Steiß tun höllisch weh, Rh - Negativ und Wehen auch schon. Ich hab schon so eine anstrengende Schwangerschaft (Ich weiß, es gibt sicher welche die hats noch schlimmer getroffen..), aber muss ich mir dann auch noch die Strapazen der Geburt an tun die meist eh im Not KS enden? Muss ich wegen der Zwillinge noch einen anderen Grund finden oder reichen die beiden als Grund für einen KS (auch wenn sie richtig liegen) ? Wie lief das so ab? Ich hab echt Angst, dass die mich da nicht für voll nehmen und mich umstimmen wollen.

Danke für zahlreiche Antworten und vorallem für jede ERNST gemeinte Antwort. Dumm von der Seite anmachen muss mich bitte niemand.

...zur Frage

aufs Klo bei der Entbindung?

also wenn man als schwangereb Frau gerade dabei ist zu entbinden, dann muss doch fürchterlich pressen. Kann es dann nicht sein, dass da noch was anderes als des Baby rauskommt?

weil es gibt ja eigentlich keinen Unterschied ob man jetzt aufm Klo presst oder bei der Geburt

oder etwa doch?

...zur Frage

Kaiserschnitt oder normale Geburt, was ist besser?

Hallo zusammen,

meine beste Freundin und ich haben gestern eine kleine Diskussion zu dem Thema gestartet und ich wollte mal wissen was die gf-Community so darüber denkt.

Kaiserschnitt oder eine natürliche Geburt? Vorteile und Nachteile?

Schreibt doch mal eure Erfahrungen, Meinungen und Gedanken dazu!

...zur Frage

Tiere | Menschen | Baby

Hey :) Im Internet konnte ich bisher nichts finden und deshalb frage ich nun hier, da es mich wirklich interessiert, und ich hoffe, dass ihr vielleicht eine Antwort wisst :-) Die Frage, die mich beschäftigt, ist, warum es im Tierreich (zumindest bei vielen Tieren) üblich ist, mehrere Kinder auf einmal zu gebären (bzw mehrere Eier), während Zwillinge, Drillinge etc bei den Menschen eher eine Seltenheit darstellt. Woran liegt das? Wenn z.B eine Hündin ihre Welpen bekommt sind es immer mehrere, wenn hingegen ein Mensch schwanger wird, so ist es in der Regel nur 1 Baby, manchmal 2, sehr selten 3 und fast nie 4 oder mehr!

...zur Frage

Kaiserschnitt? Komplikationen?

Hallo Ihr lieben, ich habe seit der 28 ssw eine starke symphysenlockerung. Ich bin jetzt in der 37 ssw. Ich kann seit 9 wochen nicht mehr richtig einkaufen gehen, sitzen,liegen, gehen... es schmerzt einfach alles... Ich war jetzt schon in 3 verschiedenen kh bei den oberärzte und die empfehlen mir alle einen Kaiserschnitt. Sie wollten den kleinen diese Woche holen aber damit bin ich nicht einverstanden. Es ist ein Risiko auf nstürmische weise zu genährt, da mein becken zerspringen könnte... Ich möchte es aber für den kleinen bis zur 39 ssw noch aushalten und werde dann wohl einen Kaiserschnitt machen lassen müssen :( Hat jemand Erfahrungen beim kaiserschnitt? Wie geht es eurem kind und wie ging es euch danach? In welcher ssw wart ihr?Passiert das heutzutage noch das das baby eine schnittverletzung bekommen kann?

Bin total aufgeregt weil ich mir vom Herzen eine natürliche Geburt gewünscht habe aber jetzt hab ich einen Termin für den Ks in 2 Wochen. Also 39ssw 😣😓

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?