Mit Bauernhofkatzen 4h Autofahrt überleben?

6 Antworten

erstmal gegenfrage. wie alt sind die katzen dann?

haben sie zuvor kontakt zu anderen menschen? also sind sie zumindest ein bisschen zutraulich? oder sind sie richtige wildfänge?

haben sie dann ausgang, oder werden sie dann rein als wohnungskatzen gehalten?

ich hoffe das sie später kastriert werden?

ich würde nicht beide in eine box stecken. da kann es durch den stress von der autofahrt erst recht zu raufereien in der box kommen, also bitte seperat transportieren.

leg die box mit einem handtuch aus und gib (wenn es nicht wirklich heiß sein sollte) eine dünne decke über die boxen, dann ist es dunkel und sie haben weniger auf das sie sich konzentrieren können/müssen.

4stunden sind lange, aber wenn sie alt genug sind (über 8 wochen besser über 12) geht das schon.
die katze meiner frau ist aus der steiermark, irgendwo in der pampa auf einem hof. wir sind auch 3 stunden gefahren.

wichtig ist die ankunft ins neue zuhause.
ist alles vorbereitet? haben sie ein eigenes zimmer das sie für den anfang für sich haben? (glaub mir, das macht vieles leichter) nach ankunft sollte sofort wasser bereit stehen und sie sollten für die nächsten stunden nicht unbeaufsichtigt sein (dabei aber bitte nicht bespaßen ... sie müssen sich erst umsehen ob der platz an dem sie gekommen sind sicher ist, ist ja alles stress). ein katzenklo in der nähe wäre auch gut, wenn sie von einem hof kommen müssen sie das klogehen erst lernen.

sieh dann zu das sie in den nächsten folgenden tagen (nicht in den ersten 48 stunden ... das ist noch eingewöhnungszeit) zum tierarzt kommen. für wurmkur und ersten check.

bei fragen kannst dich immer gern melden.

alles gute

sorry habe vergessen dazu zu schreiben das du wärend den 4 stunden pausen einlegen solltest ... mit wassergabe.

0

Problematisch ist oft bei Kitten vom Bauernhof die Tatsache, dass sie wenig bis gar keinen Kontakt zu Menschen haben.

Dadurch sind sie sehr scheu und auch schwierig an eine Haltung in der Wohunung zu gewöhnen.

Leider sind sie meist auch nicht tierärztlich versorgt (Impfungen, Entwurmungen), so dass auch viele Bauernhofkatzen an diversen Erkrankungen leiden können.

Die Kitten sollten nicht vor der 12. Lebenswoche von der Mutter und den Geschwistern getrennt werden.

Für die Katzen ist alles neu - Du als Mensch, die Transportbox, die Autofahrt, das neue Zuhause etc. Dies wird ein enormer Stress für die Fellnasen!

Ich verstehe nicht ganz Deine Aussage, dass Du im "Sommer" zwei Katzenbabies bekommst. Verstehe ich das richtig, dann sind die Katzen noch nicht einmal geboren - der Sommer ist m. M. nach im Juli/August und jetzt ist erst Februar.

Eine Katze trägt rund 65 Tage - also zweieinhalb Monate. Somit kann ja die Mutterkatze, wenn überhaupt, gerade einmal tragend sein und Du weißt jetzt schon, dass sie mindestens zwei gesunde Junge haben wird?

Solltest Du tatsächlich zwei Jungkatzen über eine Dauer von vier Stunden im Auto transportieren müssen, empfiehlt sich eine geräumiger Transportkorb, in dem beide Katzen ausreichend Platz haben.

Katzen, die miteinander vertraut sind, kann man gemeinsam in einer ausreichend großen Box transportieren.

Du kannst Feliway-Spray nutzen und die Box rund 15 Minuten vor dem Transport damit einsprühen.

Die Katzen einige Stunden vor und auch während der Fahrt nicht füttern, damit sie gegebenenfalls nicht erbrechen können.

Ist es schon sehr warm, achte auf Frischluft, aber vermeide Durchzug, damit sich die Tiere nicht erkälten. Biete während einer Pause auch Wasser an.

Sind die Tiere alt genug, gesund und kräftig kannst Du dir vom Tierarzt ein Beruhigungsmittel geben lassen  - aber bitte die Dosierungsanleitung einhalten und wirklich nur nach Absprache mit dem TA verabreichen.

Manchmal können sich Katzen an Autofahrten gewöhnen. Vielleicht fährst Du vor der langen Fahrt mal zu dem Bauerhof und machst mit den beiden Kitten eine kürzere Fahrt (z. B. zum Tierarzt für Impfungen und einen Check-Up!).

Alles Gute!


 

Nunja.. Du kannst es mit Rescuetropfen versuchen. Jetzt wird es wieder einen Aufschrei geben, von wegen es ist esoquatsch. Hat bei vielen meiner Katzen und Hunde aber tatsächlich gut funtioniert.
Was mir halt grad so ein bisschen gedanken macht, ist das sie ja dann bestimmt nicht mehr rauskönnen und als ehemalige Hofkatzen... naja du machst das schon
Einen angenehmen Tag wünsch ich

NEU
Mehr Fragen zu Urlaub und Umzug im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?