Mit Bandagen ausreiten?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Also ich gehe gerne mit Bandagen ins Gelände, wobei ich zurzeit lieber zu Gamaschen greife. Das sie sich zusammenziehen wenn sie nass sind kann ich mir nicht vorstellen, und selbst wenn, wie sollen sie im Sommer oder wenn es trocken ist überhaupt nass werden? Bei mir ist es auch noch nie passiert, das sie aufgegangen sind, wenn sie richtig gewickelt sind können sie das auch gar nicht. Trotzdem würde ich lieber Gamaschen empfehlen, am besten Fesselkopfgamaschen, die schützen am besten. Auch wenn diese Antwort ziemlich spät kommt, vielleicht kann ja jemand anders noch etwas damit anfangen ;) LG

Ja, das kann man. Ich vermeide es aber so gut es eben geht und nutze dann Gamaschen wenn ich nur ausreite. Wenn das Pferd nicht beschalgen ist oder es nur ein reiner Schritt Ausrit ist gehe ich auch mal mit nackten beinen raus.

Die Gefahr das die Bandagen ausgehen ist aus meiner Sicht im Gelände nicht größer als in der Halle oder auf dem Platz. Mir sind in den letzten 3 Jahren noch nie Bandagen aufgegangen. Ich Pfelge den Klettverschluss aber auch immer Ordentlich das er immer sauber ist. Auch das sie durch nässe aufgehen stimmt nicht. Ich Bandagiere nur mit Fleece-Bandagen und dann so stramm das sie nicht von feuchtigkeit aufgehen und so locker das es nicht drückt oder abschnürrt.

Es gibt medizinische Gründe, warum man mit Bandage ausreitet (z.B. schlecht heilende Wunde) Ich musste meine RB deswegen lange mit Bandagen reiten, was problemlos ging.

Es ist so: Eine korrekt angelegte Bandage geht NICHT VON ALLEINE AUF!!! Wer seinen Bandagierkünsten misstraut, kann die Bandage mit einem Tape sichern oder eine leichte Gamasche drüber anziehen (Achtung, Grösse beachten!) Damit bin ich sogar durch Gestrüpp und Sumpf geritten, das hielt einwandfrei.

Es ist definitiv davon abzuraten, mit Bandagen ins Gelände zu gehen. Zum einen können sie leicht mal aufgehen, wenn zB ein Ast dran hängen bleibt und zum Anderen können sie leicht nass werden und werden dann schwer und ziehen sich zusammen. Für 's Gelände daher immer nur Gamaschen verwenden!!! LG

Ich muss meine ältere z.B. nur mit Bandagen reiten vorne auf den Beinen, da gibt es keine Ausnahmen. Zur Zeit würde ich nur mit Bandagen oder Gamaschen reiten, da meine nur im gelände einen dummen ausfallschritt gemacht hat und prompt war da der Sehnenanriss, da wird man schon Vorsichtig. Manchmal kann es echt blöd laufen.

Bandagen schützen und unterstützen das Pferdebein, sind also gewiss nicht schlecht, wenn man richtig wickelt. Zu stramm ist nicht gut und zu locker verrutschen sie und werden zur Gefahr.

Also man kann mit Bandagen ausreiten und ich mach es auch, allein weil meine nicht mehr die Jüngste ist und zweitens weil ich erlebt hab wie schnell so was passieren kann, wer weiß? Hätte ich damals Bandagen drauf gehabt wäre vielleicht nichts passiert? Aber das kann man nie genau wissen.

Wichtig ist halt richtig zu Bandagieren:)

Eigentlich sollte man es vermeiden - im Gelände kann es schon öfter mal passieren, dass die Bandage aufgeht.

Durch ggf. feuchtes Gras zieht sich die Bandage zusammen, weil sie sich mit Wasser vollsaugt. Reitet man an einem Strauch vorbei, kann die Bandage aufgerissen werden.

Wie man also sieht - deutlich mehr Gefahrenquellen als auf dem Platz oder in der Halle.

Meine Antwort lautet: NEIN, niemals mit Bandagen ausreiten!

DennisG8 27.11.2011, 09:49

Wenn man es vermeiden kann dann sollte man besser mit Gamaschen. Nur bei manchen gibt es da klare Anweisungen vom Tierarzt, so wie bei mir und meiner älteren. Mit allen anderen gehe ich mit Gamaschen aber sie? DA gehts halt nicht.... gibt es eine Möglichkeit Bandagen noch besser zu sichern? Denn das die aufgehen da hab ich auch immer schiss vor und schau ständig beim ausritt nach unten.

Sie hatte halt den Sehnenanriss und ich darf sie nur noch mit Bandagen auf den Vorderbeinen reiten. Gibt es eine Alternative? Denn was die Beine von ihr angeht traue ich da nur den Bandagen zu sie entsprechend zu stützen, bei allen anderen schau ich anschließend immer wie gebannt Tage lang ob das Bein anschwilt. Bin da echt empfindlich geworden was speziell ihre Beine betrifft.

0
Punkgirl512 27.11.2011, 12:01
@DennisG8

Dass Bandagen stützen, verstehe ich allerdings nicht. Wie sollen die denn, locker gewickelt, stützen?! Dann muss man die schon recht eng wickeln. Mir darf man aber gerne erklären, wie Bandagen & auch Gamaschen das Bein stützen sollen. Wenn wir eine Stüzbandage ums Fußgelenk, Handgelenk o.Ä. haben, sitzt die auch fester.

Und ja, man kann mit Tape nochmal über den Klettverschluss oder über die ganze Bandage gehen, das hält meistens ein wenig besser.

0
DennisG8 27.11.2011, 14:24
@Punkgirl512

Ich habe keine aus Flies sondern Elastan. Anweisung von Tierarzt, ohne darf sie nicht mehr wegen dem Anriss, es ist und bleibt eben eine Schwachstelle. Und locker wickeln soll man die ja nicht sonst verrutschen die, da muss man das richtige maß zwischen zu locker und zu stramm finden. Bei denen aus elastan muss man besonders Vorsichtig sein, da kommt man schnell in Versuchung zu stramm zu wickeln.

Der TA hat sich da denke ich schon was bei Gedacht, das ist übrigens auch ein sehr guter, dem Vertraue ich voll und ganz:) Aber das mit dem Tape klingt gut:) Denn Gamaschen werden wohl für ihre Sehnen nicht ausreichen.

Gamaschen habe ich nur als Schutz vor Schlägen und so, eben die Dinge die auf Ausritten zur Gefahr werden. Stützen tujn die auch nicht unbedingt, dewegen läuft meine alte ja nur mit Bandagen. Ganz so wie vom Arzt vorgeschrieben.

0
Punkgirl512 27.11.2011, 19:55
@DennisG8

Elastan? Also Elastik? Die sind natürlich nochmal ne Spur anders als Fleecebandagen ;) Da könnte das natürlich schon eher hinhauen - aber das ist weder meine Entscheidung, noch mein Fachgebiet^^

0
DennisG8 27.11.2011, 20:30
@Punkgirl512

Habe vor dem Unfall nie was um die Beine gepackt, presch ja auch nicht verrückt durchs Gelände, bin eigentlich auch so immer vorsichtig aber da steckt man nicht drin wenn das Pferd im Schritt dum stolpert^^

Nun bekommt meine jüngere Gamaschen im Gelände und Bandagen auf dem Platz und meine ältere (17) hat halt das was der TA verschrieben hat. So fahre ich bisher recht gut, hatte keine probleme mehr mit dicken Beinen^^ Aber nach jedem Arbeiten schau ich regelmäßig nach und taste sehr genau die Beine ab ob was warm ist auch TAge danach noch. Bin sehr Vorsichtig geworden, die können ja einem nicht sagen wie es ihne gerade geht und von daher bin ich sehr auf der Hut.

0

-> wofür braucht das pferd die bandagen?? braucht es überhaupt welche oder findest du das nur schön? ist es zum schutz, dann gibt es dafür gamaschen, da bandagen im gelände aufgehenkönnen und das weniger schön ist - sind sie, wofür bandagen ja da sind, zum stützen, wäre meine nächste frage warum brauch es diese??

Ja kann man aber wenns nur n` schritt ausritt ist muss man nicht unbedingt. Eigentlich muss man nicht.

Das ist doch unnötig-- lass es einfach. Du musst dein Pferd nicht in Watte packen :)

Was möchtest Du wissen?