Mit Bachelor in Molecular Science gute Berufsaussichten in Medikamentenentwicklung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schaden wird es sicherlich nicht, einen Master-Abschluss zu haben. Wenn du dir die höchsten und auch besten Ziele setzt, solltest du das schon versuchen. Auch mit Bachelor kann man irgendwo unterkommen, aber mit dem Master werden die Chancen sicherlich besser stehen.

Du kannst ja mit Abschluss des Bachelors versuchen, eine Stelle zu ergattern. Den Master kannst du auch nach ein paar Jahren Berufserfahrung machen oder eben dann, wenn sich dir nach dem Bachelor keine Stelle anbietet. Gib einfach Gas und versuch, das Bestmögliche zu erreichen! :-)

Ein Bachelor ist kein Abschluss, für Bsc gibt es kein wirkliches Berufsbild in Deutschlad, ich würde auf jeden Fall den Master machen

Sind die Berufsaussichten bei Bio oder Ernährungswissenschaften besser?

Ich mache voraussichtlich in einem Jahr mein Abitur und überlege im Moment, ob ich "reine" Biologie oder Ernährungswissenschaften studieren soll. Ernährungswissenschaft (nicht Ökotrophologie sondern nur Trophologie!) interessiert mich schon ziemlich lange und das wäre momentan auch mein Studienwunsch, aber es wird ziemlich oft gesagt, dass man nicht die besten Berufsaussichten hat (ich würde am liebsten in die Forschung gehen). Deshalb überlege ich, ob es mehr Sinn ergibt, "reine" Biologie zu studieren, um sich dann mehr Möglichkeiten offen zu halten. Leider gibt es aber für Biologen ebenfalls schlechte oder sogar noch schlechtere Aussichten. Kennt sich jemand mit den Studiengängen aus und kann mir sagen, ob man lieber was Allgemeines oder was Spezielleres studieren sollte?

...zur Frage

Lohnt sich als Informatik Bachelor of Science noch Master drauf zu legen?

wie schäzt ihr  die Aufstiegschancen von Bachelor und MAster im Informatikumfeld?

doktor oder forschung ist nicht geplant.

...zur Frage

Berufsaussichten mit Bachelor Molekularbiologie und Master BWL?

Hallo liebe Leute, Ich bitte schonmal im Vorfeld nur um Antworten von Leuten die Erfahrung damit haben bzw. sich in der Wirtschaftsbrache auskennen. Danke! :) Also folgendes: Ich bin momentan Studentin des Bachelorstudiums Biologie und werde mich weiterführend auf Molekuöarbiologie spezialisieren. Nun gibt es an meiner Uni (Universität Wien) seit diesem Semester die Möglichkeit sowohl das Masterstudium BWL als auch IBWL mit JEDEM vorangegangen Bachelorstudium machen zu können. Also ich könnte jetzt theoretisch mit einem abgeschlossenen Bachelorstium Biologie (und einpaar Erweiterungscurricula natürlich) das Masterstudium BWL beginnen. Mein Ziel des ganzen wäre in einem Pharmakonzern (Novartis o.ä.) unterzukommen. Meine Frage ist jetzt wie Ihr die Chancen dafür einschätzt mit einem Bachelor der NICHT ein wirtschaftlicher ist, dort genommen zu werden? Habe ich da wohl die gleichen, schlechtere oder sogar bessere Chancen? Ich hoffe ich konnte mich halbwegs verständlich ausdrücken. ^^ Liebe Grüße eure AnKaMa

...zur Frage

Argumentensammlung gegen Kreationismus?

Hallo, mir steht bald eine Debatte mit einem Kreationisten bevor.

Ich wollte daher fragen, ob ihr mir vielleicht einige Fakten gegen den Kreationismus nennen könnt.

Dabei geht es mir viel mehr darum, in der Debatte eine kleine Sammlung zu haben und sie über mein Smartphone schnell abrufen zu können!

Quellen sind ausdrücklich erwünscht, sowie Widerlege gängiger kreationistischer Argumente! Ich danke jedem vielmals, der mir bei der Vorbereitung auf diese Debatte hilft! Lg

...zur Frage

Welcher Studiengang hat die besten Aussichten?

Ich interessiere mich für den Bereich Biolotechnologie/Pharmazie/medizinische Forschung. Ich will aber kein Arzt werden, Medizin ist somit, obwohl ich den Schnitt hätte, ausgeschlossen. Würdet Ihr mir von Biologie vehement abraten? Wie sieht es mit spezialisierten Fächern wie molekulare Biotechnologie aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?