Mit Audiosignal LED blinken lassen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

schalte einen hochohmigen Verstärker samt Tiefpass dahinter, dann werden nur die Bässe, die meist auch den Rhythmus bilden an die LED geleitet.

Ein sehr einfacher Tiefpass ist eine Spule mit einer hohen Induktivität in Reihe geschalten. Eine Spule ist ein Frequenzabhängiger Widerstand, je höher die Frequenz, desto hochohmiger. Durch vorherige oder folgende Verstärkung lässt sich auch ein Widerstand in Reihe und ein Kondensator (je höher die Frequenz desto geringer der Widerstand) parallel zum Signalweg anklemmen, dann werden die "Höhen" quasi fast kurzgeschlossen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Usedefault
29.11.2016, 17:55

Ich habe den Klinkenstecker und das Oszilloskop zeigt schön die Wechselspannung an. Aber für eine LED ist diese Spannung viel zu niedrig und die Spannung über einen T zu verstärken blieb auch erfolglos.

0
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Usedefault
30.11.2016, 11:31

Ich will mir eigentlich das Know-How aneignen und dafür erscheint mir dieser Bausatz für zu komplex.

Eher suche ich eine Transistorschaltung die eine LED im Takt der Spannung mit Strom versorgt.

0

Was möchtest Du wissen?