Mit Audacity Karaokeversion erstellen ohne Qualitätsverlust - Wie?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Qualitätsverlust im Sinne des Sounds ist bei hoher Auflösung (Sample-Rate bzw. kBit/s) eher unwahrscheinlich. Aber zunächst einmal muss das Original bereits eine hohe Auflösung haben (bei Audio-CDs am besten als WAV speichern). Wenn Du Dir eine YouTube-Datei vornimmst, dann ist die Qualität aus studiotechnischer Sicht eher schlecht. Die Herstellung einer Karaoke-Version mittels Original ist aber hauptsächlich von der Positionierung der jeweiligen Spuren im Stereo-Panorama abhängig. Da der Gesang meist mittig ist, lässt sich dieser besonders gut entfernen - damit leider aber auch alle anderen mittig angelegten Instrumente.

Die Herstellung selber ist recht simpel: Die Originalspur kopieren, die Kopie in zwei Spuren auftrennen. Bei der Kopie die Spuren L/R vertauschen, beide Spuren invertieren.

Das Ergebnis ist eine Frequenzauslöschung: Mittige Signale werden eliminiert, je weiter die Signale nach links oder rechts angeordnet sind, desto lauter werden sie. Sinnigerweise sollte für ein besseres Klangbild das Verhältnis von Original und bearbeiteter Kopie nicht 1:1 betragen. Besser ist es, eine Differenz von +/- 3dB einzustellen - je nach Voraussetzungen und Geschmack. Außerdem entsteht dadurch auch wieder ein leichter Stereo-Effekt.

Geht leider nicht - aber nicht bloss bei Audacity nicht, sondern generell nicht...sorry. Wäre ja ohnehin nur interessant für Songs, welche es nicht schon komplette Karaoke-Versionen zu kaufen gibt. Die sind ja oftmals so günstig, dass sich selber Hand anlegen (und dann noch mit Qualitätsverlust) nicht lohnt.

Gruss

Also ohne Qualitätsverlust kenne ich keine Variante. :/

Was möchtest Du wissen?