Mit Asthma rauchen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo! Rauchen ist auch ohne Asthma eine potentiell tödliche Gefahr.

Das ist sehr wenig, das Risiko hängt von der Menge ab. Und vielleicht ist er noch nicht süchtig, das kann sich aber über Nacht ändern. 

 Die Sucht kann mit der ersten Schachtel beginnen und einige wenige werden auch nie süchtig. Am besten ist halt immer man fängt gar nicht erst an. 

Rede mit ihm - viel mehr kannst Du da auch nicht tun.

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zumindest kann er ja was gegen sein Asthma tun, falls er das nicht schon macht....erstmal die Milben im Bett eleminieren, usw...gut ist Rauchen sicherlich nicht. Er sollte alles vermeiden, was der Lunge schadet...sollte er trotzdem  rauchen, sollte er zumindest NAC nehmen, z.B. von ratiopharm, ist eine Aminosäure, begen die Milben milbopax und im off lable use (Anwendung obwohl nicht Indikation) Mariendistel...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selber Schuld. Es ist ja nicht so, als wüsste er nicht darüber bescheid dass er Asthma hat und dass rauchen generell nicht gerade die beste Idee ist. Dazu ist er auch kein kleines Kind mehr auf das man aufpassen muss was es macht und tut.... wenn ein ruhiges, nettes Gespräch ohne Wertung und Vorwürfen auch nichts bringt, kannst du nun mal nichts tun....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel cooler wäre es , wenn er nicht rauchen würde....

Das Ausmaß des Rauchens ,aufgrund seines Asthma ,wird sich erst später zeigen und das ist nicht besonders lustig..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer so etwas macht, denkt nicht nach.

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?