Mit Anfang 20 täglich Rückenschmerzen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Rückenschmerzen können vielfältige Ursachen haben:

- orthopädische

- muskuläre

- rheumatologische

HIer muss man erst einmal von den 3 Fachbereichen herausfinden, welche Ursache als zutreffend erachtet wird.

Aus der Ferne kann man nicht viel Belastbares sagen.

Für rheumatologische Ursachen könnte sprechen, wenn der Rückenschmerz und die Steifigkeit am Morgen besonders ausgeprägt ist.

Orthopädische Ursachen liegen meist dann vor, wenn nach einem plötzlichen Ereignis diese Rückenschmerzen auftreten (was vermutlich nicht der Fall ist).

Muskuläre Ursachen könnten eventuelle Verspannungen infolge Fehlhaltungen und/oder einseitigen Belastungen sein.

Im Wege von Rehasport kann man sowohl einseitige muskuläre Belastungen als auch rheumatologische Ursachen in den Griff bekommen.

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Es kann gut sein, dass deine Beschwerden gerade davonkommen, dass du 8-10 Stunden herumläufst… Rückenschmerzen können so viele Ursachen haben, es kann an den Bandscheiben liegen, es kann aber auch sein dass deine kniee nicht genügend Federn und dann alles auf die Wirbelsäule zurückfällt… Ferndiagnosen sind natürlich keine Diagnosen. Aber deine Ärztin scheint mir nicht sonderlich gut geeignet zu sein um eine Diagnose zu stellen. Geh zu einem Orthopäden oder zumindest zu einem anderen Hausarzt, der dich vielleicht ernster nimmt 

 Man könnte deinen Rücken zumindest mal röntgen lassen oder andere Untersuchungen veranlassen. Wichtig wäre das schon! Denn gerade in deinem Beruf ist es wichtig lange stehen zu können und das am besten schmerzfrei. Eine neue Matratze wäre in jedem Fall eine gute Investition,  vielleicht kannst du dir ja ein bisschen Geld zurücklegen und die in einigen Monaten eine neue leisten… 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WosIsLos
14.08.2016, 11:37

Die teure und sinnlose Appatatemedizin ist unsere Rettung.

0

Hallo Natürlich musst Du etwas tun - und auch mal den Arzt wechseln.  

Manchmal hilft eine gute Rückenschule wie hier aber spreche das mit dem Arzt ab : 

youtube.com/watch?v=obIUFdvLIaw

Titel : 

Professionelle Rückentraining - Gymnastik (Empfohlen von Ärzten und Therapeuten)

Aus dem Text : 

Empfohlen aber auch von Krankenkassen z.B. Barmer Krankenkassen. Lieber Zuschauer trainieren Sie ihre Rücken und das jeden Tag und Sie werden sehen welche Veränderungen Sie Spüren und fühlen.Leichter bewegen können, mehr Energie, weniger Kopfschmerzen uvm. Jedoch wenn Sie merken es hilft nicht und tut mehr weh bitte lassen Sie es! sofort! 

Gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bewegung allein reicht nicht. Wahrscheinlich sind deine Rückenmuskeln einfach zu schwach um der täglichen Belastung stand zu halten. An deiner Stelle würde ich beim Arzt nach Physiotherapie fragen oder meinetwegen auch nach Rehasport.

Was dein Bett betrifft: Es gibt auch relativ günstige Betten, in denen man gut schlafen kann. Das hängt aber letztlich von einem selbst ab. Vielleicht geben deine Eltern/Großeltern dir Geld dazu, oder du wünscht es dir zum Geburtstag, Weihnachten etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Minimum wäre wirklich eine neue Matratze.

Aber bei so einem Geh- und Stehberuf kann man dennoch Rückenschmerzen bekommen.

Ob ein Wasserbett das Richtige wäre, wage ich zu bezweifeln; laß dich erst mal im Fachhandel beraten.

Frag bei deiner Hausbank nach einem Kleinkredit, um dir eine gute Matratze leisten zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Hebetechniken richtig lernen. Wahrscheinlich musst Du öfter mal was tragen/aufheben. Unbedingt mal die "korrekten" Bewegungsabläufe lernen, wie man ordentlich in die Hocke geht dabei etc.

  2. Dehnungsübungen und Foamrolling bringen sehr viel, um verhärtete Muskeln wieder zu lockern. Diese können nämlich richtig viel Ärger machen über längere Zeit. Vor allem wichtig, wenn Du in der Arbeit öfter mal ein bisschen steif/angespannt stehen musst.
  3. Glaube ich jetzt nicht, weil Du Dich ja eigentlich viel bewegst, aber bringen tut das immer was: Rückentraining! Soll heißen, Klimmzüge, Kreuzheben, Rudern - Für zuhause gibt es Alternativübungen, wenn Du Dich bei YouTube mal durchklickst.
  4. Arzt wechseln oder das nächte Mal vehementer beschweren. Dich mit so einem Spruch wieder heim zu schicken würde meinem Arzt im Leben nicht einfallen!
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab zum nächsten Arzt und die Ursachen abklären lassen.

Leider gerät man da oft an irgendwelche Pfeiffen die ihr Medizinstudium dennoch irgendwie geschafft haben, spreche da leider aus Erfahrung.

Such dir anhand Beratungsseiten im Internet einen guten Orthopäden und lass dich durchchecken, wenn die SChmerzen schon so lange anhalten am besten auch mal ein CT oder MRT machen lassen.

Das Geld für eine gute Matratze würde ich mir dennoch irgendwie zusammenkratzen! Was bringt es zu sagen das man dafür kein Geld hat und seine Schmerzen damit so lange verschlimmert bis man den Job gar nicht mehr ausüben kann? DAnn bringt es auch nichts da irgendwann mal Geld gespart zu haben.

Als erstes aber gründlich abklären lassen woher die Schmerzen genau kommen, dann kann man da auch schauen was man machen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ceremonials
14.08.2016, 11:35

Würde ich ja so gerne, aber ich muss mit einem Gehalt von ca. 800 € im Monat zu Recht kommen, wohne alleine, muss ein Auto finanzieren, Versicherungen, etc. da ist das leider nicht so einfach :/
Aber ich werde mich auf jeden Fall mal nach einem guten Arzt umhören!Danke :)

1
Kommentar von WosIsLos
14.08.2016, 11:35

MRT kostet der Vetsichertengemeinschaft 600€ und ist für den *rsch.

0

Hallo

 Geh doch mal zu einem anderen Arzt und lass dir Massagen verschreiben. Außerdem habe ich hier einen Link, der dir vielleicht helfen kann. Es handelt sich dabei um eine Akupressur Matte die wird im Joker verwendet. Das berühmte Nagelbrett. Das ist sehr entspannend für den Rücken und für  verkrampfte Muskeln. https://www.amazon.de/Akupressurmatte-Akupressur-Massagematte-Nagelmatte-Akupunkturmatt/dp/B00NO27CB6/ref=sr\_1\_1?ie=UTF8&qid=1471170120&sr=8-1&keywords=Yoga+matte+Nagel 

 Verkrampfte Muskeln sind übrigens genau so schmerzhaft wie Knochenbeschwerden und wenn du etwas schweres heben musst du den ganzen Tag herum läufst ist es sicherlich auch ein Grund.

Außerdem kannst du in deinem Bett auf den Lattenrost härter einstellen, dann musst du die Matratze nicht ändern.

Angenehmes und erholsames Wochenende

Tastenheld 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo versuche es doch mal mit Einlagen in den Schuhe .Es gibt von der Marke Scholl extra fur Berufstätige .Die habe ich mir auch besorgthilft auch für den Rücken .Im Bett kannst du ja ein Brett unter der Matratze legen .Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir fallen da 2 Dinge ein:

Osteoporose könnte durch Kalziumarme Ernährung entstehen.

Bestimmt kann dauernder Stress die Symptome verstärken.

Also wenn ich richtig liegen sollte, würde ich mehr Entspannung und Hülsenfrüchte oder Bio-Milch empfehlen.

Das sind nur meine Gedanken und ich könnte mich irren.

Gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von somi1407
14.08.2016, 11:50

Osteoporose mit Anfang 20? Sehr unwahrscheinlich

2

Geh mal zum Orthopäden. Manchmal liegt das Problem der Rückenschmerzen ganz woanders. Bei mir war es damals zB mein Fuß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ceremonials
14.08.2016, 11:32

Alles klar, das werde ich mal machen

0

Hey!

Sport wäre gut.Rückenmuskulatur aufbauen.Schwimmen ist auch okay.Bist du geröntgt worden?

Auch in deinem Alter kann man einen Banscheibenvorfall haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?