Mit alten Auto zum neuen Auto fahren, altes Kennzeichen behalten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Einfachste Lösungen:

  1. Du läßt Dir die Zulassungsbescheinigungen des neuen Fahrzeuges zuschicken und meldes das alte ab, übernimmst das Kennzeichen für das neue, das Du dann zeitgleich zuläßt und holst für das alte ein Kurzeitkennzeichen. Die ca 70 EUR für das Kurzzeitkennzeichen sind dann aber nicht auf den neuen Vetrag anrechenbar)
  2. Du holst Du ein Kurzzeitkennzeichen für das neue Auto, fährst mit dem noch zugelassenen alten hin und meldest es bei der Zulassungsstelle im Ort des Händlers ab. Du kannst die Reservierung der Nummer vorher mit Deiner Heimat-Zulassungsstelle abklären. (Hier bekommst Du die ca 70 EUR für das Kurzzeitkennzeichen angerechnet, weil Du dieses Auto danach zuläßt)

Du darfst Kurzzeitkennzeichen (die für fünf Tage gelten) nur für ein Fahrzeug benutzen! Wenn du mit dem alten hin- und mit dem neuen zurückfahren willst, bräuchstest du also schon zwei Sätze Kurzzeitkennzeichen, das ist entsprechend teuer.

Die andere Möglichkeit: Das alte Auto zum Händler fahren und mit den Schildern irgendwie nach Hause kommen. Auf deiner Zulassungsstelle das alte Auto abmelden und das neue anmelden, dann kannst du die Schilder i.d.R. weiterbenutzen (Fahrzeugbrief brauchst du natürlich dann). Dann mit den neuen Schildern wieder "irgendwie" zum Autohaus und Schilder dran und dann nach Hause.

Du stellst dein Auto beim Autohaus ab, gehst zur Zulassungsstelle und holst dein neues Auto ab.

KilianLK 01.08.2017, 21:19

Genau hier liegt das Problem, Zulassungsstelle bzw Wohnort zum Autohaus liegt 200km auseinander.

0

Was möchtest Du wissen?