Mit Aktien Geld verdienen (zu) leicht?

15 Antworten

Angenommen man hat 100.000 Euro(durch Kredit???)und investiert das in apple oder Amazon, dann kann man doch dann so leicht Geld machen.

Kann man das?

Nenn doch mal bitte die Dividendenrendite für 2017 und die prognostizierte für 2018 und dann vergleich das mal mit möglchen Tilgungssätzen und Kreditzinsen auf der anderen Seite.

Wirklich ein Plusgeschäft? Zumal die beiden sich steuerlich nicht verrechnen lassen.

In jedem Online Börsenspiel sind die Aktien bei mir früher oder später gestiegen und wenn die dann mal so um 5 Prozent steigt, dann hat man ja schon einen Gewinn von 5000 Euro, also einiges.

Du hast dann einen Buchgewinn, den musst du aber erst mal realisieren. Davon gehen dann die Transaktionskosten runter sowie die Kapitalerstragssteuer. Von den 5.000,- € bleiben dann noch ca. 3.650,- € übrig.

Du weißt aber nicht wie lang es dauert bis die Aktie 5% Gewinn gemacht hat. Das interessiert aber deinen Kreditgeber nicht, der will sein Geld nebst Zinsen zurück.

Also grundsätzlich stimmt das schon.

Aber: Jede Aktie fällt auch früher oder später mal, und nicht alle erholen sich davon. Im Schnitt steigen alle, aber das gilt (Supermarktkassen-Prinzip) häufig gerade für deine Aktie nicht. Und 5% sind schon heftig.

Aber wenn du erstmal 100.000 hast, go for it.

Nur bitte nicht von nem Kredit. Weil wenn du in die sichere und bodenständige Firma VW investiert hast, und plötzlich kommt ein Dieselskandal raus, dann bist du nicht nur Geld los, sondern bekommst massive Probleme mit der Bank.

Außerdem wollen die Broker auch immer noch Gebühren. Die sind aber irgendwann vernachlässigbar.

Das "später" in "früher oder später" kann durchaus auch einige Jahre bis Jahrzehnte sein. Und wenn du dann einen 100.000-Kredit zurückzahlen musst, aber nur 25.000 an Aktien hast, sitzt du am nächsten Tag mit nem Becher in der Hand in der Fussgängerzone.

Die letzten paar Jahre waren für die Börse aussergewöhnlich gute Jahre. Die darf man nicht als Referenz nehmen.

Was möchtest Du wissen?