Mit A1 Führerschein komplett entdrosselte Mofas fahren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du hast recht, der Führerschein gibt das im Grunde genommen her und in dem Punkt wird dir da auch nicht viel passieren.

Der Haken ist, dass dein Roller nur bis 45 km/h versichert ist und wenn du mit 70 km/h einen Unfall baust, kann das sehr teuer werden. Du musst den Roller beim TÜV also als Leichtkraftrad umschreiben lassen und ein großes Kennzeichen beantragen. Ob der TÜV das aber macht, ohne dass du an Bremsen und Fahrwerk etwas anpassen musst, ist fraglich. Kann bei manchen Modellen möglich sein, meistens wirst du da aber Pech haben ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also du darfst auf keinen Fall deinen aerox komplett entdrosseln, da die Bremsen nur für maximal 45kmh ausgelegt sind. Ich hatte damals meinen Aerox offen und habe schon bemerkt das die Bremswirkung gar nicht gut ist. Du kannst aber neue Bremsen an deinem Aerox drann machen und des dan beim Tüv als leichtkraftrad eintragen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Roller muss als Kleinkraftrad oder Leichtkraftrad zugelassen sein. Schau dir mal die Versicherungsprämen, das lohnt nicht.

In den 70er Jahren gab es 50 ccm Roller ( Kleinkraftrad) mit serienmässig ca. 5 PS, da passen dann auch die Bremsen zu der Geschwindigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar. Brauchst dann eben nur ein entsprechendes Kennzeichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist ganz einfach: Jemand der mit solch einem Mofa fährt bekommt 3 sachen unterstellt:

-Fahren ohne Führerschein -Fahren ohne Versicherungsschutz -Fahren ohne Betriebserlaubniss

Und jetzt back dir mit dem A1 n Eis drauf, weil damit der 1. Punikt wegfällt ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?