Mit 62 Jahren werde ich in Rente geschickt, habe ich Anspruch auf Abfindung?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

nun will mich die Firma mit 62Jahre in Rente schicken! 

Das solltest Du genauer erklären.

Es gibt kein Recht auf Abfindungen. Abfindungen werden vom AG z.B. angeboten um durch einen Aufhebungsvertrag die Kündigungsfrist eines AN zu verkürzen, um einem Kündigungsschutzprozess zu entgehen, durch einen Sozialplan bei Entlassungen.

Wie will Dich Deine Firma denn in Rente schicken? Hast Du einen GdB? In Deinem Alter geht das doch sowieso nur mit Abzügen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was heißt in Rente schicken? Entweder will Dich die Firma (fristgemäß) kündigen, was im Grunde jederzeit möglich ist. Da müssen lediglich die formalen Bedingungen wie Kündigungsfrist usw. eingehalten werden. Dann besteht auch allein aufgrund des Alters kein Anspruch auf eine Abfindung. Oder die Firma will ihn vorzeitig loswerden, dann muss die Abfindung ausgehandelt werden (siehe z.B. http://www.abfindunginfo.de/abfindung-bei-freiwilliger-vorzeitiger-altersrente)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was heißt "in Rente geschickt"? Dein Arbeitgeber kann dir lediglich kündigen. Ob du bereits einen Rentenanspruch hast, entscheidet die Rentenversicherung.

Gegen die Kündigung kannst du Kündigungsschutzklage einreichen (innerhalb von 3 Wochen) Das Arbeitsgericht entscheidet, dann ob dir eine Abfindung zusteht.

Dazu brauchst du keinen Anwalt und das ist auch kostenlos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lungefug 24.03.2013, 14:50

Danke Euch allen für Eure Meinungen und für Eure Hilfe! ich werde mich als erstes bei der Rentenversicherung schlau machen und mich erstmal um meine Gesundheit kümmern! Ich melde dann.. Gruß Marco

0

Die Firma kann dich nicht einfach in Rente schicken, du hast eine Kündigungszeit von 4 Monaten. Du solltest auf keinen Fall einen Aufhebungsvertag unterschreiben, auch nicht wenn dir eine kleine Abfindung angeboten wird. Dann hast du eine Sperrzeit bei der Arge, je nach Sachbearbeiter von 12 Wochen bis zu4 Monaten, weil du dein unbefristetes Arbeitsverhältnis leichtfertig beendet hast. Wenn die Firma dir kündigt wird sie spätestens beim Arbeitsgericht scheitern. Sie muss stichhaltige Gründe nachweisen und da wird es meist eng. Deshalb wollen die Firmen uns Alte per Aufhebungsvertrag entsorgen. Lass dir nicht drohen und unterschreibe nichts. falls es nicht mehr geht, nimm dir einen Fachanwlt für Arbeitsrecht, nur diese haben auch richtig Ahnung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du schreibst richtig: die Firma will mich in Rente schicken.

An Deiner Stelle würde ich sofort in die Gewerkschaft eintreten, die helfen Dir bei allen wichtigen Fragen und stellen ev. beim Arbeitsgericht den Anwalt.

Ansonsten bei der Firma den Vorschlag einer Altersteilzeit einbringen, dann bekommst Du erst ab 65 die Rente ohne Abzüge. Der Firma steht es aber frei, Dich sofort freizustellen. Dadurch bekommst Du ca. 80 % vom bisherigen Brutto-Lohn und musst nicht mehr arbeiten.

Das allerwichtigste jedoch ist, dass Du mit 62 Jahren, wenn die Firma groß genug ist, den Kündigungsschutz hast. Freiwillig würde ich das Feld nicht räumen, denn Du bekommst ansonsten pro Monat 0,3 % Rentenabzug. Das sind 3,6 % im Jahr bzw. in 3 Jahren 10,8 %.

Eine weitere Frage, wie ist Dein Gesundheitszustand? Hast Du ev. einen Schwerbehimndertenausweis mit mindestens 50 %? Dann hättest Du wenigstens keinen Rentenabzug. Bitte unbedingt abklären und ev. mit dem Hausarzt besprechen.

Alleine darfst Du das keinesfalls entscheiden, hole Dir unbedingt professionelle Hilfe (Gewerkschaft oder Fachanwalt für Arbeitsrecht). Die Firma wird jedenfalls versuchen, Dich preiswert loszuwerden und über den Tisch zu ziehen. Sei vorsichtig!

Du siehst also, so ganz einfach ist das alles nicht, deshalb ist eine vorherige gute Information unverzichtbar!

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du das Renteneintrittsalter schon erreicht? Mit 62 sicherlich noch nicht. Die Firma kann nicht für dich die Rente beantragen, sie können dich allenfalls kündigen und dich bitten, die Rente zu beantragen. Dann kannst du aber über eine Abfindung verhandeln oder vor dem Arbeitsgericht durch Kündigungsschutzklage eine bekommen.
Wenn du jetzt schon in Rente gehst, dann wird dir an der monatlichen Rente einiges fehlen, genauer gesagt um die 10% (0,3% pro fehlender Monat).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, einen gesetzlichen Anspruch gibt es nicht. Das kann nur einzelvertraglich ausgehandelt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Firma muss dir Kündigen und gegen diese Kündigung kannst du klagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Marco, ich habe mir wirklich sehr viel Mühe gemacht und Dir einige brauchbare Lösungsvorschläge empfohlen. Dies schon deshalb, weil es mir ähnlich ergangen ist.

Waren meine Vorschläge für Dich total unbrauchbar oder uninteressant?

Einen Kommentar hätte ich aber schon erwartet!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?