Mit 50 Jahren noch beschneiden?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auch mit 50 kann man sich noch beschneiden lassen, warum auch nicht und weil eine Beschneidung nicht nur Nachteile hat, kann ich dich aus eingener Erfahrung beraten, wenn du das möchtest. Gerne dazu mehr über "Persönliche Nachricht". Ich wurde auch sehr als Erwachsener beschnitten, habe es aber nie bereut und würde es immer wieder machen lassen, da es für mich mehr Vorteile als Nachteile gebracht hat. Das allerdings ist eine subjektive Erfahrung, die bei einem anderen Mann nicht so sein muss.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – und Recherchen von Betroffenen

Gute Idee, lass es machen wenn Du Lust hast. Ich habe es vor ein paar Jahren (mit 51 Jahren) machen lassen und habe es keinen Tag bereut.

Ich hatte eine sehr empfindliche Eichel die sich oft entzündete. Jetzt ist sie derber, nie meer entzündet, fühlt sich gut (oder eigentlich besser) an. Brauche etwas länger, das ist aber nur ein Vorteil. Den Rest der Vorhaut kan ich kaum noch bewegen und das macht eine schnelle Selbstbefriedigung is nicht mehr möglich (dauert länger, dadurch intensiver).

Was hat eine Beschneidung denn mit dem Alter zutun? Wenn du dich beschneiden lassen willst, dann mach das eben. Du bist mit 50 Jahren ein erwachsener Mensch und was du mit deinem Körper anstellen willst, ist mir als Fremder schlichtweg egal. Es ist auch mit 50 Jahren (ohne medizinische Indikation) eine nicht-notwendige OP, die Risiken und Schmerzen mit sich bringen kann. Ich denke aber, dessen bist du dir bewusst.

Falls nicht:

https://www.beschneidung-experten.de/risiken-nachsorge.html

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Als Erwachsener beschnitten worden

Auf keinen Fall!!

Es hat nur Nachteile, wenn nicht medizinisch notwendig.

Alle anderen Behauptungen sind Unfug.

ein mann, 50 jahre alt - sollte selbst wissen ob er des machen will oder nicht.

ich als fremder - mir is es egal.

Was möchtest Du wissen?