Mit 5 Jahren noch Kaka in Windel?

6 Antworten

Hallo, meine Tochter hatte das gleiche Problem. Sie wollte mit noch 4 Jahren immer die Windel anziehen, damit sie ihr "grosses Geschäft" machen konnte! 

Ich habe dann ein Ritual eingeführt, damit es für sie leichter geht: wir sind in den Laden und sie durfte eine schöne, lustige Seife auswählen, die ihr ganz alleine gehört. Wenn sie die Windel wollte, habe ich sie auswählen lassen, ob sie aufs WC oder den Topf will, damit sie nachher IHRE Seife benutzen kann... wir haben die Seife erst angebraucht, als es das erste Mal geklappt hat. Von da an, war es kein Problem mehr! ;)

Es gibt Kinder, die haben Mühe, sich von ihren Ausscheidungen zu trennen. Das ist aber weiter kein Problem, bis sie merken, dass es ja geht. Deshalb müssen sie sich das erste Mal sehr überwinden und brauchen dabei einen Anstoss und Hilfe. Hoffentlich klappt es bald! LG

Praktischer Ansatz:
Vielleicht erstmal eine schrittweise strategie fahren? Aus unserem Bekanntenkreis kenne ich da auch eine geschichte, da half auch nix, mit 5 hat die Mutter dann eine schrittweise Entwöhnung probiert.

Phase 1:  Er bekommt weiterhin die Windel, "gemacht" werden darf aber nur im Bad, dann ist man zumindest schonmal im richtigen Raum. Wenn praktikabel evtl das Produkt hinterher aus der Windel ins Klo entsorgen.
Wie bei allen Phasen natürlich ganz viel Bestärkung und Lob

Phase 2: Immer noch mit Windel, aber dann auf der Toilette.

Phase 3: Hier wirds trickig, evtl versuchen die Windel offen zu lassen, oder ein loch herein zu schneiden.

Es hat einige wochen gedauert, aber mit viel Lob und Trick 17 hat das was gebracht.

Wichtig ist bei der ganzen Sache dass der Bub nicht dazu kommt, lange aufzuhalten, es anhalten kann er ja, denn dann besteht die Gefahr dass er eine Verstopfung kriegt (tut weh, ganz und gar nicht förderlich)

Als "fiesen" trick könnte man auch mal die windeln ne größe kleiner kaufen und es ihm verkaufen dass es keine "passenden Windeln" mehr gibt, weil er doch so n großer Junge ist.

Hat die Tante ihn mal nach den Gründen gefragt?

Ja, das ist es. Nächstes Jahr geht es in den Schule und da sollte er es drauf haben. Ich würde es einfach mal probieren mit Süssigkeiten - wenn Du auf den Pott gehst und dein Geschäft machst, dann bekommst Du ... 

Das ist zwar keine korrekte Erziehungsmethode, aber funktioniert leider recht gut in dem Alter. 

Sohn 9 Jahre, wie kommen wir von der Nachtwindel weg?

Hallo,

wir haben ein großes Problem. Mein Sohn braucht zum Schlafen immer noch eine Windel. Tagsüber klappte es bei ihm so mit 3 ½ Jahren, aber Nachts ging so gar nichts. Er ist jede, aber auch wirklich jede Nacht patsch nass. Mit 6 Jahren gab es jede Woche mal eine trockene Pampers und ich wollte ihn versuchen mal ohne Windel schlafen zu lassen. Dann hat uns mein Mann verlassen. Von einem auf den anderen Tag ist er zu einer neuen Frau gezogen. Ab da war die Windel dann wieder jeden Tag nass. Mir ging es auch nicht gut, ich fiel in eine Depression, war auch in Behandlung. Ich habe irgendwie nur noch funktioniert und nur noch das nötigste gemacht. Ich weiß es war nicht richtig, aber ich konnte und wollte mich nicht auch noch um Berge von nasser Wäsche kümmern. Also habe ich weiter gewickelt. Aber auch mein Sohn machte keine Anstalten die Windel los werden zu wollen.
Ja und so ging das eben immer weiter. Inzwischen habe ich mich so langsam wieder gefangen, bin jetzt geschieden und wir haben einen Anlauf unternommen es ohne Windel zu probieren. Aber mein Sohn will das gar nicht. Er verlangt jeden Abend seine Windel. Abends schicke ich ihn immer noch mal zur Toilette. Aber irgendwie kommt da fast nie was. Er ist abends immer total aufgedreht, rennt und hüpft rum, ist manchmal gar nicht ruhig zu bekommen. Erst wenn ich ihm gewickelt habe, wird er ruhig, legt er sich ins Bett und schläft dann auch sofort ein. Er sagt dann immer, jetzt ist es gut und so kann ich einschlafen. Er möchte nicht ohne Windel schlafen, wenn ich ihm keine Windel ummache, fühlt er sich so unsicher, und bleibt dann einfach wach. Er hat Sorge, ins Bett zu machen. Ich verstehe ihn auch irgendwie. Wenn er es jetzt 9 Jahre lang nachts immer nur mit der Windel geschafft hat, wieso sollte es plötzlich klappen, ohne die Windel. Und das es ihm mit 9 Jahren dann unangenehm ist, wenn er ins Bett macht, ist mir auch klar. Ich denke auch, er will mich nicht enttäuschen mit einem nassen Bett. Wenn ich ihn am Morgen frage, ob es denn schlimm für ihn ist, dass die Windel nass ist, sagt er nein, es wäre nur schlimm, wenn das Bett nass wäre. Er sagt dann aber immer, wie gut es ist, dass er die Windel noch haben dürfte. Was ich so beobachtet habe, ist auf jeden Fall, dass er nicht nur einmal in der Nacht einnässt, sondern mehrfach und zwar große Mengen. Ich schaue immer noch mal nach ihm, wenn ich ins Bett gehe. Da ist die Windel fast immer schon nass. Manchmal ist sie schon so naß, dass ich ihn da nochmals frisch mache, damit er gut durch die Nacht kommt. Aufgefallen ist mir auch, dass er sehr tief schläft. Selbst wenn ich ihn nachts noch mal frisch wickeln muss, wacht er nicht auf oder er lässt es im, Halbschlaf über sich ergehen. Irgendwie hatte ich immer gehofft, dass die Windel eines Morgens mal trocken ist. Aber das bleibt ein Wunsch.

Hat jemand hier eine Idee zur Hilfe?

Liebe Grüße Sabine

...zur Frage

wie kind trocken bekommen?

Meine tochter ist jetzt 2 jahre und 7 monate alt.

sie geht schon seit dem sie knapp 2 jahre war immer mal wieder aufs töpfchen.

habe mich aber da noch nicht so dahinter geklemmt, weil mir dasa als zu früh vorgekommen ist und ich auch nicht denke dass sie da schon den sinn verstanden hat.

seit ca. 3 monaten geht sie tagsüber (wenn wir zu hause sind und ich sie ohne windel lasse) auf die toilette.

jetzt ist es aber so dass sie an manchen tagen die windel will.

ich traue mich auch nicht mit ihr ohne windel raus zugehen, weil die temperaturen es jetzt auch noch nicht zulassen, dass sie sich mal voll "macht".

wie genau bekomme ich sie dann soweit trocken dass ich mit ihr ohne windel rausgehe und was für kleine "tricks" gibt es damit sie zu hause komplett ohne windeln rumläuft.

vielen dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?