Mit 42 noch ein Kind?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hallo jackylacht,bin fast in der gleichen Situation wie sie,bin eben nur 38 und habe schon einen 8jährigen Sohn aus erster Ehe.Bin sozusagen schon mal fertig und überlege ernsthaft ob ich jetzt wirkl.nochmal anfangen soll.Wenn sie sich nun für ein Kind entscheiden bewundere ich sie und wünsche ihnen alles Gute.

bin auch erst mit 40 mutter geworden und hatte seit geburt meines sehr aufgeweckten jungen manchmal den eindruck, dass es nicht so viele junge-alte mütter gibt.... das scheint aber zum glück nicht mehr zu stimmen. wenn du also schon darüber nachdenkst, liebe jackylacht, dann hast du dich ja eigentlich schon entschieden! sollte es nicht sofort klappen, darfste nicht verzweifeln... alles gute!

Meine Tochter habe ich mit (schon) 33 Jahren bekommen. Meinen 20 Monate alten Sohn habe ich mit fast 42 J. bekommen. Wirklich viele negative Stimmen habe ich gehört, aber ich bin körperlich fit und gesund und ich freue mich jeden Tag, daß ich 2 gesunde, tolle Kinder habe. Wenn Du den Mann Deines Lebens gefunden hast und Dir auch ein Kind wünscht dann gibt es da kein Problem. Was die Zipperlein angehen, ich stecke noch manch 30jährige in die Tasche kicher und man ist immer so alt wie man sich fühlt ;o) Viel Glück !

Die Frage kannst du dir im Grunde nur selbst beantworten! Bedenken solltest du auch, daß du auf eine lange Zeit verzichten mußt, in der du - altersbedingt - Ruhe, Entspannung und Erholung brauchst, und Kinder bedeuten IMMER Verzicht!!!

Auch ohne Kind von einem geliebten Menschen kann man äußerst glücklich sein, vielleicht sogar noch mehr.

Medizinisch gesehen ist das kein Problem. Ich war auch 42 als mein Kleiner auf die Welt kam. In einem aber gebe ich Dir Recht: wie lange kann ich mit meinem Kind herumtoben, wie lange ist man gesund. Oh Schreck, wenn der Kleine 18 wird ist Mutter bereits 60. Trotzdem, ich fühle mich pudelwohl, liebe meinen Kleinen über alles und habe meinen Spaß daran, als Mutter mit dem Kleinen auch mal richtig Blödsinn zu machen. Ich genieße die Zeit solange ich es kann und bereut habe ich noch nichts. Nur auf einen Bruder oder eine Schwester muss er verzichten.

Höre doch in Dich rein und überlege Dir, ob du es Dir grundsätzlich in deinem Leben vorstellen kannst. Kinder sind immer ein Risiko, wie eben alles andere auch. Und wenn nicht jetzt, wann dann?!

Habe den Mut in deinem Alter zu einem Kind und höre auf deine innere Stimme.Habe selber 5 Kinder(25,15,14,11,8)und habe seit kurzem den Wunsch noch mal ein Kind zu bekommen (mit 43).Sollte das mal zutreffen würde ich mich riesig freuen(sollen andere doch reden was sie wollen). Liebe Grüße Hermine 43

Hey, vielen Dank Euch allen! Sehe die Sache jetzt etwas gelassener und optimistischer. Vielleicht sollte man sich über manches einfach nicht so viel Gedanken machen und der Natur ihren Lauf lassen...glaube, das werde ich jetzt einfach tun. Habt mir Mut gemacht!

Warum denn nicht?

Sicher sind bestimmte Risiken in dem Alter grösser, als 20 Jahre früher, aber mit den meisten kann "die Medizin" heute recht gut umgehen.

Auch gibt es erhebliche Unterschiede im "biologischen" Alter von Frauen, die formal gleich alt sind. Das biologische Alter spielt aber die entscheidende Rolle bei der Einschätzung möglicher Risiken.

Wenn Du ihn wirklich liebst - ja! Meine Frau hatte 4 Fehlgeburten - beim 5. Mal war sie auch schon 38 und die Ärztin hat nach dem sog. Tripel-Test gemeint, es könnte behindert werden. Wir hatten 2 Stunden, um uns zu entscheiden. Und wir haben uns für das Kind entschieden; glücklicherweise ist die Kleine gesund geboren und jetzt mit 8 Jahren eine süsse Maus! Nur zu!

Hallo jackylacht, kann allen andern nur zustimmen, Kinder sind ein Abenteuer das man nicht (egal wie alt man ist) verpassen sollte.. LG nicole

Mit 42 noch ein Kind ist heute normal. Meine Frauenärztin hat ihre beiden Kinder mit über 40 bekommen.

Meine Bekannte hat grad einen süssen 6 wochen alten jungen .......Hat alles super geklappt

Was möchtest Du wissen?