Mit 4 Jahren immer noch nicht trocken nachts....

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Also bis dein Kind 7 ist ist das noch gut im Normalbereich. Es braucht ein bestimmtes Hormon, das die Blase in der Nacht zu macht. Solange das nicht gebildet wird kann das Kind nicht trocken sein. Wie lange das Dauert liegt in der Familie, wenn die Eltern spät trocken waren ist es meist auch das Kind.

Auf keinen Fall darfst du das Kind in der Nacht wecken und auf den Topf setzen. Du trainierst das Kind nur, dass es nachts muss, auch wenn das Hormon gebildet wird. Den Schlaf stört es natürlich auch. Zieh deinem Kind eine Windel oder Windelhose für die Nacht an und warte bist die Natur das regelt. Mit allen anderen Mitteln schadest du auf Dauer deinem Kind.

Hi =)

Also ob es jetzt ein Tipp ist oder nicht, lass ich mal dahingestellt. Aber so etwas kenne ich von meiner Schwägerin und ihrem Kleinen (5).

Tagsüber hatte er auch keine Probleme damit, wobei er wenn er musste, alles sehr schnell gehen musste, weil er es nicht lange halten konnte ( nach dem Schwimmen z.B. ganz ganz schlimm).

Nachts konnten sie auch machen, was sie wollten, nix half.

Jetzt sind sie mit dem Kleinen mal zum Urologen gegangen, der festgestellt hat, das ihm enfach ein Hormon fehlt, was ihm signalisiert dass er muss und nachts einfach nicht der "drang" kommt, auf die Toilette zu müssen. An sich war die Untersuchung auch nicht mal schlimm. Sie musste für 3 Nächte dem Kleinen wieder eine Windel anziehen (vorher wiegen- morgens nach dem aufstehen wiegen- um zu schauen, wie viel Urin der ablässt). Zudem musste sie jedes Mal, wenn er kleine musste, ihn in einem Messbecher machen lassen und die ML Zahl notieren.

Ist vielleicht relativ "nervig" wenn es gemacht wird, aber dem kurzen half es.

Jetzt muss er zwar erstmal 3mal Tabletten nehmen, um die Blase an sich zu stärken und das sich das Hormon bildet. Wenn die Tabletten wieder abgesetzt werden, soll sich das Hormon vom Körper dann auch automatisch bilden.

Vielleicht ist das ja auch eine Lösung für euern Kleinen :)

FataMorgana2010 01.08.2013, 08:49

Das Kind, das du beschreibst, ist auch schon ein Jahr älter. Mit vier gehört der Kleine des Fragestellers noch völlig in die Norm, wenn er nachts nicht trocken ist.

1
Linchen1601 01.08.2013, 08:56
@FataMorgana2010

Das glaub ich dir gerne =) Kenne mich ja auch nicht so ganz damit aus ;)

Wollte halt nur mal davon berichten :)

Aber danke für den Zusatz.

Liebe Grüße

0

Wann ein Kind trocken sein soll/muss/ist, ist von Kind zu Kind sehr unterschiedlich. Ich habe bei meinen Töchtern die Windel erst weggelassen, als sie selber keine mehr wollten. Das hat super funktioniert. Dass danach noch ab und zu mal was daneben geht, ist klar, aber daraus macht man dann kein Drama, das ist dem Kind schon so unangenehm genug.

Ich würde mir an deiner Stelle jetzt noch keine Sorgen machen, mit 4 sind längst noch nicht alle Kinder trocken, vor allem nachts nicht, auch wenn das von den Eltern oft und gerne behauptet wird. Bleib locker und geh ganz entspannt mit dem Thema um. Irgendwann klappt es schon.

Goodnight 01.08.2013, 11:45

Wie wahr! DH!

1
Gartenfee1971 01.08.2013, 11:59

War bei uns auch so. Eines Tages sagte mein Sohn, dass er ab jetzt keine Windel mehr braucht. Von da an klappte es bis auf wenige Ausnahmen. Das Töpfchen haben wir neben sein Bett gestellt. Hat super funktioniert.

1

Es ist überhaupt nicht ungewöhnlich, dass ein Kind mit vier nachts noch nicht trocken ist. Trocken sind in diesem Alter 3 von 4 Kindern - das heißt umgekehrt, dass 25% noch nicht trocken sind. Daher wird ein Kinderarzt in diesem Alter nur einen Rat geben - Geduld, das dauert halt noch etwas. Lasst Euch nicht verrückt machen, von allerlei Geschichten, wie man das schon früher gemacht hat und so weiter und so weiter. Trocken werden ist ein Reifungsprozess, der dauert mal so oder mal so lange. Dann hat Euer Kind halt noch einige Zeit eine Windel nachts um - na und?

Hallo,

sehr viele Kinder in diesem Alter sind nachts noch nicht trocken. Ich kenne einige Mütter, deren Kinder in die erste Klasse gehen, die nachts immer noch eine Windel tragen.

Lass dich nicht verrrückt machen, von anderen Eltern, deren Kinder schon trocken sind.. Opfere die Windel, lasse deinen Kleinen in Ruhe schlafen und mache dir kein Stress.

Was bringt es wenn du ihn nachts herausziehst, ihn schlaftrunken aufs Klo stetzt und am nächsten Morgen ist das Bett doch nass? Rein gar nichts !!!

Die Kinder sind tagsüber so aktiv, dass si nachts dermaßen tief schlafen, dass sie nicht merken, dass sie zur Toilette müssen. Bitte nicht den Fehler machen und abends nicht mehr trinken lassen! Einfach abwarten, es wird schon, der eine früher der andere später.

Es gibt so bestimmte "Klingelhosen" die ein Geräusch von sich geben wenn ein paar Tropfen Urin hineinlaufen. So wird der Hosenmatz bestimmt schnell trocken.

putzfee1 01.08.2013, 11:31

Aber bitte doch noch nicht mit 4 Jahren!

2

Lass dem Kleinen seine Ruhe! Und auch Euch!

Ein nasses Bett regt alle nur unnötig auf! Die Lösung, keine Windel mehr um zu machen, ist quasi "die schlechteste". Besser wären so Trainingswindeln, die wie ein Schlüpfer sitzen. Da könnte der Kleine theoretisch auch schon alleine mit umgehen.

Aber grundsätzlich ist der Zug noch lange nicht abgefahren! Auch wenn es vllt einen Mittelwert gibt, zu dem ein Kind tags und nachts trocken sein "sollte", so ist doch jedes Kind unterschiedlich.

Mit 4 Jahren ist es noch längst kein MUSS!

Einer meiner Söhne hat es erst mit 11 wirklich geschafft, nachts komplett trocken zu bleiben. Das war dann wirklich SEHR spät, aber ich habe es über weite Strecken mit Fassung getragen (so gut es denn manchmal ging). Natürlich organische Ursachen ausgeschlossen.

Setzt Euch bitte nicht unter Druck! Das kommt von ganz allein und vllt sogar ganz plötzlich von heut auf morgen.

FataMorgana2010 01.08.2013, 09:22

Ganz genau. So kenn ich das auch - eines Abends beschloss mein Sohn, dass er keine Windel mehr haben will, daraufhin haben wir sie weggelassen, ein paar Mal ging es daneben und dann war Ruhe. Und er gehörte zu den "früh-Nachts-trocken-Kindern".

2
wiralle2010 01.08.2013, 09:26
@FataMorgana2010

Ich lese gerade... Du hast die gleiche Einstellung dazu wie ich. Klingt also in meinen Augen alles sehr vernünftig :o)

Wir wollen unsere Kinder ja nicht in Watte packen... aber müssen wir künstlich Stress erzeugen??? Nö!

2

Das Gras wächst auch nicht schneller, wenn man daran zieht.

Hab Geduld, irgendwann ist das von selbst erledigt und 4 Jahre ist viel zu früh um irgendetwas zu erwarten, nur weil andere Kinder schon trocken sein können.

Also meine Schwester hatte das Problem sogar noch mit 8 und in einer WG hatte ich mal einen Jungen kennen gelernt der das sogar noch mit 14 hatte... es passierte einfach, was für Ihn sehr unangenehm war.

Ich denke bei älteren hat es was mit der psyche zu tun bei Jüngeren keine Ahnung.

hast du erst vor einer woche das erstemal angefangen die windel nachts wegzulassen? das ist aber sehr spät. ich kann nur aus eigener erfahrung sprechen, aber meine kinder waren mit zwei jahren tagsüber trocken und einige zeit später auch nachts. die kinder kommen üblicherweise mit 3 jahren in den kindergarten und sollten in diesem alter keine windeln mehr tragen. weder tagsüber.....noch nachts. dass deinem sohn tagsüber mal ne "panne" passiert ist kein drama. das kommt bei den kleenen immer mal vor, sollte aber nicht zur regelmäßigkeit werden. da du erst seit einer woche nachts "dabei" bist mit dem trockenhalten, mußt du noch etwas geduld haben und dem kind zeit geben. wenn es auf die dauer nicht klappt wecke ihn spät in der nacht und setze ihn auf´s klo. das wird ihm unangenehm sein und du erklärst ihm, dass du es machst weil er sein nachts´s bett "vollmacht". ich kenne einige mütter die damit erfolg hatten. oder du läßt ihn am anderen morgen eine zeit lang morgens in der nassen hose rumlaufen. auch das fühlt sich für ihn nicht gut an und kinder lernen daraus. diese maßnahmen solltest du jedoch erst ergreifen, nachdem du mit dem arzt gesprochen hast. es könnten ja auch gründe wie eine wie zb. eine blasenschwäche vorliegen. also erstmal nur zeit und geduld. viel erfolg.

FataMorgana2010 01.08.2013, 09:13

Ich würde gerne mal irgendwelche Belege zu dieser Aussage sehen, dass ein Kind mit 3 nachts keine Windel mehr tragen sollte. Alle verfügbaren Statistiken sagen etwas anderes. Und auch ein Kinderarzt wird dir erklären können, dass das nächtliche Trockenwerden ein Reifeprozess ist und kein Erziehungserfolg - und das ein Kind mit 4 noch völlig in der Norm liegt, wenn es nachts nicht trocken ist.

Und es ist auch kein Wettbewerb zwischen den Eltern. Manche/viele Kinder werden nachts früh trocken - und dann schreiben sich das die Eltern als Erfolg auf die Fahnen, obwohl sie rein gar nix dafür können. Das ist wie mit all den anderen Fähigkeiten von Kindern - dieser ewige Vergleich, wann welches Kind schon was kann, ist einfach irre.

3
timeless62 01.08.2013, 09:40
@FataMorgana2010

ich habe es nie als wettbewerb gesehen. es gab kinder die früher trocken wurden als meine....und andere eben später. im kindergartenalter waren fast alle kinder "pampersfrei". sicher gab´s auch wenige ausnahmen. die einen kinder hatten bei der einschulung einen schnuller im mund.....die meisten jedoch nicht. die pampers ist für die frauen halt bequem geworden. zu omas zeiten, als stoffwindeln noch von hand gewaschen wurden.....hui, da ging es aber zügig mit dem trockenwerden. glaub mal ja nicht, dass die frauen die kinder bis zu 4 jahren in windeln gepackt hätten......und dann erst den versuch gestartet haben mit dem trockenwerden.

0
FataMorgana2010 01.08.2013, 09:53
@timeless62

Der Punkt ist doch, dass man eigentlich gar keinen "Versuch starten" muss mit dem Trockenwerden, sondern dass das ein normaler Prozess ist. Ich muss meinem Kind auch nicht beibringen, wie man läuft - ich muss nur die richtige sichere Umgebung schaffen und im Auge behalten, ob alles ok ist. So ist das beim Sauberwerden halt auch. Wenn ein Kind in einem bestimmten Alter nicht läuft oder ungewöhnliche Schwierigkeiten hat, gehe ich natürlich auch zum Arzt und lasse das klären. Nachts mit vier noch nicht trocken zu sein, ist aber nicht ungewöhnlich.

Ich fand es übrigens deutlich bequemer, ein trockenes Kind zu haben, trotz Pampers.

Ja - und früher war in der Kindererziehung manches anders - und in 20 Jahren wird wieder vieles anders sein. Und? Was bedeutet das?

4
Gartenfee1971 01.08.2013, 12:03
@timeless62

... zu omas zeiten, als stoffwindeln noch von hand gewaschen wurden.....hui, da ging es aber zügig mit dem trockenwerden. glaub mal ja nicht, dass die frauen die kinder bis zu 4 jahren in windeln gepackt hätten......und dann erst den versuch gestartet haben mit dem trockenwerden.

Mein Sohn hat jegliche Art von Papierwindeln nicht vertragen. Ich habe Stoffwindeln verwendet, weil er mit Pampers & Co. so wund wurde, dass er geblutet hat. Er war mit 2,5 Jahen tagsüber und mit 4,5 Jahren nachts trocken. Also stimmt Dein Argument nicht. Kinder werden, auch wenn sie Stoffwindeln tragen, nicht eher trocken.

2
timeless62 01.08.2013, 13:49
@FataMorgana2010

nein, es ist nichts ungewöhnliches. 20% der vierjährigen sind nachts noch nicht trocken. die anderen 80%, die es schon früher "schafften" sind aber deshalb aber noch lange nicht "dressiert" wie hier einer schreibt. und in 20 jahren....keine ahnung. vielleicht heißt es dann: je später desto "normaler". der trend schein ja in diese richtung zu gehen.

0
putzfee1 01.08.2013, 11:27

Deine Kinder waren mit zwei Jahren tagsüber trocken? Gute Dressur, kann ich dazu nur sagen!

2
timeless62 01.08.2013, 13:24
@putzfee1

nö, man erreicht sowas auf die "spielerische"art. macht den kleinen das töpfchen "interessant".....und sie freuen sich über ihre ersten "geschäftserfolge". dazu muß man sich naturlich zeit nehmen und dem kind widmen. und das hab ich immer gemacht...ob baby-schwimmen, krabbelgruppe.. baby-gymnastik....mutter-kind-turnen. das fördert die kleinen ungemein, in jeder hinsicht. ich war froh, dass es mit dem sauberwerden so gut geklappt hat. schimpfen und bestrafen, falls mal was in die hose geht, war auch nie mein ding. dressur und kommando gab´s auch nicht....weil eben unnötig:))

1
wiralle2010 02.08.2013, 11:30
@timeless62

Wenn es so klappt, ist es ja auch gut... klingt ja auch alles sehr schön... nur man muss es nicht zwingend als Maßstab nehmen.

0

nicht schlimm meine tochter wurde mit 4 1/2 erst trocken geh zum Arzt der kann euch helfen

Was sagt den der/die Kinderaerztin dazu ?

Was möchtest Du wissen?