mit 33 alt oder jung?

9 Antworten

So lange du dich Wohl fühlst, ist doch alles in Ordnung. Früher dachte ich, das die 18. Jährigen reif und Erwachsen sind, ist man aber in diesem Alter selbst, sieht das alles ganz anders aus, manche verhalten sich weiterhin kindisch. Wenn man sich die 25. Jährigen anschaut, sieht es nicht viel besser aus. Fazit man ist eigentlich nie zu Alt.

Woher ich das weiß:Recherche

Mit 33 bist du noch jung. Ich mit meinen 41 auch. Nicht nur weil ich im Hobby viel mit jüngeren Leuten zu tun hab, nein ich fühl mich wie Mitte 20, meistens ausser morgens da fühl ich mich wie 90, aber das ist bei morgenmuffeln so.

Aber was ich sagen will, wenn das innere Kind noch nicht im Begriff steht in die Pubertät zu kommen, ist man wesentlich jünger als so mancher im gleichen Alter.

Nur eine Zahl. Ich bin 28 und körperlich stärker und fitter als die meisten jugendlichen die ncihtmal mehr 10 Liegestütze schaffen

Was ist deine Lebenserwartung?

So 75 Jahre ca.?

Hälfte davon ist 37,5, da bist Du schon relativ nah dran. Du hast also ungefähr mittleres Alter erreicht.

Gruß

Klassische Antwort: Man ist so alt bzw. jung wie man sich fühlt.

Und ansonsten kommt es immer auf den Kontext an.

Für Puppen und Schule (außer du bist Lehrer) bist du zu alt. Für Frührente deutlich zu jung. Heute werden viele Menschen in Deutschland über 80, also so gesehen hast du noch ein paar Jahre^^

Was möchtest Du wissen?