Mit 30 zuviel geblitzt

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

http://www.neues-punktesystem.de/. Die heutigen Blitzer sind so scharf, dass du und deine Autonummer wohl deutlich zu erkennen sind trotz deiner Geschwindigkeit und Dunkelheit....

Die Dinger heißen nicht umsonst Blitzer. Die blitzen, auf dem Bildsensor wird es hell, er nimmt dich schön auf, während du gemächlich mit 100 Sachen ran vorbeifährst, und schickt das Bild dann weiter, mit einem gestochen scharfen Kennzeichen und Gesicht. Genau dafür wurden Blitzer konstruiert!

Also da 70 erlaubt waren, denke ich mal dass es Außerorts war weil Innerorts maximal 50 erlaubt ist. Ob fester Blitzer oder nicht ist in diesem Fall komplett egal weil, geblitzt ist geblitzt. Ich denke mal, dass du einen Punkt oder vielleicht sogar zwei bekommst und eine Geldstrafe. Außerdem ist es relativ egal ob es unscharf ist oder nicht. Selbst wenn das Bild komplett schwarz wäre würden die dir Post schicken, da das Kennzeichen ebenfalls aufgenommen wird und das ist "dank" Kennzeichenbeleuchtung gut sichtbar auch Nachts. Zu schnell warst du wohl kaum mit 100 Km/h. Über zu schnell für den Blitzer kannst du bei der heutigen Technik mal so ab 300 Km/h drüber nachdenken =D

Es gibt auch innerorts Strassen, auf denen man 70 fahren darf.

Und der Hinweis mit der Kennzeichenbeleuchtung...naja, Seit wann hat man die vorne?

Das Kennzeichen ist einwandfrei zu erkennen, weil es den Blitz reflektiert.

0

Ein moderner ortsfester blitzer wird erst ab 360kmh unscharf. +- 20kmh je nach wetterverhältnisse

Innerorts gibt es keine 70-kmh-Begrenzung! Damit wärst Du im Ort also min. 50 zu viel gewesen - viel Spaß bei den Folgen! Der Lappen ist jedenfalls weg.

30 kmh außerorts sind auch eine ganze Menge, aber Du könntest mit ein paar Punkten und Geldstrafe davonkommen.

So ein Blitzer funktionert auch im Dunkeln... Und wie blau warst Du, dass Du nicht mehr weißt, wo es passiert ist?

Klugscheißermodus: es gibt auch innerorts 70km/h-Begrenzungen.. Das langt also nicht als Beweis dafür dass es außerorts war

2

Du warst ganz sicher nicht zu schnell für den Blitzer:-)

Und den neuen Bußgeldkatalog findest du im Internet.

Im Stockdunkeln leuchten die Schilder wunderbar! Wird gut zu erkennen sein. Der Fahrer evtl. nicht, das kann wohl sein. Zu schnell für einen Blitzer? Halte ich auch für unwahrscheinlich.

Keine Probezeit/innerorts

Bußgeld: 100,00 Euro

  • ggf. mit Gefährdung: 120,00 Euro

  • ggf. mit Sachbeschädigung: 145,00 Euro

Gebühren und Auslagen: 28,50 Euro

Punkte: 1 Punkt

Keine Probezeit/außerorts

Bußgeld: 80,00 Euro

  • ggf. mit Gefährdung: 100,00 Euro

  • ggf. mit Sachbeschädigung: 120,00 Euro

Gebühren und Auslagen: 28,50 Euro

Punkte: 1 Punkt

Mit Probezeit dann noch die Maßgaben obendrauf. Aufbausemiar, psychologische Beratung oder weg.

Gruß S.

Ab Ca 350 kmh ist man zu schnell für einen Standart Blitzer der an der Straße steht ^^ Der Blitzt nurnoch ins leere ^^ aber mit 100 .. Kein problem ^^ Die haben dich ..

1

Es war weder zu dunkel noch warst du zu schnell. Geh davon aus, dass der Blitzer dich erwischt hat. ;) Google Bußgeldkatalog. Da stehr alles drin.

noch warst du zu schnell.

Dann ist also alles gut?

0

Ne. Du warst nicht zu schnell für den Blitzer. Aber zu schnell unterwegs. :D

0

Um zu schnell zu sein musst du ungefähr mit 280 km/h gefahren sein!

Unscharf ist es nicht!

Was möchtest Du wissen?