Mit 30 wechseljahre?

6 Antworten

Guten Abend.. klar gibt es das. Ich meine, jede Frau ist unterschiedlich - die einen bekommen ihre Wechseljahre erst mitte 50, andere mit anfang 30. Und ich muss sagen, dass genau diese Beschwerden wie Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen weisen schon ziemlich auf die auftretenden Wechseljahre hin. Bei den meisten fängt dies erfahrungsgemäß in dieser Form an, da spielt das Alter dann doch eine eher nebensächliche Rolle. Die Frage ist, welche Gedanken du dir darüber machst ;) Auf der einen Seite ist es ja nicht "schlimm" in die Wechseljahre zu kommen, denn es trifft ja irgendwann den Großteil der Frauen. Auf der anderen Seite ist es natürlich nervig, da geb ich dir vollkommen recht. Wenn du auf Nummer sicher gehn willst, kannst du natürlich mal zu deinem Frauenarzt gehen und dich von ihm beraten lassen. Ansonsten würd ich einfach mal mit viel Ablenkung, Globuli, Famenita, Sport, Familie was eben für dich im Bereich des Möglichen ist, ausprobieren was dir hilft, um die Beschwerden gleich abzumildern.

Hallo Lebensbaum, ich würde mal sagen leider musst du dir da auch mit 30 schon Gedanken machen, wenn du die Symptome schon spürst, die du da beschreibst. Aber ich finde, lieber kommst du schon mit relativ jungem Alter in die Wechseljahre als erst mit 55 Jahren oder so. In deinem Alter kann man das ja noch viel besser wegstecken ;) Aber nein im Ernst, Stimmungsschwankungen geben da schon immer ein gutes Indiz auf den Eintritt der Wechseljahre. Ich habe mir damals nach langer reichlicher Überlegung von meinem Frauenarzt der Vertrauens den Hormonspiegel testen lassen und dementsprechend dann in der Folge auch Famenita zu mir genommen. Ich würde es sofort nochmal machen. Klar haben Hormone auch immer manche Nebenwirkungen aber ich muss sagen, sie haben wirklich sehr gut geholfen und ich hatte weder Stimmungsschwankungen, noch Hitzewallungen oder ähnliche Beschwerden in meinen Wechseljahren. Kann also nur dazu raten, wenn du eine kurze und relativ beschwerdenfreie Zeit durchleben willst! :)

Geh einfach mal zur Frauenärztin - falls es wirklich ein verfrühtes Klimakterium sein sollte, würde man das durch Bestimmung der Hormonspiegel und ggf. einen Ultraschall der Eierstöcke erkennen.

Wechseljahre-Beschwerden

Was hilft gegen Wechseljahre-Beschwerden wie Hitzewallungen und Schlafstörungen?

...zur Frage

Periode am ersten tag sehr stark?

Hallo! ich bin 14 und weiblich und habe meine Periode. als ich heute aufgestanden bin merkte ich das ich sie habe und um 16:30 uhr wurde sie stark. warum?

...zur Frage

stärke einer periode unterschiedlich...

warum ist meine periode den einen monat sehr stark dann einen anderen sehr leicht und so... warum haben frauen überhaupt unterschiedlich starke perioden ??

...zur Frage

Wie lang kann sich die Periode durch die Hitze verschieben?

Hey , eine Freundin von mir sollte um den 1. Rum ihre Periode bekommen, hat sie leider noch nicht. Sie hatte vor knapp 2-2/5 Wochen das letzte mal Geschlechtsverkehr und hat auch schon 2 schwangerschaftstest gemacht , beide negativ. Wiederum war es die letzte Woche sehr heiß, weit über 30 ° zum teil sogar 40°. Kann es sein , dass sich ihre Periode durch die Hitze verschoben hat ? Und wenn ja , wie lange kann das dauern ?

Schonmal Danke im voraus. ✌

...zur Frage

Stimmungsschwankungen am Ende der Periode normal?

Guten Abend,

Heute mal eine Frage an die Frauen unter uns,und zwar geht es um Pms symptome nach der Periode.

Wer von euch kennt es,dass ihr auch am Ende oder nach eurer Periode noch Stimmungsschwankungen habt? Und wann klingen sie bei euch ab ?

Viele Grüße:)

...zur Frage

Wechseljahre bei Männer- was hilft?

Mein lieber Mann Anfang 50 Jahre hat voll die Wechseljahre. Es kommt mir so bekannt vor. Schwitzattacken. Wechselhafte Stimmungsschwankungen . Gibt es was was hilft. Männerkörper sind ja doch anders als bei uns Frauen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?