Mit 29 nochmal studieren?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Könntest Du machen, da Informatik ja ohnehin sehr mathematiklastig ist, dürfte Dir dann Mathe auch nicht mehr sehr schwer fallen.

Nur dauert das so einige Semester und dann brauchst Du noch die 2 Jahre Referendarzeit. Es ist auch sehr fraglich, ob Du noch verbeamtet wirst. Ohne Verbeamtung lohnt es sich finanziell langfristig aber wohl kaum. Du müsstest auf jeden Fall bis 35 mit allem fertig sein.

In NRW z.B. ist sowohl das Fach Informatik als auch das Fach Mathematik ein Mangelfach an den Schulen. Dort könntest Du vermutlich mit dem Master auch quer einsteigen und Dir ein weiteres Studium komplett sparen:

http://quer-einstieg.de/beruf/lehramt/nordrhein-westfalen-nrw/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Brauchst du nicht noch mal. In NRW geht damit problemlos Quereinstieg, sog. OBAS. Endet mit 2. Staatsexamen und Verbeamtung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In meinem Studiengang (Berufsschullehramt) sind einige, die mit 35 ihr Erststudium begonnen haben. Und ich kenne einige, die schon 40 sind und studieren. Also warum nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne Leute die haben mit 40 noch ein Studium angefangen. Also ja, mach es doch, wenn das dein Wunsch ist. Abbrechen kann man immer noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso machst Du es nicht als freiberuflicher Trainer oder willst Du unbedingt nur Kids unterrichten?

Ich würde an Deiner Stelle etwas studieren, dass die Karriere fördert. Das wäre eher so BWL beispielsweise.

Wenn Du aber an Deinem Job einfach keinen Spaß hast und noch dazu eher den Nachwuchs unterrichten willst, dann macht Lehramt vielleicht noch Sinn.

Dann musst Du aber Gas geben. Eine Verbeamtung bekommt man nur wenn man einigermaßen jung ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Madwrgt87
21.10.2016, 10:06

Am Liebsten wäre es mir natürlich, an der Uni zu unterrichten

0

Was möchtest Du wissen?