mit 25 jahren schon gleichtsichtbrille tragen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Falls das stimmt was der Fragende hier erzählt, was ich bezweifle, dann ist es entweder ein sehr unseriöser Optiker oder der optiker hat nicht gut genug erklärt warum eine Gleitsichtbrille benötigt wird. Eine 25 Jährige person kann auch schon eine Gleitsichtbrille benötigen wenn die entsprechende Fehlsichtigkeit vorligt, zB. bei Grauer-Star operierten, also bei Menschen mit künstlicher Augenlinse wird eine Gleitsichtbrille benötigt. Oder bei Menschen mit einer Akkomodationsschwäche, also wenn sich die Augenlinse nicht mehr auf die nahen Objekte scharf einstellt. Im 1. Fall wüsste die Person jedoch dass sie eine Gleitsichtbrille benötigt und im 2. Fall allerdings auch weil man das normal nicht einfach so plötzlich bekommt sondern meist angeboren ist, falls es doch der Fall 2 sein sollte dann wäre in jedem fall ein Besuch beim Augenarzt angebracht, aber das hätte der optiker auch schon empfehlen müssen. FAZIT - ich würde in jedem Fall nochmal zu einem anderen Optiker gehen und mich nochmal beraten lassen, wenn wirklich so eine Akkomodationsschwäche vorliegt müsste ein vernünftiger Optiker einen zum Augenarzt schicken um das nochmal medizinisch prüfen zu lassen.

Gruß ElBrillo

Hier sagst du Ferne ist geblieben aber für die weite brauchst ne neue Brille ? Das Ferne und Weite sind nur ein und das Selbe. Ein Optiker redet eigentlich immer von Fernwerten also für Kurz bzw. Weitsichtigkeit und von Nahwerten für eine Lesebrille bei der Alterssichtigkeit.

Also eine Gleitsichtbrille braucht man in der Regel ab 40 - 45 Jahren wenn die Alterssichtigkeit sich bemerkbar macht. Diese Werte sind dann aber in + dpt.

Glaub das hast du irgendwie was falsch verstanden.

oh sorry, dass zweite sollte natürlich für die nähe heißen.

0

was war das denn für ein optiker???

ich als optiker kann dir versichern, dass das typische gleitsichtalter erst um die 45 Jahre anfängt. Alles andere ist unsinn, bzw. ein extremer sonderfall (z.b. wenn bei kindern bereits eine kunstlinse eingesetzt wurde.)

Markengläser in deiner stärke sollten als premiumausführung max. 250,- plus fassung kosten.

Es gibt aber auch günstigere Gläser mit Entspiegelung, die liegen bei ca. 99,- pro paar. Dafür entscheiden sich die meisten meiner kunden, und hierüber kann ich nichts nachteiliges sagen. Dieser "kollege" sollte seine fachlichen kompetenzen dringend überdenken.

Wenn du mehr wissen willst, kann ich dir "optiker.de" empfehlen, eine seite, wo fachleute antwort auf solche fragen geben.

Hmm also bevor du hier von fachlicher Inkompetenz eines Optikers redest sollst mal die Frage genau lesen ;) Denn da sollte doch was auffallen.

Er sagt hier die Fernwerte sind geblieben bei – 1,00 dpt aber die Werte für die Weite haben sich geändert ( -0,5 dpt und – 1,25 dpt ) Na da passt doch was nicht oder ? ;)

0
@Janni1979

ich habe es hier mit einem laien zu tun. das da nicht alles 100% richtig widergegeben wird ist mir klar. aber wenn ein optiker versucht, nem 25 jährigen ne gleitsichbrille zu verkaufen, dann stimmt da was nicht!

0
@kayaretz

Ja sollte er es wirklich vorgehabt haben ist da natürlich was faul aber selbst das wissen wir hier nicht zu 100%. Du weißt ja sicher selbst wie oft nen Kunden irgendwas nicht ganz verstanden haben. Bestes Beispiel ist immer noch Aktion Lesebrille. Wie viele Kunden meinen weil sie Weitsichtig sind das sie eine Lesebrille brauchen ? Das kannst hier auch ständig lesen. Oft mal handelt es sich einfach um ein Kommunikationsproblem und nicht um eine Inkompetenz eines Optikers.

0

du kannst es ja vom Augenarzt kontrollieren lassen,aber mir wurde mit 22 auch eine Brille verpasst.Für die Ferne -0,75 und +1,25 tja,macht man leider nichts dran,und spätestens wenn du einen Führerschein machst kommt die Stunde der Wahrheit :-)

Was möchtest Du wissen?