Mit 24 noch eine schulische Ausbildung?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Ärm eigentlich kann es dir ja egal sein, ob du da Anschluss findest, Hauptsache du machst erst einmal ne Ausbildung. Und wenn das dein Wunschberuf ist, dann solltest du das auch durchziehen, dann bist du auch mit 24 nicht zu alt.

Die "jüngeren" werden auch nicht beißen, dass passt schon. Mit 24 bist du ja auch noch nicht soooo super viel älter als die Leute auf einer Berufsfachschule.

Lass das auf dich zukommen und vor allem hab keine Angst, dass wird schon werden, auch mit den "jüngeren" Leuten.

Eine Berufsausbildung macht auf jeden Fall Sinn. Ich will hier jetzt keine Schleichwerbung machen, aber ein Bekannter von mir arbeitet beim CJD und die bietet speziel Ausbildungen für alleinzerziehende Eltern und so an (Teilzeit). Das wird dann sogar von der Arge gefördert und ist von den Zeiten her (und mit der Kinderbetreuung) auch nicht ganz so schlecht. Erkundige die doch einfach mal bei der Arbeitsagentur - so Programme gibt es von recht vielen Anbietern in den unterschiedlichsten Berufen

Wenn du nicht dein Leben lang am Fließband stehen willst, solltest du auf jeden Fall noch eine Ausbildung machen. Der Anschluss hat nicht unbedingt was mit dem alter zu tun.

Während meiner Schulzeit sind immer ein paar ältere dazwischen gewesen, die z.B. schon mal eine andere Ausbildung gemacht haben, aber nochmal was neues begonnen haben usw.

24 ist doch nicht alt.

nachholen kann man immer, es gibt besondere einrichtungen in denen man dies kann, aber sicher meinst du das erlernen eines berufes, auch das ist immer möglich, mit 24 bist du noch lange nicht zu alt. nur mut der andy

Hallo,

also ich wollte dir nur Mut machen! Ich poste dir mal meine Frage, hatte ein ähnliches Problem wie du. Wegen dem Alter. Die Antworten zu meiner Frage könnten auch für dich gedacht sein! Ziel ist ja gleich und beiden Mut machen (auch wenn wir "älter" sind)und mal so richtig durch starten. Bin auch 20, habe grade mal mein FOR! Nächstes Jahr beginnt mein Leben "richtig" bis zu meinem 26. Lebensjahr! Augen zu und durch!

Viel Glück und Erfolg

Link 4 U: Zu alt für Bildung?

Hi also in meinem Ausbildungsgang war ich mit 19 der jüngste die anderen waren alle so um die 22-23 also bist du da nicht die einzige in dem alters bereich

und womit hast du dann rückwirkende jahre dein geld verdient,eine ausbildung hat immer was mit einer lehre zu tun,mit einer schulische ausbildung hast du keine lehre,hier gedeiht eine neue hartz4 anwärterin,unterstützung geht nur bis 25j, hattest ja zeit genug

redhotchili 20.08.2010, 12:41

also wieso sollte bitte eine schulische Ausbildung nicht genauso angesehen sein wie eine duale Ausbildung? lieber habe ich eine schulische gemacht als gar keine! und mich dann als Hartz 4 Anwärterin hinzustellen ist nicht fair, wenn ich gar keine Ausbildung machen würde, kann ichs ja verstehen aber so nicht.

0
nadine120785 20.08.2010, 12:55
@redhotchili

Ich finde den Kommentar von rudelmoinmoin auch nicht wirklich nett - aber es ist wirklich schwieriger mit einer rein schulischen Ausbildung eine Stelle zu bekommen (red aus Erfahrung, habe auch zuerst eine überbetriebliche/schulische Ausbildung gemacht). Von daher: Versuch es wirklich eher mit was dualem - das gibt es auch in der Ecke, wo du hin möchtest bestimmt

0
rudelmoinmoin 20.08.2010, 13:10
@nadine120785

was ich gemeint habe war nur klartext,viele schreiben,könnte/sollte/müßte das ist nicht der sinn hier,lieber klar,was selten schreiber tun,honig um den bart schnieren lohnt sich nicht,deshalb,sollte es krietisch gesehen werden,ausserdem ist eine arbeitsstelle ohne praxis nur schulisch gesehnen aussichtslos,man muß dieses von mehreren seiten betrachten

0

Erkundige dich beim nächsten Berufskolleg. Hier erhälst du Rat und Hilfe. Für eine Ausbildung ist es nie zu spät!

Lieber jetzt als nie,spaeter wird es noch schlimmer ausserdem hast du den kleinen einiges an Erfahrung entgegenzusetzen und die haben alle keine Ahnung vom Leben - Du mittlerweile schon,also keine Angst,anmelden! Denk an deine Zukunft!

Zum Lernen ist es nie zu spät!

Dafür ist man eigentlich nie zu alt. Manche haben ihre Ausbildung erst mit 30 oder über 40 gemacht ! War bei mir so in meiner "Klasse" - wir waren alles alleinerziehende oder kinderreiche "Mädels". Da hättest du mit 24 zu den Küken gehört...;-) Also nur Mut und drauflos!

wenn nicht jetzt wann dann?!

Mit jedem Jahr das vergeht werden deine Chancen kleiner, ziehs einfach durch, und nach 3 Jahren wirst du froh sein es hinter dir zu haben

ja auf jeden Fall, hast jetzt noch die Chance.

Und mach dir mal keine Sorgen, ich bin selbst auf solch einer Schule, da laufen genug um die 20-24 jährige rum.

Auf jeden Fall, 24 ist ja nicht gerade alt.

Aber na klar ... Ausbildung ist wichtig.

Bin selbst Lehrerin an einer Berufsfachschule und wir haben nicht selten Schüler/-innen in deinem Alter, die schon Mann und Kinder haben. Also - nur Mut.

Jop, ich habe das in einem wesentlich höheren Alter auch noch gemacht. Null Problemo.

danke für euren Ansporrn und die positiven Erfahrungen :)

Was möchtest Du wissen?