Mit 23 am Ende?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie wärs mit einem Bauingenieurstudium? Dort hast du einiges zur Wahl nach dem Abschluss. Als Bauleiter wärst du so nicht ständig im Büro, sondern auch auf der Baustelle. In einem Betonfertigteil könntest du natürlich auch arbeiten mit dem Studium wärst aber mehr als nur ein einfacher Hilfsarbeiter. 
Ein bisschen Spaß an Zahlen solltest du aber schon haben. Denn diese werden dich schließlich dein Leben lang begleiten.

Wäre schade wenn du mit deinem Abitur nichts anfängst.

ja aber bauing. ist doch so brutal mathe-u. physik lastig !! :/// ich war in mathe im abi nie gut, sowie auch nicht in physik

0
@Allesisok1

Naja, leicht ist es nicht. Aber mit ein bisschen Fleiß sicherlich machbar. Das Problem ist eher, dass du eine gewisse Liebe zu Zahlen haben solltest. Denn dieser Beruf ist auf sehr viel Zahlen aufgebaut

0

Hallo.

Studier doch auf Grundschullehramt.  
Der Beruf wird gut bezahlt nur man muss es auch tun mögen.

bin auch am überlegen mit studieren auf Lehramt....

Nimm es mir nicht übel, aber Leute, die auf Lehramt studieren, nur weil ihnen nichts einfällt, sollte man nicht auf Kinder loslassen. Und stell es dir bitte nicht einfach vor. Die Kinder/Jugendlichen merken das nämlich genau und lassen es dich fühlen!

Warum gehst du nicht einfach mal zur Agentur zur Arbeit und lässt dich beraten. Mit Hilfe kannst du vielleicht herausfinden, wozu du Lust hast und wozu du geeignet bist. Ich glaube wirklich, dass für dich eine Ausbildung besser ist als ein Studium. Du solltest dich aber ranhalten, denn zu alt sollte ein Azubi auch nicht sein.

Und ehrlich gesagt, als du das mit der Kaffeepause geschrieben hattest, musste ich grinsen. Es klingt nicht so reif oder motiviert.

Du bist ein negativer Mensch

0

Und woher willst du denn so genau wissen, dass eine Ausbildung besser für mich ist?

0

Was möchtest Du wissen?