mit 22jahre das 2. kind bekommen?

...komplette Frage anzeigen

32 Antworten

Hallöle! Ich bin Drillingsmutter und ich sage Dir; was einer schafft das schafft auch ein anderer! Sieh nicht alles so schwarz und denke einfach immer daß in anderen Ländern die Frauen oftmals 5-6-7 Kinder haben und auch noch leben!! Wenn dieses Kind zur Welt kommt, wirst Du ca. 8/9 Jahre damit verbringen es einigermassen groß zu ziehen und dann ist sowieso das Gröbste vorbei, dann später wirst Du froh sein zwei Kinder zu haben. Du bist so jung dann kannst Du die nächsten (hoffentlich) 60 Jahre damit verbringen dich wieder nur um Dich zu kümmern! Grüße von Sonja

wer kinder machen kann, kann auch die verantwortung dafür übernehmen. aber ich würde dir mal eine schwangerschaftsberatung empfehlen: pro familia, diakonie oder sowas. Auf deinen freund würde ich schon gar nicht hören. Du mußt für den rest deines lebens mit deiner entscheidung leben.alles gute für dich und ich hoffe du tust das richtige

Abtreiben ist das Schlimmste, was du tun könntest. Erstrecht dann, wenn du es nur tust, weil dein Freund das so will. Es gibt viele Möglichkeiten der Hilfe. Nur weil man arm ist oder jung, bedeuted das nicht, dass die Kinder nicht glücklich aufwachsen können. Und hier in Deutschland muss kein Kind verhungern, wenn man die Hilfe annimmt, die es gibt. Ein Familienhelfer zum Beispiel, oder Betreuung durch Caritas und Co, Kinderschutzbund, Jugendamt, Familienhäuser, Tafelläden, ja selbst Suppenküchen... Es gibt soviele Hilfsangebote. Man muss sie nur wahrnehmen. Und wenn es wirklich zu viel ist, gibt es auch Pflegefamilien, oder auch Wochenpflege. Man muss sich nur trauen, all diese Angebote in Anspruch zu nehmen. Man muss sich weder für Armut noch für Überforderung schämen. Und das sollte man auch seinen Kindern beibringen. Es zählt nicht, wieviele materiellen Besitztümer man seinem Kind bieten kann. Was zählt ist, dass man trotz allem sein Kind liebt und sein bestes gibt. Und wenn man merkt, dass man es allein nicht schafft, dann sollte man Hilfe suchen. Das ist nichts schlechtes. Also bekomm das Kind und suche gleichzeitig nach Hilfsangeboten. Und wenn deinem Freund das nicht passt, dann soll er gehen. Wenn er dich wirklich liebt, dann steht er immer hinter dir und drängt dich nicht dazu, etwas zu tun, was du nicht willst. Und wenn er dich liebt, wird er dich unterstützen und die Kinder. Und wenn er all das nicht tut, solltest du dich eher fragen, ob du nicht vielleicht besser deinen Freund abtreibst.

Allein mit zwei Kindern und wahrscheinlich wenig Geld. Das ist schwer. Aber einen Freund zu haben, der solche Äußerungen macht, ist auch nicht einfach. Da mußt Du Dich entscheiden, was Du möchtest, oder Dir zutrauen kannst. Schade, daß Ihr erst angefangen habt nachzudenken, als das Kind schon im Brunnen lag.....

Bevor dir hier irgendeiner wirklich Rat geben kann, ohne deine gesamte Situation einschätzen zu können, sollest du dich an eine der kirchlichen / zivilgesellschaftlichen Beratungsstellen wenden. Dort hast du die Zeit in Ruhe deine Lage zu schildern und die Menschen dort können dir fachgerecht Ratschläge, die auf deine Situation maßgeschneidert sind, erteilen. Die entgültige Entscheidung, wirst du dann immer noch alleine treffen müssen, hoffentlich jedoch nach intensiver Abwägung mit den Experten.

ich bin gegen abtreiben !!! gugt euch das viedeo an das hat sich eine freundin meiner mutter angeaschaut und es hat ihr geholfen !!

du kannst ja auch deine eltern um hilfe bitten den das es fürr dich alleine zu viel ist ist klar und wenn dein freund nicht verhütet hat dan ist das ein fehler das steht fest aber es ist meiner meinung nach keine lösung das kind umzubringen du hast ja sicher auch freundinnen die dir sicher helfen werden !! und so wie es sich anhört willst du das kind ja auch und dein freund wird seine meinung sicher ändern wenn er es erstmal sieht und in seinem arm hält das es hart wird ist klar aba nichts ist unmöglich und ich bin sicher dein freund wird dir helfen und wenn er es nicht tut und dich verlässt dann war er nicht gut genug für dich denn es is ja auch sein kind !!

Biggi2007 28.02.2010, 14:55

Puuhh, habe mir eben das Video angeschaut. Es hat mir die Tränen in die Augen getrieben. Das sollte sich jeder anschauen, der abtreiben will.

0

Ja es ist schwer wenn der freund das 2 nicht möchte!!ich habe auch ein kind er wird jetzt 2!!!ich sage einfach höre auf dein gefühl und denke genau drüber nach!!rede noch mal mit deinen freund setzt dich mit ihn zusammen!!!ich wünsche dir viel glück!!

für mich hast du recht. Ihr solltet die Verantwortung übernehmen und Leben schützen. Ein Kind ist ein Geschenk und das Wertvollste überhaupt. Das bringt man nicht um, bloß weil der Zeitpunkt nicht ideal ist. Ist das Liebe bei deinem Freund? Ich weiß nicht? Wenn er sich aus der Verantwortung stiehlt, schaffst du das auch allein, du musst es verantworten vor deinem eigenen Gewissen.

Oh man, meine Meinung sit dazu ganz klar, das man mit 22 zu jung für zwei kinder ist, wie es deij feund schon richtig gesagt hat! du willst deinem kind bzw kindern doch auch was bieten und das wird bei zweien nicht gerade einfacher, eher schwieriger?? hast du bzw. dein freund arbeit?

hallo, also ich bin auch 22 und erwarte mein zweites kind (bin zum et aber schon 23)... ich denke,das ihr es natürlich schaffen könnt und deinem freund zu liebe würden ich garantiert nicht abtreiben,denn wie du schon schreibst,hättet ihr BEIDE besser aufpassen müssen! am besten gehst du mal zu pro familia oder einer anderen beratungstelle und lässt dich beraten,denn es gibt so viele möglichkeiten außer abtreibung. und auch alleine würdest du es schaffen,denn es gibt vom staat genug unterstützung (mutter-kind-häuser,etc.)

Wenn du es nicht möchtest/kannst, solltest du es auch auf gar keinen Fall tun. Es wird dich nur dein Leben lang verfolgen. Es gibt sehr viele Stellen, an die du dich wenden kannst, wo du Hilfe bekommst. Jugendamt, Caritas, sogar Ärzte können einem gute Stellen nennen. Evtl. wär ja eine Adoption oder Pflegeeltern eine Möglichkeit mit der du Leben könntest.

Wenn er kein Verständnis für deine Situation hat und dich so unter DRuck setzt, solltest du überlegen, ob er der richtige Partner für dich ist.

Es ist nicht die Frage, ob du zu jung bist, sondern ob du dich bereit und reif fühlst für ein zweites Kind. Die Frage, ob du abtreiben sollst oder nicht, kannst du fast nur alleine entscheiden. Hier ist pro familia eine tolle Anlaufstelle, denn auch dort bekommst du Antworten auf deine Fragen...wer kann dich unterstützen, etc. Und eins sage ich nochmal: Es gibt viele junge Mütter die Ihre Aufgabe gut machen, auch alleinerziehend. Das Alter spiel oft keine Rolle. Und es gibt auch viele Frauen, die sich zu einer Abtreibung entschieden haben und mit der Entscheidung glücklich sind! Finde du heraus was für DICH richtig ist

crazyone1989 22.02.2010, 13:42

Ich kenne sogar 3 Frauen die heilfroh sind, abgetrieben zu haben... Die konnten sich partout nicht mit dem Gedanken an ein Kind anfreunden.

0
urmel1981 22.02.2010, 13:45
@crazyone1989

eben, jedem das sein, für mich wäre es nie in Frage gekommen, aber jeder muss die Lösung finden, mit der man leben kann.

0
Avuva 26.02.2010, 23:03
@crazyone1989

Frauen, die froh sind, daß ihr Kind umgebracht würde? Gibt es das wirklich? Die armen Kinder!

0

Dass ihr wirklich mal ernsthaft über eure Verhütungsmethoden nachdenken sollt ist klar. Ansonsten ist dazu noch zu sagen, dass es allein deine Entscheidung ist ob du abtreibst oder nicht und dein Freund dich nicht dazu zwingen kann. Armes Kind...

wieso "wie ich das alleine mit 2 kindern hingekommen soll"? ich dachte, du hast einen freund? dann ist er genauso gut dafür verantwortlich.

aber zur eigentlichen frage: die entscheidung kann dir hier niemand abnehmen, wirklich niemand... informiere dich doch mal hier: http://www.familienplanung.de/beratung/beratungsstellensuche/

profamilia kann ich dir übrigens nicht!!! empfehlen, die treiben einen förmlich zur abtreibung.

p.s.: selbst wenn du das kind nicht groß ziehen möchtest bzw. erst einmal nicht groß ziehen kannst / willst, da gibt es auch andere möglichkeiten ausser abtreibung (adoption, pflegefamilien, ...)

urmel1981 22.02.2010, 13:40

es gibt sehr viele positive Berichte über pro familia und ich kann diese Aussage nicht bestätigen

0
KriLu 22.02.2010, 13:43
@urmel1981

positive berichte sind keine persönlichen erfahrungen. und ich spreche von zweitem

0
turalo 22.02.2010, 13:44
@KriLu

Ich habe Erfahrungen mit ProFamilia, ich habe ehrenamtlich ausgeholfen. Und Deine Aussage trifft absolut nicht zu! Leider kommen eben die meisten Frauen nur zu Beratungen, die sich ihrer Sache schon sehr sicher sind.

0
Avuva 26.02.2010, 23:01
@turalo

http://www.gutefrage.net/frage/was-spricht-alles-gegen-eine-abtreibung#vote_5139045
beantwortet von ehlers am 24. Juni 2009 08:17
>Es ist nie der richtige Zeitpunkt um ein Kind zu bekommen.Wenn du das Kind willst dann schaffst du das auch,es gibt da viel Unterstützung.Ich würde an deiner Stelle nicht abtreiben das könnte für dich viel seelischen Schaden bedeuten.Geh doch mal zu pro Familia oder so was ähnliches die können mit dir alles genau durchgehen und sagen dir auch was für möglichkeiten du hast.
Kommentar von Sternenmilch am 24. Juni 2009 12:49: Da war ich schon. Das war ein Witz!

0

Wege und Hilfe gibt es genug, wenn Du Dich für das Kind entscheidest. Außerdem, Dein Freund hätte evtl. auch mal ans Verhüten denken sollen, das ist nicht alleine Sache der Frau.

Swisslady 22.02.2010, 13:32

Wird nirgends behauptet, wenn aber die Frau sagt, dass sie verhütet, dann soll man sich darauf verlassen können.

0
Ulieule 22.02.2010, 13:37
@Swisslady

Habe ich ja auch nicht gesagt. Nur bei der Einstellung des Freundes, gehe ich davon aus, das auch er Verhüten sollte, um sicher zugehen, das nichts passiert.

0

Dein Freund will dem Kind (bzw. Kindern) was bieten? Hieraus spricht wieder einmal der reinste Materialismus. Wenn er ihm was bieten will: wie wäre es denn mit dem Allerersten, nämlich dem Leben?

hey dreif nicht ab :-( da du das kind vill in eine pflege familie stclken kannstr da bekommts auch liebe

Ihr habt ja schon eins. Da ist die große Umstellung sowieso schon geschehen. So seid ihr einfach junge Eltern. Würden Deine Eltern denn helfen? Wie stehen sie dazu? Ich kann Dich gut verstehen, es ist Dein Kind und Dein Körper. Ich würde es glaub schon bekommen.

ER hätte besser aufpassen sollen? Da gehören doch immer noch zwei dazu! ;-)

Tja, was soll ich sagen: Da musst Du durch. Nur, weil es Euch jetzt nicht in den Zeitplan passt, würde ich es nicht abtreiben. Das Kind hat ein Recht auf Leben und kann nicht für Euren Fehler, nicht richtig verhütet zu haben, verantwortlich und beschuldigt werden.

Denk nochmal gut drüber nach ob du wirklich schon ein 2. Kind haben willst.

Dein Freund hat Recht. Und er will es nicht. Spricht eigentlich alles dagegen. Wenn du´s jetzt schon nicht weißt wie du´s hinbekommen sollst, dann bist du ganz sicher überfordert wenn es da ist. Hat auch keiner was von...

Progo 24.02.2010, 21:16

Warum kannst Du anderen Frauen nicht ihr Kind gönnen? Wieviele Kinder Seelen hast Du auf Deinem stumpfen Gewissen?

0

Was möchtest Du wissen?