Mit 21 schon Depressionen ist das möglich :(?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Izwischen stellt man bereits bei Kindern Depressionen fest. Es ist eine Krankheit, die man sehr ernst nehmen soll. Für eine Krankheit muss man sich nicht schämen, somdern die Krankheit behandeln lassen.
Die Behandlung einer Depression besteht aus mindestens 2 Schritten, die somatische Seite, Medikamente (ist die Schilddrüse die Ursache, dann Schilddrüsenmedikamente, glz. aber auch Antidepressiva), die psychische Behandlung, eine Psychotherapie. Gibt es im sozialen Bereich Belastungen, sind hier auch Schritte zu unternehmen.
Ich will dich ermutigen, dass du deinem Arzt deine Symptome, z.B. wie du beschrieben hast, die Lust-, Freud- und Antriebslosigkeit, schilderst. Suche dir auch eine psychotherapeutische Unterstützung. Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
angstpatient21 20.11.2015, 18:26

vielen dank wenn es sich nicht bessert gehe ich zum Arzt Danke:)

0

also schilddrüsenerkrankungen können auch zu depressionen führen. aber wie du dich beschreibst hat das nicht unbedingt was mit depressionen zu tun. depressionen kann man in jedem alter bekommen und ist nichts wofür du dich schämen müsstest. es kann sein, dass deine lustlosigkeit besser wird oder ganz weg geht wenn du anfängst medikamente für die schilddrüse zu nehmen. lustlosigkeit und schlappheit kann u.a. auch durch eisenmangel ausgelöst werden. würde erst mal warten, was sich durch die schilddrüsen medis tut, das kann allerdings bis zu 3 monate dauern, bis die anfangen was zu verändern. wenn es schlimmer wird würde ich auf jedenfall nochmal zum arzt gehen, aber du stehst ja schon unter beobachtung beim neurologen, der sollte das auch einschätzen können. und keine angst falls es depressionen sind, depressionen sind eine krankheit die man behandeln kann, du bist nicht verrückt oder sowas ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
angstpatient21 20.11.2015, 16:30

Dankeschön :)

0
mojo47 20.11.2015, 16:35
@angstpatient21

mir ging es ganz genauso, seit ich schilddrüsenmedikamente nehme und mir endlich die richtige dosis verschrieben wurde ist es zu 80% besser geworden. manchmal muss man sich aber auch einfach selbst in den a*sch treten um aus einem tief raus zu kommen :)

0
angstpatient21 20.11.2015, 16:43

ok warst du auch depressiv

0
mojo47 21.11.2015, 21:53
@angstpatient21

ich habe bei nem therapeut verschiedene tests gemacht und es kam dabei heraus, dass ich eine starke neigung dazu habe und ggf. eine anfangende depression. das hatte ganz verschiedene gründe. ich war dann noch ne weile da und es hat mir sehr geholfen einen weg zu finden, bei mir ist es aber wie gesagt durch die schilddrüsenmedikamente letztendlich wesentlich besser geworden.

0

Meine Freundin war eine Zeit lang depressiv und sie war 13 oder 14. das lag unter anderem auch mit an der Pubertät. Es ist möglich in jedem Alter Depressionen zu bekommen, also mach dir keine sorgen dass du nicht "normal" bist. Und für irgendwas schämen solltest du dich schon gar nicht, das belastet dich doch nur mehr und hindert dich daran, dir helfen zu lassen. Geh zu einem Psychologen und lass dich untersuchen, da musst du keine "Angst" oder scham empfinden, schließlich ist das sein Job.
Ich hoffe sehr für dich, dass es dir wieder besser geht und du wieder Freude am Leben hast! Liebe Grüße und viel Glück <3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, eine depression mit 21 ist sogar sehr gut möglich. die krankheit bricht im durchschnitt am häufigsten zwischen 70 und 80 aus, gefolgt von 16-25. allerdings kann das mit der schilddrüse wirklich zu einer depression bzw. einem depressiven zustand führen. also mein rat für das weitere vorgehen:

1. warte ab, wie du auf die schilddrüsenbehandlung reagierst

2. treibe sport (min. 30min täglich), dies wirkt stark antidepressiv (unzählige studien) und ist bei leichteren depressionen medikamenten sogar überlegen

3. wenns dir immer noch schlecht geht geh zu einem facharzt für psychiatrie und nicht zu einem neurologen.

4. antidepressiva wirken gegen ängste besser als gegen depressionen. 70% der depressiven sprechen nicht auf ihre erstmedikation an. 40% erst nach teilweise div. medikamentenwechsel und/oder kombinationen. 30% sprechen gar nicht auf medikamente an. also kann es durchaus sein, dass du, wenn du wirklich eine depression hast, das medikament wechseln musst. es kommt auch darauf an was genau für ein medikament du hast... zudem wirken antidepressiva i.d.R erst 2-6 wochen nach täglicher einnahme.


viel kraft und alles gute... hoffe konnte bisschen weiterhelfen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
angstpatient21 20.11.2015, 18:33

vielen lieben dank. . ich war bei der Schilddrüse überdosiert und musste jetzt 2 mal eine neue Dosis nehmen. .. Also die Medikamente nehme ich schon länger ... Aber bin jetzt erst am richtigen einstellen trotzdem vielen Dank :)

0
angstpatient21 20.11.2015, 18:35

ach ja die Medikamente heißen sertralin aurobindo 50mg soll nur ne halbe nehmen also sind es nur 25mg :)

0
samm1917 20.11.2015, 18:41
@angstpatient21

sertralin ist ein SSRI, also ein medikament der neueren generation. es dauert ca. 3 wochen bis wirkungseintritt. die ansprechrate von sertralin bei angststörungen liegt bei ca. 62%, bei depressionen ca. bei ca. 28% (was für ein SSRI nicht mal so schlecht ist). als alternative wenns nicht funktioniert würde ich dir ein SSRNI (also noch mit noradreanalin) wie z.b. venlafaxin oder duloxetin empfehlen. diese haben auch weniger nebenwirkungen als andere antidepressiva. aber wie gesagt, schau zuerst mal obs anders geht.

ach ja, hier ist noch ein clip wie sertralin und co funktionieren: https://www.youtube.com/watch?v=f-\_OB3CCNgU

0

Ich denke jeder hat mal Depressionen wegen irgendetwasc z.B. Wenn man sich von seinem Freund trennt oder ähnliches. Das ist nichts schlimmes, solange du dich unter Kontrolle hast :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Antideprimessiva wirken eh meist erst nach ein paar Wochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?