Mit 21 mein Leben am Ende. Gibt es Hoffnung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mit ganz vielen kleinen Etappenzielen, setze sie realistisch klein und dann mach Dich auf den Weg, sie zu erreichen. Wenn es Dir hilft, mach eine To-Do Liste (mit Zeitrahmen) belohne Dich, wenn Du ein Ziel erreicht hast. Schau, ob Du in eine Therapie kommen kannst, denn alleine ziehst Du Dich immer weiter runter-statt hoch. Du lebst von ALG2? Prima! Die wollen ihre Kundschaft gern loswerden und bieten daher allerlei mehr oder weniger sinnvolle/sinnfreie Schulungen an. Da aber die MA des Jobcenters auch wieder recht...sagen wir...faul sind, mußt DU aktiv danach fragen, Interesse bekunden usw. Wenn Du eine gewisse Regelmässigkeit hast, aus der Wohnung kommst, Menschen ( bei Schulungen zwangsläufig) kennenlernst, wird es leichter. So blöd es klingt, ein gewisser Alltagstrott ist ganz gesund:) Und eine Therapie mehr als sinnvollfind

Dir fehlt Regelmässigkeit- unter anderem.

Das ist eine gute Antwort, es sind schon viele Ratschläge. Mir hat man unter anderem auch den Tipp gegeben, mit kleinen Schritten anzufangen, z.b. Saisonarbeit anzunehmen. Ich finde die Idee gut, denn wenn ich allein wär so wie du, also keine Freundin oder Kind und Kegel, könnte ich mir gut vorstellen, zur Weinernte nach Frankreich zu gehen oder andere schöne Sachen, das ist ein bischen auch wie Urlaub und du kommst wieder nach Hause und brauchst diesen Job nicht abbrechen, da er sowieso von allein aufhört.

0

Hey, erstmal find ich es klasse, dass du dein Problem erkannt hast und dazu stehst... Nicht jeder hat den Mut dazu. Ich würde dir raten, eine Therapie anzustreben, um die tiefen Ursachen herauszufinden. Erst dann kannst du mit Hilfe des Therapeuten daran arbeiten. Du solltest dies bald in Angriff nehmen, bevor du in ein Messie-Syndrom abrutschst. Erkundige dich bei deinem Hausarzt, er kann dir Adressen nennen und mit der Kasse die Kostenübernahme klären. In deinem Fall sehe ich gute Chancen, denn du hast echt schwerwiegende Probleme, die dein Leben jetzt und in der Zukunft betreffen und du wirst irgendwann körperlich und seelisch krank werden. Unterstütze diesen Prozess noch mit Bachblüten, suche hierzu einen Heilpraktiker auf, der damit Erfahrung hat. Ich wünsch dir alles Gute, verlier nicht die Hoffnung und den Glauben an dich, auch du bist liebenswert und ganz sicher ein wunderbarer Mensch... Kannst dich jederzeit melden... LG, Sigi

Ich würde dir raten, eine Therapie anzustreben, um die tiefen Ursachen herauszufinden.

Das haben ihm schon mindestens 50 andere User zuvor auf ähnliche Fragen geantwortet ^^

0
@VirtualSelf

Danke für deinen Hinweis, aber ich überprüfe nicht alte Fragen, bevor ich jemandem antworte. Ich tue das, was ich tun kann und im jeweiligen Fall für richtig halte, nicht mehr und nicht weniger !

0

Hast du dir denn schonmal professionelle Hilfe gesucht? Ich weiß persönlich wie schwer es ist, sich eingestehen zu müssen, dass man jemanden braucht, der einen in den Hintern tritt und einem Tipps und Tricks als Motivationshilfe gibt. Genau den habe ich mir aber gesucht und er hilft mir Schritt für Schritt mein Leben wieder in die Hand zu nehmen!

Dein Wille ist da, du weißt nur nicht, wie du es umsetzen sollst.

:-)

Was willst Du eigentlich hören? Du sagst, dass Du toll bist und gleichzeitig schlecht, dass Du was willst, aber zu faul, es in Angriff zu nehmen, dass Du ne Frau willst, aber abweisend bist. Und, was willst Du jetzt von uns? Pack einfach Deinen Kram und fahr los. Und zwar jetzt sofort.

hey

du könntest doch deinen elter die wahheit beichten und dann mit deren hilfe zum psychologen ?

und ausbildung, gib dir da ganz viel mühe bei den bewerbungen ... absagen sind leider immer normal

frag dich auch selbst was dich stört und was du dagegen tun kannst... selbst bei kleinen dingen!

viel glück und erfolg

Mit Rest meiner Familie meine ich nicht meine Eltern. Mit meinen Eltern habe ich keinen Kontakt. Ich habe keine Kraft mehr. Und dann wird man beim Amt noch angemacht, man würde zu wenig machen. Kranke Welt.

0
@aussteiger21

Es wird eine Wiedereingliederungsvereinbarung geben. Darin wird festgehalten, was Du zu tun hast. Das wird regelmässig kontrolliert.

Wenn Du bspw. in der Woche 15 Bewerbungen schreiben sollst, aber nur 2 zustande bringst, dann hast Du zu wenig getan.

Ich kenne Dich nicht und daher liegt es mir erstmal fern, Dich kritisieren zu wollen, aber ein jeder neigt dazu, sich selbst und sein Handeln nicht objektiv zu reflektieren....

0
@schneehaesin

Ich habe diese ''Vereinbarung'' nie unterschrieben seit 2 Jahren, weil ich mich geweigert habe. Ich musste auch Bewerbungen nie nachweisen. Ich war nur mal in Maßnahmen und da haben sie Druck gemacht.

0
@aussteiger21

Warum hast Du Dich geweigert? Mir ist klar, das man sie nicht mehr unterschreiben muß und keine Sanktionen zu befürchten sind. Aber als Ansporn finde ich sie nicht in jedem Fall eine schlechte Sache.

Mir fällt auf, das Du einerseits um einen Riesenarschtritt bettelst, damit Du endlich aus dem Quark kommst, andererseits aber gegen das Amt zickst, wenn sie Dir den Druck machen, den Du brauchst......

0
  • Gibt es bei mir noch Hoffnung?*

Unter Berücksichtigung deiner bisherigen Fragen, der gelöschten, der unter anderen Nicks: Nein!

Keine Hoffnung, dass deine Trollereien irgendwann einmal aufhören ... wahrscheinlich törnen dich die absolut sinnlosen Antworten bemühter User sexuell an ... und Sex ist eine zu starke Triebfeder ...

@VirtualSelf: DH. Dieser User stellt schon seit mehreren Wochen unter so vielen verschiedenen Nicks dieselbe Frage und erzählt mit kleinen Abwandlungen dieselbe Story, dass ich mich wundere, dass nur so wenige das bemerken (nicht einmal der admin)

0
@Hexle2

Die meisten investieren nicht soviel Zeit im beobachten der ganzen Themen und sind nur ab und zu hier anwesend.

0

Was möchtest Du wissen?