Mit 200kcal 600g pro Tag abnehmen?

7 Antworten

Also ich habe auch mal 30 KG in 3~ Monaten abgenommen.

Das mit dem Jojoeffekt ist nur teilweise Korrekt. Jemand der langsam seine Kalorien wieder steigert wird davon oft nie betroffen. Die meisten den Fehler und setzen sich ein Datum. D.h. 2 Monate lange Diät ist vorbei, also kann ich am nächsten Tag wieder fett 5000 kalorien reinziehen. Es gibt auch Menschen die trotzdem dann wieder schnell zunehmen, ich kann z.b. nach einer Diät von heute auf Morgen wieder ordentlich Fressen ohne Jojo.

600 Gramm pro Tag geht nur am Anfang, weil zuerst das Wassergewicht drauf geht, aber danach wird es nur noch langsam gehen. Ich habe pro Woche immer 1-3 KG abgenommen bis ich auf normal Gewicht war. Allerdings muss man hier auch Sport machen, wer nix isst und kein Sport macht, der verliert auch nur sehr wenig Gewicht.

Joggen muss man auch, sonst kann man jede Diät eigentlich sein lassen.

Was ist das für ein Unsinn was sie macht?
Ich denke, dass es gehen konnte, nur kenne ich deine Freundin nicht, keder baut anders ab, also ob das bei ihr geht, keine Ahnung.

Aber ich denke mal, dass sie bereits in der Magersucht drin ist, 200 kcal ist zu wenig, man braucht am tag bis zu 1500-2000. Also soll sie das lasssen, dem Körper fehen Nährstoffe. Wenn sie irgendwann umkippt brauchr sie sich nicht wundern.

Ich frage mich was es für einen Sinn ergibt, abnehmen zu wollen und dann aufzubauen? HÄ. Wo ist der Sinn man?

Ja, jedoch ist das meiste Wasser und Muskelmasse, danach wird der Körper auf "Sparflamme" gehen und Heisshunger entstehen, ganz zu schweigen davon, das die Organe auf die Dauer geschädigt werden. Selbst wenn man diese Ernährung ausschleicht, wird sich das superschnell in den Fettzellen wieder festsetzen, meist mehr als vorher.

Was möchtest Du wissen?