Mit 20 wegziehen, an wen muss ich mich wenden?

7 Antworten

Erstmal solltest du lernen selbst ein wenig zu recherchieren. Das Kindergeld steht dir zu wenn du nicht mehr daheim wohnst.

Ansonsten kommt es auch ein wenig drauf an was du aktuell machst? Schule? Studium? Ehrenamt?

Ja, ist ja auch kein Wunder. Mindestens drei Leute, die nur zu Hause sitzen und irgendwann Langeweile haben, da kann es schon mal Stress geben.

Als erstes solltest Du Deinen Eltern behilflich sein, dass sie alsbald zumindest einen Minijob finden. Dann wird auch für Dich die ganze Situation entspannter.

Deine Eltern sind finanziell für dich zuständig, bis du die erste Ausbildung abgeschlossen hast.

Darüber hinaus hast du sicher zwei gesunde Hände und kannst jobben gehen.

Vater Staat ist da raus. Halte dich an deine Eltern.

Übrigens - Kindergeld bekommen, wenn, deine Eltern und nicht du.

das stimmt nicht, Kindergeld kann man beim Auszug für sich selbst auszahlen lassen und Notfalls einklagen!

Außerdem bezahlt "Vater Statt" wenn der Junge Herr noch zur Schule geht, bzw. eine Ausbildung macht.

2

Eltern müssen in erster Linie für deine Bimdung aufkommen. Als Hilfe vom Staat wäre da noch Bafög. Aber da kommts drauf an, wieviel deine Eltern verdienen und wievle Kapital du hast

Gelder gibt es da nicht wenn du "nur wegen Stress" umziehen möchtest, sorry. Ich kann mir vorstellen, dass die Diskussionen für dich belastend sind, aber sie rechtfertigen es nicht dass dir jemand eine Wohnung zahlt usw. Wenn du dir das Ausziehen nicht leisten kannst dann musst du dort bleiben. Kindergeld kannst du auf dich umschreiben lassen sobald du eine eigene Meldeadresse hast

Was möchtest Du wissen?