mit 20 selbstständig machen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Falls Du als Selbständige übersetzen möchtest, wäre es gut, du wärst staatl. geprüfte oder Diplom-Übersetzerin. In letzterem Fall müsstest du noch ein Studium draufsetzen. Dann musst Du berücksichtigen, dass Du einen Kundenstamm aufbauen musst. Andernfalls wirst Du deine monatlich anfallenden Ausgaben wie Miete, Versicherungen etc. nicht bestreiten können. An deiner Stelle würde ich zunächst ein Praktikum bei einem freiberuflichen Übersetzer oder einem Übersetzungsbüro machen und mich dann entscheiden.

Wenn man sich selbstständig machen will, dann hat oder sollte man wenigstens schon ein paar Erfahrungen gesammelt haben. Die meisten Leute die ich kenne, haben erstmal etwas nebenberuflich gemacht und als sie gemerkt haben, dass man davon leben kann, sind sie umgestiegen. Das wäre für mich definitiv der sicherste Weg! So war, oder ist es bei mir übrigens auch!

Na dann biete doch einen Übersetzungsservice für Unternehmen an. Melde einfach ein Kleingewerbe an (kostet ca 20€). Probiers einfach, wirklich verlieren kannst du bei der Sache nicht. Bin 15 und habe mich vor einem halben Jahr selbständig gemacht, und bereue diesen Schritt kein bisschen!

wenn ich fragen darf, mit was hast du dich selbstständig gemacht? und was fällt alles an wenn ich ein kleingewerbe anmelde?

0
@fragew25

Ich habe mich mit Webdesign selbständig gemacht. Also erstmal natürlich die Gewerbeanmeldung, geht am Rathaus und auch sehr schnell. Dann kommt ein paar Wochen später Post vom Finanzamt: Der Steuererfassungsbogen. Da kannst du dann auch wählen ob du die Kleinunternehmerregelung anwendest oder darauf verzichtest. Siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Kleinunternehmerregelung

Dann kommt eben noch Post von der IHK (Beiträge musst du bis zu einem bestimmten Umsatz jedoch nicht zahlen) und von der Unfallversicherung (musst du aber nicht zahlen, ist freiwillig).

0

Was möchtest Du wissen?