Ist es zu früh, jetzt schon eine Mammographie zu machen mit 19?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich denke der Arzt wird seine Gründe haben das erst ab 30 zu empfehlen. Tatsächlich steigt das Risiko der Erkrankung mit den Wechseljahren. Denen du ja mit 19 doch recht fern bist. 

Nichtsdestotrotz , wenn es deinem Seelenfrieden dient gibt es sicherlich keinen Grund nicht einfach eine Mammographie zu machen. 

Hallo

eine Mammographie bedeutet immer auch eine Röntgenbestrahlung. Die ist nicht so ganz ohne und kann u. U. selber Krebs auslösen. Lasse deine Brust regelmäßig abtasten und taste auch selber. Dazu gibt es gute Anleitungen im Netz. Wenn du Visite gesehen hast, weißt du, dass eine Sonographie auch helfen kann Knoten aufzuspüren. Bespreche deine Ängste mit dem Gynäkologen (in). Ansonsten könnte eine genetische Beratung hilfreich sein. Kläre ab, ob die KRankenkasse die Kosten für eine genetische Untersuchung und Beratung in deinem Fall bezahlt.

Alles Gute

LG

Danke :)

0

Hallo,

Die Mammographie-Kosten muss man mit 19 selbst bezahlen. Besser wäre aber eine Untersuchung mit MRT, dabei können auch kleine Busen untersucht werden und das MRT arbeitet ohne Strahlenbelastung.

Krebs entsteht nicht unbedingt am gleichen Ort im Körper. Schadstoffe, die wir einatmen werden vom Herz durch den ganzen Körper gepumt. Wenn die Abwehrkräfte des Körpers nicht ausreichen, sterben Körperzellen oder was schlimmer ist, sie können zu Krebszellen mutieren, die dann keinen Sauerstoff zum Überleben brauchen.

Der beste Schutz vor Krebs ist eine gesunde Ernährung und Bewegung in frischer Luft.

Da man nicht weiß, wo sioch Krebs bildet, bietet sich zusätzlich zur Brustuntersuchung ein Ganzkörper-MRT in mehrjährigen Abstand an. Hierfür sollte man das erforderliche Geld ansparen, da die Krankenkassen diese Vorsorgeuntersuchung nicht bezahlen.

Krebs ist übrigens nicht erblich, sondern es ist bei nahen Verwandten so, dass sie gleiche Essgewohnheiten, in gleicher schadstoffbelastete Umgebung leben usw. und dadurch ähnliche Erkrankungen bekommen können.

In jungen Jahren ist eine Krebserkrankung eher unwahrscheinlich, da der Krebs in der Regel Jahre braucht, um eine gefährliche Größe zu erreichen. Man kann aber viele Jahre mit Krebs leben, ohne zu wissen, dass man Krebs hat und das passiert den meisten Betroffenen und dann ist es oft zu spät. Mit einer MRT-Untersuchung können selbst kleine verdächtige Stellen sichtbar gemacht werden. Die Früherkennung ist besonders wichtig, da kleine Tumore entfernt werden können und sind dann weg.

LG

Danke :)

0

So kenn ich es auch.

Du kannst das aber sicherlich mit deinem Frauenarzt beim nächsten Termin besprechen, egal ob der nächsten Monat oder in einigen Monaten ist.

Viel Erfolg :)

Ja ich glaub ich geh mal zum FA. (war bis jetzt noch nicht)

0
@Elisa96

na dann macht das ja eh Sinn da einmal hin zu gehen.

Auch wegen einem Vaginalabstrich, Verhütung etc....

0

Ja habe es sowieso vor..

1

Ich würde die Sorgen mit einem Arzt besprechen, vielleicht kann er dich ja doch jetzt schon überweisen.
Meine Freundin war mit Anfang 20 bei einer Mammographie, weil sie glaubte einen Knoten ertastet zu haben. Zum Glück war es falscher Alarm, aber eben gut, dass das überprüft werden konnte!

Deine Mama lebt aber schon noch, oder? Rede dir nicht ein, dass du es auch bekommst, nur weil es deine Mutter auch hatte.

Es kann eintreffen muss aber nicht. Wenn du dir so unsicher bist, dann rede mit deinem FA darüber  und sage dass auch mit deiner Mum.

Ich hatte zwei Knoten 2010 und große Angst. Muss jetzt jedes Jahr einmal zur Mammo. Das tut auch nicht weh. Bei mir war Gott- sei- Dank nichts.

Danke erstmal für die Antwort:)
Ja meine Mum hat den Krebs zum Glück besiegt.

0

hier mal einige Info's...

BRCA1/2: Mammographie vor dem 30. Lebensjahr erhöht ...

www.aerzteblatt.de/.../BRCA1-2-Mammographie-vor-dem-30-Lebensjah...

Lebensjahr

 

erhöht Brustkrebsrisiko

. Freitag, 7. September 2012. dapd. Amsterdam – Eine

 

Mammographie

 

kann in Einzelfällen den gleichen Tumor auslösen, ...

Was möchtest Du wissen?