Mit 19 zuhause rausgeschmissen Schülerin?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Anderer Blickwinkel (mit der rechtlichen Seite kenne ich mich nicht aus, empfehle aber, mal Familienbildungsstätten oder Lehrer etc. zu diesem Thema und Deinen Möglichkeiten zu befragen):

Deine Eltern sind Frührentner, sind sie eventuell unterbeschäftigt/ gelangweilt/ unterfordert? Kann es sein, dass Deine Mutter deshalb so intensiv Deine Handlungen beobachtet und kritisiert?

Dazu kommt noch, dass sich manche Eltern von den erwachsenen Kindern "bedroht" (falsches Wort...) fühlen, wenn sie realisieren, dass die Kinder erwachsen sind und die Eltern keinen Einfluss mehr haben oder wenig(er) Einfluss. Um dieses Gefühl zu kompensieren kann es sein, dass sie besonders auf Kleinigkeiten achten, die sie kritisieren können.Ich würde mal ein offenes Gespräch mit BEIDEN Eltern führen - Dein Vater sollte unbedingt dabei sein! - und verbindliche Regeln vereinbaren. Was kannst Du tun, damit es nicht zum Streit kommt?

Dann kann Deine Mutter Dich schon mal nicht willkürlich angehen.Ein anderer Aspekt: Falls Du gewillt bist, Dich so weit herabzulassen:

Es kann sein, dass Deine Mutter Bestätigung braucht. Bestätigung ihrer Kompetenz als Mutter und als Mensch, weil sie sich alt und nutzlos fühlt (Rente = keine Bestätigung über Kollegen, Kind zieht ggf. bald aus = keine Bestätigung über Mutterrolle; Kind wird erwachsen = "braucht mich nicht mehr, weiß alles besser").Überlege mal, wo Du ihr im Alltag problemlos Bestätigung geben könntest, also ohne Dich stark zu verbiegen. Lobe ihre Ideen, ihr Aussehen etc. - alles, was sie als wertvollen Menschen bestätigen könnte. Gibt ggf. Fehler zu - besonders solche, an denen Dir nicht viel liegt, also nicht Fehler in Deinem Kompetenzbreich, die man Dir ewig vorhalten kann, sondern eher kleine Dinge, die ihr wichtig sind, Dir aber nicht.Gehe in diesen Bereichen auch Kompromisse ein - wenn sie auf bestimmte Abläufe etc. besteht, obwohl die effizientere etc. kennst, nimm ihren Weg, um ihr zu zeigen, dass sie noch etwas besser kann als Du etc.

Manchmal brauchen Eltern so etwas im Alter - das Eltern-Kind-Verhältnis dreht sich etwas um. Manchmal schon deutlich früher als erwartet.Wenn Du Dich so weit aus dem Fenster lehnen möchtest, versuche Deiner Mutter eine Beschäftigung zu verschaffen, die ihr Aufwertung gibt.

 Das kann schwierig sein, wenn sie sich bevormundet fühlt, daher wäre es besser, nur etwas zu bestärken, das sie selbst schon für sich entdeckt hat (Gutschein für Interessensgebiet etc. schenken) oder etwas zu erwähnen, das zu ihren Interessen passen würde, ohne direkt zu fragen, ob das etwas für sie wäre. Vielleicht findet sie eine Aufgabe, die ihre Aufmerksamkeit etwas von Dir ablenkt. Vorzugsweise eine Aufgabe, die ihr entweder aus sich selbst heraus Stolz etc. verschafft oder eine Aufgabe, bei der sie Anerkennung von anderen direkt erhält (im Kurs, beim gemeinsamen Ausüben etc.).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du volljährig bist, können deine Eltern dich vor die Tür setzen. Wenn sie dir keinen Unterhalt zahlen können, musst du BAFÖG beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such dir ein Nebenjob und miete eine Wohnung oder zieh in eine WG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?