mit 19 Haarausfall?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich kann zwar zu deiner Situation nichts genaues sagen, da du nicht sehr viel über dich angegeben hast, aber ich kann dir von meinen Erfahrungen erzählen. Auch wenn ich weiblich bin, vllt hilft dir das ja trotzdem.

Mit 17 hatte ich eine Phase, in der ich Haarausfall hatte.
Es war nicht gerade stark, aber es hat mir schreckliche Angst gemacht und es wurde auch anscheinend langsam immer mehr.
Ich ging zu meinem Arzt und es wurden einige Dinge untersucht, aber es wurde nichts gefunden.
Sowohl meine Ernährung, mein Hormonspiegel, meine Blutwerte, eine gesunde Kopfhaut, es war wirklich alles in Ordnung.

Ich habe dann (auf die Idee kam meine Mutter) etwa 4 Wochen lang Kieselerde-Tabletten mit Biotin und Zink eingenommen, die bekommt man in jedem Drogeriemarkt von unzähligen Marken.
Ich nahm nur eine Tablette am Tag und habe sie sicher auch ein oder zweimal ganz vergessen, obwohl auf der Packung stand, dass ich 3 pro Tag nehmen soll.
Danach hatte ich keinen Haarausfall mehr.
Ich habe hinterher auch mit meinem Arzt gesprochen und er meinte, falls es nochmal auftritt, könnte ich das wieder so machen.
Ich solle nur aufpassen, dass ich bei einer sehr geringen Dosis bleibe und nicht so viel nehme, wie auf der Packung steht, damit mein Körper sich nicht zu sehr auf die zusätzlichen Nährstoffe beschränkt.
Aber Gott sei danke, hatte ich seit dem keinen Haarausfall mehr (Jetzt etwa 2 Jahre)

Falls dein Arzt also nichts finden kann, dann würde ich dir das wärmstens empfehlen.

Liebe Grüße, Michelle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BBuBDB
23.06.2016, 11:47

Danke für die Antwort, werd ich mir merken :)

0

Das kann hormonelle Ursachen haben, ein Hautproblem sein oder aber ausgelöst werden durch einen Mangel im Körper. Doch was genau bei Dir zutrifft, das wird Dir hier keiner sagen können. Ist alles nur Fischen im Trüben. Der einzige, der Dir helfen kann, ist tatsächlich der richtige Arzt. 

Geh als erstes zu Deinem Hausarzt. Lass Blutproben entnehmen und Hormone und Werte checken. Und dann wird entweder er schon wissen, was zu tun ist, oder Dich an einen entsprechenden Spezialisten verweisen.

Warte nicht, bis Du sichtbar wenig Haare hast, sondern werde zeitnah aktiv.

Gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BBuBDB
23.06.2016, 11:30

Ok alles klar, dann werde ich wohl einen Termin machen. Danke

0

Mit Haartinkturen wirst du auf dauer wenig ausrichten können. Du solltest deine Blutwerte abwarten, dein Hormonstatus und deine Schilddrüse mal testen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja färbst, glättest oder strapazierst du deine Haare oft? Einfach mal in einer Drogerie beraten lassen oder selbst umsehen da gibt es doch genug Shampoos zur Auswahl für jedes Problem :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BBuBDB
23.06.2016, 11:29

Ich bin männlich, damit fällt das weg. Was ich tue is meine Haare föhnen, aber das auch nur noch auf kalt und wenig Geschwindigkeit

0

Du hast vielleicht aleopecia areata.
Ich hab das auch. Jedoch am ganzen körper. Alles zusammen hab ich vielleicht noch 20 quadrat centimeter haare am körper. Bin 16

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BBuBDB
23.06.2016, 11:59

mach mir doch keine angst 😅

0

Ds Alter spielt dabei keine Rolle  .... hast Du auch schon ein großes Blutbild machen lassen?  An irgendwas muss es ja liegen und generell ist Haarausfall organisch bedingt, auch wenn ebenso Stress/Depressionen/etc. dazu führen können ... aber das wirkt dann ja eben auch wieder auf den Organismus aus.

Tipps kann Dir dazu lediglich jemand geben, der die Ursache herausfindet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann trotzdem vererbt sein weil eventuell jemanden wie dein Uhr Uhr Uhr Großvater oder so das hatte. Es kann einige Generationen überspringen. Kann aber auch nur ein anderer gendefekt sein bei dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da würde ich den Hausarzt fragen. Vielleicht ist es eine Hormonstörung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der typische kreisrunde Männerhaarausfall fängt leider in dem Alter oft schon an. Wer da drüber kommt, den erwischt es dann erst 20-30 Jahre später oder wird eben dann grau.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?