Mit 1800 kcal abnehmen?

8 Antworten

Hallo,

Abnehmen ansich ist in der Theorie leicht:

Es müssen mehr kcal verbrannt werden, als man zu sich genommen hat.

Arbeite am besten mit der Hilfe einer App, wo du deine täglichen Mahlzeiten und deine Sporteinheiten hinzufügen kannst. So siehst du schnell, wieviel du verbrannt hast und behältst immer die Übersicht über deine Ernährung.

Umso mehr kcal du verbrennt, desto mehr kannst du natürlich abnehmen. 1kg Körperfett entspricht ungefähr 7000kcal, die verbannt werden müssen.

Es ist aber ratsam, lieber langsam und gesund abzunehmen, da ansonsten die Gefahr des Jojo-Effekts steigt.

Liebe Grüße :)

Hey, das kommt darauf an, wie viel Sport du machst. Dein Umsatz ohne Sport ist bei unter 1700 kcal. Da musst du schon wirklich viel Sport machen bzw. dich täglich bewegen , damit du mit 1800 kcal abnimmst. Wahrscheinlich wird es eher langsam gehen, aber es sollte funktionieren.

Hey, wie weiter unten schon richtig beschrieben wurde, benötigst du für einen gesunden und wirksamen Gewichtsverlust ein Kaloriendefizit von ca 200kcal pro Tag.

Da du aber kaum wissen kannst, wie hoch dein täglicher Grundumsatz ist, würde ich dir empfehlen, einen Diätologen in deiner Umgebung aufzusuchen. Anhand einer sogenannten BIA-Messung wird dann genau ermittelt, wieviel du essen solltest.

Und falls du kein Geld dafür hast, versuche es mit 1800kcal und schreibe regelmäßig mit, wie sich dein Gewicht entwickelt. Stell dich zB jeden Sonntag zur möglichst gleichen Zeit auf die Waage. Hast du nach 2 Wochen zugenommen oder dein Gewicht blieb gleich, waren 1800kCal zu viel. Reduziere dann auf 1700kCal usw. So kannst dich langsam aber sicher rantasten.. :)

Wünsche dir viel Erfolg. :)

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Fraglich wozu man einen wirksamen Gewichtsverlust braucht und was ein Diätologe tatsächlich sagen würden wenn eine 14-jährige in die Praxis kommt die mit 51 Kilo auf 1,62m abnehmen möchte.

0
@Ostsee1982

Wozu man einen unwirksamen Gewichtsverlust braucht, finde ich ehrlich gesagt fraglicher.

Und ein Diätologe würde ihr beratend zur Seite stehen und sie bei ihrem Ziel begleiten, oder ihr davon abraten, wenn der Körper dadurch zu dünn werden würde.

Deshalb auch der Ratschlag.

0
@Mathias Scheiber

Man braucht in dem Gewichtsbereich gar keinen Gewichtsverlust. Welche 14-jährige hält sich mitten in der Pubertät wohl nicht für zu dick...

0

Was möchtest Du wissen?