Mit 18 zuhause aussiehen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du hast hier genau zwei Möglichkeiten. Entweder bezahlt dein Vater deine Wohnung oder du selber. Vom Staat gibt es hier keinerlei Unterstützung. Wie heißt es so schön: Kein Geld, keine Musik...

Wenn du dir keine Wohnung leisten kannst, müssen deine Eltern dir Unterhalt bezahlen, der Unterhaltsanspruch besteht allerdings nur, wenn du zur Schule gehst oder eine Ausbildung machst. Die Sache mit dem Unterhalt ist allerdings nicht einfach, z.B. müssen die Eltern keinen Unterhalt bezahlen, wenn sie unter dem so genannten Selbstbehalt von 1100 Euro monatlich liegen, bzw. müssen Sie nur so viel bezahlen bis ihnen noch 1100 Euro für sich bleiben.

Der Staat wird dir das nicht bezahlen. Bis zum Abschluss deiner Erstausbildung sind deine Eltern für deinen Unterhalt zuständig. Er kann dir natürlich eine Wohnung, Nebenkosten usw. bezahlen, eine Verpflichtung dazu besteht aber nicht.

Das kannst Du Dir aus dem Kopf schlagen. Wenn Du keine eigene Wohnung finanzieren kannst, geht das nicht. Du wirst bei Deinem Vater wohnen bleiben, bis Du finanziell auf eigenen Füßen stehst. Und staatliche Beihilfen gibt es dafür nicht.

Die einzige Möglichkeit wäre, dass dein Vater das finanziert. Öffentliche Hilfen gibt es nicht.

Was möchtest Du wissen?