Mit 18 ohne das Wissen der Eltern ausziehen

7 Antworten

naja also ich würde mir noch 2 Wochen oder so Zeit lassen, dann kannst du den Mietvertrag und alles andere selber unterschreiben. Nein ab dann wenn du 18 bist brauchst du deine Eltern nicht mehr um Erlaubnis zu bitten, da du ja Volljährig bist, und Volle Geschäftsfähigkeit erlangt hast. lg und viel Glück

Bitte bespreche Dich hier https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php

Wenn Du nachweisbare Gründe hast dürfte es kein Problem sein mit Unterstützung des Jugendamtes nach Beratung der kompetenten Ehrenamtlichen auf genannter Seite Anspruch auf Unterhalt und Kindergeld zu behalten.

Deine zweite Frage:

Lässt sich nicht einfach so pauschal beantworten. Bitte bevorzuge die Suche nach WG-Zimmer, Wohnen gegen Hilfe und rechne lieber mit einem etwas längeren Weg zur Uni denn entsprechend günstig dürften die Preise werden. Wohnen gegen Hilfe bedeutet in der Regel dass eine ältere Person eine zu große Wohnung oder ein zu großes Haus hat, also mindestens ein freies Zimmer, anstelle einer Haushaltshilfe z.B. einen Menschen sucht der sich um den Garten kümmert oder einkaufen geht oder hilft zu putzen. In der Regel wird im Vertrag genau festgelegt welche Arbeit geleistet werden soll. Diese Menschen stehen dann auch oft gerne mit Rat zur Seite. Mit einem Uni-Ausweis bekommst Du wohl in jeder Stadt eine vergünstigte Monatskarte des Öffentlichen-Nahverkehrs. Dann kannst Du den Weg zum lernen nutzen. Hast ja einen Chauffeur. Ist reine Gewohnheitssache. Und schaue bitte bei arbeiterkind dot de nach Tipps.

Natürlich bist Du volljährig wenn Du 18 bist. ABER so lange Dir Deine Erziehungsberechtigten anbieten bei ihnen zu wohnen und leben hast Du nur dann Anspruch auf Unterhalt und Kindergeld (Abzweigungsantrag recherchieren) wenn Du gute Gründe für den Auszug nachweisen kannst und die Unterstützung des Jugendamtes bestenfalls hast denn es kann durchaus damit gerechnet werden dass Du danach ohne Geld da stehst. Vermieter wissen davon natürlich und werden sich entsprechend absichern wollen, also trotz Volljährigkeit nachfragen wie die Eltern dazu stehen, nach Kaution fragen, einem Bürgen. Die Pflichten des JA findest Du bei Wikipedia ausführlich beschrieben. Öffne die Links im Beitrag und lese auch diese ausführlich.

Wenn du volljährig bist, kannst du tun und lassen, was du willst. Wenn du dich selbst finanzieren kannst, interessiert das niemanden.

Du brauchst nichts sobald du 18 bist. Allerdings solltest du zuerst mal deine Finanzen überprüfen. Wieviel Geld steht dir denn dann zur Verfügung?

Ich habe Ersparnisse über 6500€ und gehe neben zu noch Arbeiten auf 450€ Basis. Möchte ja nur eine 1Zimmer Wohnung

0
@Sweeluz

Wenn du nicht gerade irgendwo in einer Waldhütte wohnen willst solltest du Miniumum 300-400 € Miete einkalkulieren (in jeder Stadt wo sich eine Universität befindet) Und mit dem Einkommen wirst du aber dann keinen Mietvertrag bekommen...die Ersparnisse sind deinem Vermieter nämlich egal

1

Wenn du volljährig bist, kannst du im Prinzip machen was du willst. Natürlich wenn du für einen Auszug irgendwelche Unterstützung benötigst, ist es damit vorbei. Dann müssten schon erhebliche Gründe vorliegen, damit du öffentlich unterstützt würdest.

Nur dein Wunsch, gerne auszuziehen, reicht also keinesfalls.

Was möchtest Du wissen?