Mit 18 nach Thailand?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo
Ich bin Thomas, viel älter wie Du, lebe seit 7 Jahren glücklich in Thailand und möchte Dir ein paar Tips geben:

a) Kostenlos leben; Vergiss nicht, dass Deine Freundin - auch wenn sie studiert - vielleicht in ganz, ganz bescheidenen Verhältnissen lebt. Da wäre als erstes mal vielleicht Ferien angesagt um zu sehen, ob Du Dich dort dauerhaft wohl fühlen würdest.
b) Thai Frauen sind in der Regel ganz gutmütig und viele auch bescheiden. Aber ein Studium kostet für die Thais viel Geld. Zudem ist es so, dass die Familie häufig ausserhalb der Stadt lebt und von der Tochter (oder von Dir wenn Du dauerhaft mit ihr weilst) regelmässig Geld erwartet. Das muss nicht besonders viel sein, aber es wird regelmässig an Dich herangetragen werden, glaub mir. (Es sei denn, Deine Freundin käme aus einer wohlhabenden Familie).
c) Hier als Ausländer arbeiten ist nicht so ganz einfach. Die Nachfrage nach Jobs für Ausländer ist gross, das Angebot an solchen Jobs (für nicht besonders Qualifizierte wie z.B. Aerzte, Architekten, Spezialisten jeder Branche) relativ klein. Einen Job findet ein junger Ausländer am Ehesten in der Gastronomie, aber auch da ist es nicht einfach. Und denk daran; Die Löhne sind hier - auch bei tieferen Lebenshaltungskosten - sehr gering. So verdient z.B. eine Verkäuferin so um die 10'000 Bath, was dann unter 300 Euro wäre.
d) Du sagst, Du hättest ein bisschen Ersparnisse. Wieso nicht mal in Urlaub hierhin gehen und die Freundin dann (mit einem Unterbruch des Studiums) nach Europa mitnehmen. Dort könnte Sie ein bisschen Deutsch lernen, was ihr im späteren Leben immer helfen wird. Und Du könntest Deine Ausbildung beenden, was ich sehr empfehlen würde. 
Nur so Ideen. Aber solltest Du effektiv bald nach Thailand gehen; sei vorsichtig (mit dem Geld); vertraue den Thais, aber nicht zu viel. Pass auf, dass Du nicht ausgenutzt oder über den Tisch gezogen wirst. Und: sorge dafür, dass Du eine gute Versicherung für Krankheit und Unfall hast; denn krank oder verunfallt sein, kostet hier eher mehr wie bei uns (falls man ein gutes Spital wählt).
Ich wünsche Dir alles Gute. Thailand ist super zum Leben, aber pass auf Dich auf und überlege Dir, ob es nicht besser wäre, zuerst die Ausbildung abzuschliessen.
Liebe Grüsse

Thomas

Mach das einfach und geh nach Thailand. Du wirst deine eigenen Erfahrungen machen. Es gibt genung Schlaumeier, die nur immer das Haar in der Suppe finden wollen, aber deren meinung kannste vergessen. In Deutschland wirste noch viel mehr ausgenutzt und ausgenommen vom Arbeitgeber und vom Staat als in jedem anderen Land. Das schlimmste was passieren kann ist doch zu Hause zu bleiben und im ganzen Leben nur in Kleinkleckersdorf zu versauern.  

Also wenn Du zur Zeit noch Austauschschüler in Amerika bist und noch 3 Monate vor Dir hast und anschließend nach Thailand willst (wohl auch für ein paar Monate) dann frage ich mich wie Du deine Lehre bis 2019 zu Ende bringen willst....

Aber egal:

Entweder Du versucht es mit mehreren aufeinanderfolgenden Touristenvisa (jeweils maximal 3 Monate Aufenthalt am Stück - danach muß eine Ausreise erfolgen) oder mit dem bereits genannten Education-Visa (Aufenthalt bis zu einem 1 Jahr - aber mit Kosten für die Schule verbunden)

Und nur zum Essen und Schlafen wirst Du kaum nach Bangkok wollen - da kommen schon noch ein paar weitere Kosten auf Dich zu. Schließlich will man ja was erleben - erst recht wenn man nichts zu tun hat.

Education Visa dürfte günstiger kommen - klappt es aber mit deiner Freundin nicht dann ist die Kohle trotzdem fürs ganze Jahre weg.

Mit Touristen-Visa gibt es jeweils nur 60 Tage = 2 Monate Aufenthaltserlaubnis!

0
@bjc51

Die 2 Monate kann man vor Ort gegen eine Gebühr von 1900 Baht bei der Immigration um 30 Tage verlängern - macht dann effektiv 3 Monate Aufenthalt. Man hat zwar keinen Rechtsanspruch auf die Verlängerung aber i.A. ist es kein Problem.

Habe ich schon 6 mal gemacht ....allerdings bin ich jeweils nach 3 Monaten dann für mindestens 1 Monat nach Deutschland gereist bevor ich mit dem nächsten Tourist-Visa eingereist bin.

Wenn man per Tourist-Visa einen "lückenlosen" Thailand Aufenthalt "bastelt" könnte es vielleicht schwieriger werden.

Aber mit einem Multiple-Entry-Tourist-Visa sollte man z.B 2 x 3 Monate ohne Pause (aber mit einer Ausreise in der Mitte) hinbekommen.

0
@MalNachgedacht

Das Multiple-Entry-Tourist-Visa kostet 150 Euro. Dazu dann zwei Verlängerung 2 x 1900 Baht nochmal 110 Euro. Plus ein Tagestrip in ein Nachbarland und wieder zurück 100 Euro.

Macht zusammen 460 Euro für 6 Monate

Beim EdVisa muss auch alle 90 Tage eine Verlängerung für 1900 Baht beantragt werden.

In 6 Monaten muß man mindestens 200 Unterrichtsstunden absolvieren - die kosten je nach Schule auch so um die 700 Euro

EdVisa ist also teurer und man verbringt auch viel Zeit an der Schule - aber wenn man natürlich in Thailand auf Dauer leben will ist es natürlich schon ein Vorteil wenn man einigermassen Thai kann.

0
@MalNachgedacht

Bis Du sicher, daß das ED-Visa alle 3 Monate verlängert werden muß? Oder muß man sich nicht nur melden alle 3 Monate bei der Immigration?

0
@bjc51

Hast recht, muß lt. ABC-Sprachschule alle 3 Monate bei der Immigration für 1.900 THB verlängert werden

0

Natürlich ginge das. Für die Frage des Visums kommt es darauf an, wie lange du bleiben willst.

30 Tage sind visumsfrei.

Kein Problem, wenn Du thailändisch lernst an einer anerkannten Sprachschule dort. Wäre eh sehr empfehlenswert, wenn Du mit Deiner Thai-Freundin zusammen bleiben willst. Das nennt sich ED-Visa =education. Mach das, das ist eine Super-Chance ein tolles exotisches Land kennen zu lernen. So eine Chance haben nicht viele.

Nochmals zu Erklärung: Mit einem ED-Visa kannst Du ein  ganzes Jahr in Thailand bleiben und dann auch für ein weiteres Jahr erneuern, wenn Du Deinen Sprachkurs oder sonstiges Studium weiterhin belegst.

0

Was möchtest Du wissen?