Mit 18 Jahren eine eigene Wohnung (Vollwaise)?

3 Antworten

Erstens ist die Anzahl der Vollwaisen auf dieser Seite rel. gering.

Zweitens ist für über 18 jährige auch das Jugendamt weiter der Ansprechpartner, wenn es den Jugendlichen schon vor dem 18. Lebensjahr betreut hat. 

Drittens vermute ich mal, dass es sich da um Einzelfallentscheidungen handelt. 

Viertens (eine Vermutung von mir) wird das Jugendamt vermutlich alles machen, dass du das Abitur NICHT abbrichst. Ich tippe mal weiter, dass du BAB (oder sowas ähnliches) zuzüglich deiner Vollwaisenrente bekommen wirst. 

nun zu drittens wie meinst du das mit einer Einzelfalls Entscheidung? Vor Gericht/beim Jugendamt oder wie darf ich mir das Vorstellen/Vorbereiten?

Und zu viertens: Ja was soll ich denn machen? Ohne Job/Ausbildung kein Geld ohne Geld keine Wohung...und einfach so werden die mir das Geld sicherlich nicht. Aber danke erstmal für die Antwort

0
@Ezio999999

Mit Einzelfallentscheidung meinte ich, dass man die Vergehensweise bei einem anderen Vollwaisen nicht mit deinem Fall unbedingt vergleichen kann. 

Und bei viertens, es gibt doch diese Bundesausbildungshilfe. Es könnte aber auch Schüler Bafög oder sowas in der Richtung gezahlt werden. 

0
@konzato1

Ach so, da hab ich irgendwie was überlesen. Ja danke auf jeden Fall erstmal. Dann mal schauen wies mit den Geldern aussieht.

0

Schildere einfach Dein Problem.

Du bekommst ja Vollwaisenrente uund Kindergeld. Möglicherweise steht Dir auch Schülerbafög zu. Vlt. reicht das ja für eine kleine Wohnung.

gut das mit den Geldern stimmt Problem wird nur sein das ich diese nur bekomme, solange ich in der Schule ODER in einer Ausbildung bin. Wenn ich dann aber in 2-3 Monaten einfach da stehe ohne Wohnsitz wird es schon etwas schwierig mit ersteres (solange ich vielleicht noch als Nachzügler bei einer Ausbildung aufgenommen werden würde)

0
@beangato

ja aber, .. als ob der Staat dann einfach dann die nächsten 2 Jahre die Kosten übernehmen würde ... und selbst angenommen wenn, wie würde ich dann die Wohnung danach finanzieren? Jobs sollen wohl momentan schwer zu bekommen sein wie Wohnungen an sich

0
@Ezio999999

Nach dem Abitur studierst Du, da kannst Du Bafög bekommen. Oder Du beginnst eine Ausbildung, in der Du Geld verdienst. 

0
@beangato

hmm nun gut. Hört sich zumindest nach einem soliden Plan an. Nun muss ich ja dann erstmal schauen, was das Amt dazu sagt und ob ich dann halt einen Vermieter finde, der bei dem Zeug dann auch mitmacht

0
@beangato

Vielen Dank dir und für deine Antworten/Hilfe :)

1

Ab 18 bist du volljährig. Also einen Schulabschluss sollte man schon haben. Ist der Vormund nicht so lange für dich verantwortlich, bis die Ausbildung beendet ist? Ansonsten ist ab 18 das Jobcenter für dich zuständig. 

Naja meinen MSA hab ich ja schon logischer weise. Und nein, mein Vormund trägt nur bis zu meinem 18ten Lebensjahr die Verantwortung. Sie macht das "Ehrenamtlich" [Ehrenamtliche Bestallung wird das glaub ich genannt/steht das auf ihren Zettel (was für ein scheiß Name ^^)]

0

Mietvertrag unterschrieben bevor er bewilligt wurde vom Amt!?

Ich war vor 3 Tagen auf dem Amt ich bin 17 habe ein Kind und wollte mit meinem Freund in eine eigene Wohnung ziehen da es bei uns zuhause elterlicherseits große Probleme gibt und wir nicht länger dort wohnen können. Die Bearbeiterin auf dem Amt meinte zu uns wir können den Mietvertrag unterschreiben wenn wir wollen zum 01.01.2014 aber die Wohnung müsste innerhalb der Grenzen liegen. Sie habe extra nochmal nachgefragt da ich ja 17 bin und es würde alles klappen. Da wir eine Wohnung in Aussicht hatten und der Vermieter super nett war haben wir den Mietvertrag auch am darauffolgenden Tag direkt unterschrieben da unsere Situation ziemlich ausweglos ist im Moment und wir nirgendwo bleiben können. Am nächsten Tag waren wir beim Jugendamt und die sagten uns ich könne garnicht in eine eigene Wohnung ziehen bevor ich keine Bescheinigung hätte dass ich im Elternhaus nicht weiter verbleiben kann. Da war ich erstmal baff und habe mich garnicht getraut zu sagen dass wir schon längst einen Mietvertrag unterschrieben haben. Die Frau vom Jugendamt ist auch ziemlich unfreundlich gewesen und meinte sie würde uns keine eigene Wohnung geben wollen etc.. und dabei muss sie uns den Schein ausstellen ! Was machen wir jetzt ? Wären wir nicht zum Jugendamt gegangen hätte das Amt die Wohnung bezahlt auch ohne Schein ! Wir hatten das ja extra vorher gefragt und die Frau meinte es würde alles klar gehen ..

Jetzt hab ich Angst dass das Amt doch nicht zahlt obwohl die Frau gesagt hat wir können den Vertrag unterschreiben ...

...zur Frage

Ich gehe in Teilzeit arbeiten und würde gerne wissen, wie das mit Wohnung ablaufen würde, könnt ihr mir helfen?

Ich bin 18 Jahre alt und gehe ab dem 15.10 in Teilzeit arbeiten. Mein Bruttolohn beträgt 730 Euro im Monat. Knapp 600 Euro Netto dann. Wir (ich, meine Mutter und meine kleine Schwester) haben zum 31.10.2015 die Kündigung bekommen und müssen daher ausziehen. Meine Mutter besteht darauf, dass ich aber in eine eigene Wohnung ziehe. Aber mit knapp 600 Euro kann ich mir nicht die Miete und meinen Lebensunterhalt leisten. Ich würde gerne wissen, ob jemand mir vielleicht erklären könnte wie es dann ablaufen würde? Zumal ich auch kein Geld für die Einrichtung hätte.. Im Moment leben wir noch vom Amt.

...zur Frage

Wann kann ich den Antrag auf eigene Wohnung vom Jugendamt stellen?

Hey Community,

Wann kann ich beim Jugendamt ein Antrag auf eine eigene Wohnung beantragen denn ich halte es Zuhause nicht mehr aus !

...zur Frage

Eltern trennen sich - Anspruch auf eigene Wohnung mit 18?

Hallo, meine Eltern trennen sich und ich möchte mich nicht entscheiden bei wem ich wohnen will und bei wem nicht. Daher ist meine frage: Habe ich einen Anspruch auf eine eigene Wohnung (18 Jahre, Schülerin)? Eltern können die Wohnung nicht mitfinanzieren.

...zur Frage

1. Einrichtungsgeld vom Jobcenter? Obwohl schon einmal vom Jugendamt?

Hey Leute, hätte da mal eine Frage. Eine Freundin von mir hat 1 Jahr lang in der Jugendhilfe gelebt (eigene Wohnung aber vom Jugendamt, das Geld und Miete auch von Jugendamt gezahlt bekommen) und zieht jetzt aber in eine andere Wohnung wo sie aber vom Jobcenter lebt. Hat allerdings vom Jugendamt schon einmal 1. Einrichtungsgeld erhalten. In der Wohnung waren aber Küche usw enthalten und in der neuen Wohnung nicht. Kann sie noch mal beim Jobcenter (also diesmal nicht vom Jugendamt) 1. Einrichtungsgeld beantragen?

...zur Frage

Schwester ist schwanger mit 17. Hilfe?

Ich hätte da ein paar Fragen, einfach weil es mich beschäftigt und ich hätte gerne mal ein paar Erfahrungsberichte. (Nächste Woche haben wir alle Termin bei profamilia, also brauche ich nicht den Tipp, dass wir dort hin sollen) Wie gesagt, sie ist 17 und schwanger. Was sind eure Erfahrungen ? Sie hat keine Ausbildung, keinen Job, ihr freund auch nicht, sie lebt bei unseren Eltern - welche beide arbeiten gehen, sie leben in einem großen Haus auf dem Dorf. Der geburtstermin des Kindes und ihr 18. Geburtstag liegen dicht beieinander. Schaltet sich das Jugendamt ein ? Und wenn sie z.b. 2 Tage nach der Geburt 18 wird, "geht" das Jugendamt dann automatisch wieder ? Welche finanzielle Unterstützung bekommt sie ? Erstausstattung ? Kann sie sich eine eigene Wohnung nehmen, bzw. Wird diese bezahlt ? Wie groß und wie teuer dürfte sie sein ? Darf ihr freund auch mit in die Wohnung ? Welche Nachteile gibt es, wenn sie und ihr Freund nicht verheiratet sind (also für das Kind ) ?? Bekommt sie nur finanzielle Unterstützung wenn sie nicht bei unseren Eltern lebt oder auch wenn sie dort bleibt ? Wenn sie finanzielle Unterstützung bekommt, wann bekommt sie die ? Also wie lange vor der Geburt um alles besorgen zu können ? Und ALLGEMEIN wie denkt ihr so darüber ? Kann eine 17 jährige damit fertig werden ? Ich mach mir einfach sorgen ? Danke danke danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?